Nissan NV200 London Taxi: Die Wachablösung einer Ikone

, 10.08.2012


Was wäre die Olympia-Metropole London ohne die typischen schwarzen Taxis? Das „Black Cab“ von Hersteller LTI stellt eine echte Ikone dar und gehört zum Straßenbild Londons wie die Queen zu Großbritannien. Doch jetzt nimmt Nissan nach dem Erfolg in New York auch den Taximarkt der britischen Hauptstadt ins Visier: Mit dem NV200 London Taxi entwickelten die Japaner eine neue Vision des künftigen Londoner Taxis mit seinen 300.000 Passagieren pro Tag.


Das Fahrzeug wird im Vergleich zu aktuellen Taxi-Modellen deutlich weniger CO2 emittieren, was perfekt zur Luftqualitätsstrategie des Londoner Bürgermeisters Boris Johnson passt. Zudem plant Nissan Tests mit dem rein elektrisch angetriebenen e-NV200. Auch die Behindertenverbände und die einflussreiche Londoner Taxifahrervereinigung begrüßen die Vorstellung des Nissan NV200 London Taxis.

Nachdem die Taxiversion des Nissan NV200 bereits in Tokio enthüllt und als exklusives „Taxi of Tomorrow" in New York City ausgewählt wurde, stellt London die nächste Station der globalen Vision von Nissan für den privaten Transportdienstleistungssektor dar.

Nissan ist in der Londoner Taxi-Szene kein Unbekannter: Das legendäre LTI FX4 „Fairway" Black Cab (1987 - 1997) wurde seinerzeit von einem 2,7 Liter großen TD27-Dieselmotor von Nissan angetrieben. Der Motor stand damals für mehr Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz und trieb auch den Fairway-Nachfolger TX1 (1997 - 2002) an.

„Der NV200 bringt die besten Voraussetzungen für das London Taxi mit", sagt Steve McNamara, Generalsekretär der Taxifahrer-Vereinigung. „Es ist wichtig, dass er wie ein Taxi aussieht, einen komfortablen Ein- und Ausstieg bietet und zuverlässig ist. Wenn die Verbrauchswerte halten, was sie versprechen, dann wird der NV200 ein Verkaufsschlager."


Nissan entwickelte das NV200 London Taxi von innen nach außen, um Passagieren und Fahrern größtmöglichen Komfort in einem großzügig geschnittenen Innenraum zu bieten - insbesondere auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Zudem soll das Fahrzeug effizienter und umweltverträglicher als die aktuell eingesetzten „Black Cabs" sein. Das neue Taxi basiert auf dem NV200 - dem vielseitig einsetzbaren Kompakt-Van, der seit seiner Markteinführung Ende 2009 in weltweit 40 Ländern bereits über 100.000 Mal verkauft wurde.

In der Version als London Taxi bietet der NV200 Platz für fünf Passagiere: Drei nehmen auf der Rückbank Platz, für zwei weitere Mitfahrer stehen herunterklappbare Sitze entgegen der Fahrtrichtung zur Verfügung. Die Rückbank lässt sich darüber hinaus verschieben, um den Laderaum variabel zu halten und Raum für Rollstühle zu schaffen. Den Beifahrersitz entfernte Nissan, so dass sich dort weiteres Gepäck unterbringen lässt.

Ein herausragendes Merkmal stellen die seitlichen Schiebetüren dar, die einen besonders bequemen Ein- und Ausstieg erlauben. Zudem erhöhen die Schiebetüren die Sicherheit von Fußgängern, Radfahrern und anderen Verkehrsteilnehmern, da sie nicht plötzlich zur Seite aufschwingen können. Ein Glasdach gibt derweil den Blick nach oben frei und bringt mehr Licht in den Innenraum.

Auch bei den Betriebskosten hat das NV200 London Taxi gegenüber den derzeit eingesetzten Fahrzeugen die Nase vorn. Das mit einem sparsamen 1.5-Liter-dCi-Vierzylinder-Dieselmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstete Fahrzeug unterbietet mit einem Verbrauch von 53,3 mpg (umgerechnet 5,3 Liter/100 km) die effizienteste Version des aktuellen Londoner Taxis TX4 um 50 Prozent. Der CO2-Ausstoß beläuft sich auf lediglich 138 g/km, während der TX4 im Durchschnitt 209 g/km CO2 emittiert. Nach abschließenden Tests, einschließlich eines Crash-Tests, wird erwartet, dass der NV200 im weiteren Jahresverlauf die vollständige Zertifizierung als London Taxi erhält.

Einen noch größeren Einfluss auf die Verbesserung der Londoner Luftqualität dürfte eine elektrische Version des London Taxis bieten. Als Hersteller, der mit dem Nissan Leaf das erste vollelektrisch betriebene Familienfahrzeug einführte, könnte Nissan seine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der Elektromobilität mit einem rein elektrischen e-NV200 London Taxi unterstreichen. Dazu führt Nissan Gespräche mit allen Beteiligten über weitere Investitionen in die erforderliche Ladeinfrastruktur.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Nissan-News
Nach einem harten Kampf blieben 12 deutsche Finalisten übrig.

Nissan GT Academy: Deutschland-Finale härter denn je

Nachdem sich Anfang Mai 2012 die Tore der diesjährigen „Nissan GT Academy“ in Zusammenarbeit mit „Sony Playstation“ und dem allseits bekannten Rennsimulator „Gran Turismo 5“, öffneten, gab es für die …

Im Kampf gegen Kriminelle setzt die Polizei in Portugal jetzt Elektroautos ein.

Nissan Leaf: Polizei setzt auf lautlose Verbrecherjagd

Im Kampf gegen Kriminelle setzt die Polizei in Portugal jetzt Elektroautos ein. Der Nissan Leaf mag zwar bei der Verfolgungsjagd außerhalb der Städte meist das Nachsehen haben, ein Vorteil ist dem Leaf …

Im edlen Platinum-Dekor glänzen der Nissan Pathfinder Platinum und Navara Platinum.

Nissan Pathfinder und Navara Platinum: Die …

Im edlen Platinum-Dekor glänzen zwei neue Nissan-Sondermodelle des Pathfinders und des Navaras. Äußerlich heben sich die Platinum-Ausgaben des SUVs und des Pickups, die sonst durch den Dreck wühlen, durch in …

Nissan Prince Royal: Im Auftrag seiner Majestät

Nissan Prince Royal: Im Auftrag seiner Majestät

Majestätisch klingt bereits der Name: Nissan Prince Royal. Doch es waren nicht nur Ambitionen; denn dieses Fahrzeug stellte tatsächlich das erste staatstragende Flaggschiff der japanischen Automobilindustrie …

Senner Tuning Nissan Juke

Senner Nissan Juke: Neue Stärke in scharfem Bonbon-Rot

Ganz so brutal wie der 550 PS starke Nissan Juke-R geht der von Senner aufgebaute Juke 1.6 DIG Turbo nicht zu Werke. Aber mit einer Leistungssteigerung auf 225 PS und 275 Nm (Serie 190 PS / 240 Nm), einem …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo