Saab 9-5 Aero: Mit BioPower auf 310 PS

, 02.01.2006

Saab präsentiert auf der Auto Show in Los Angeles (6. bis 15. Januar 2006) sowie anschließend auch auf der North American International Auto Show in Detroit (14. bis 22. Januar 2006) ein leistungsstarkes BioPower-Konzept auf Basis des Topmodells Saab 9-5 2.3 Turbo Aero. Der normalerweise 191 kW / 260 PS starke SportCombi erreicht beim Betrieb mit Bio-Äthanol (E85) ein Leistungsplus von nahezu 20 Prozent auf 228 kW / 310 PS. Gleichermaßen steigt das maximale Drehmoment von 350 auf bullige 440 Newtonmeter.


Der schwedische Autohersteller möchte mit dem Konzept demonstrieren, dass außerordentliche Leistungsfähigkeit und Rücksicht auf die Umwelt sehr gut miteinander vereinbar sind. Die Kombination aus Fahrspaß und innovativer, verantwortungsvoller Technologie entspricht skandinavischer Tradition, Leistung und Verantwortung in Einklang zu bringen.
{ad}
Das BioPower-Konzept Saab 9-5 Aero wird nur auf den beiden US-amerikanischen Automobilmessen präsentiert. Es soll die Möglichkeiten aufzeigen, die mit der Umstellung eines klassischen Benziners mit Turboaufladung auf den Betrieb als Flexible-Fuel Vehicle mit Bio-Äthanol realisierbar sind. Eine Serieneinführung dieses Top-of-the-Line-Modells ist – im Gegensatz zum bereits erfolgreich in den Verkauf gestarteten Saab 9-5 2.0t BioPower – derzeit nicht vorgesehen.

Der Saab 2.0t BioPower wird in Schweden, dem Heimatmarkt von Saab, seit Mitte letzten Jahres angeboten und macht inzwischen 70 Prozent aller 9-5 Verkäufe aus. Auch in Deutschland bieten die Schweden dieses 110 kW / 150 PS – mit Äthanol sogar 132 kW / 180 PS – starke Flexible-Fuel Vehicle seit November 2005 an. Das Plus an Umweltfreundlichkeit und Leistungsfähigkeit bekommen die Kunden zum Aufpreis von lediglich 1.000 Euro gegenüber der Benziner-Version 2.0t, die als Limousine 30.450 und als SportCombi 31.500 Euro kostet. Als nächsten Schritt plant Saab die Einführung einer BioPower-Version für die Sport-Limousine, den neuen SportCombi und das Cabriolet der Modellfamilie 9-3.


Bio-Äthanol: Kraftstoff auf pflanzlicher Basis

Bio-Äthanol wird kommerziell aus landwirtschaftlich angebauten Nutzpflanzen oder aus im Wald auftretenden Pflanzenresten hergestellt. Anders als bei dem auf der Basis von Öl hergestellten Benzin erhöht die Verbrennung von Äthanol nicht den Anteil des zur Klimaerwärmung beitragenden „Treibhaus-Gases“ Kohlendioxid (CO2) in der Atmosphäre, da die während der Fahrt anfallenden Emissionen durch den CO2-Anteil ausgeglichen werden, der beim Anbau der für die Herstellung des Treibstoffs benötigten Nutzpflanzen der Atmosphäre entzogen wurde. Im Gegensatz dazu gelangt durch den Verbrauch von fossilem Benzin „neues“ CO2 in die Atmosphäre, ohne das zu „recyceln“, was schon dort ist. In Schweden wird Äthanol im Mischungsverhältnis von 85 Prozent Äthanol zu 15 Prozent Benzin als E85-Kraftstoff verkauft und trägt damit zu einer Reduzierung des CO2-Ausstoßes von bis zu 80 Prozent im Vergleich zur Benzinverbrennung bei.

Der Preis für E85 liegt an schwedischen Tankstelle um 25 Prozent unter dem Benzinpreis. Tests haben ungefähr gleich hohe Treibstoffkosten bei Fahrten in der Stadt und im gemischten Zyklus ergeben, während sich bei gleichmäßigem Fahren auf der Autobahn bis zu 15 Prozent einsparen lassen.

Die mit 104 RON höhere Oktanzahl von E85 ermöglicht einen früheren Zündzeitpunkt als im Betrieb mit Benzin, so dass mehr Leistung ohne das gefährliche „Klopfrisiko“ erzeugt werden kann. Erforderlich ist lediglich die Verwendung beständigerer Materialien für Ventile und Ventilsitze sowie der Einsatz von Äthanol-kompatiblen Werkstoffen für das Kraftstoffsystem mit Tank, Kraftstoffpumpe, Kraftstoffleitungen und Verbindungsstücken.


Die BioPower-Motoren wurden von schwedischen Ingenieuren in Zusammenarbeit mit Ingenieuren von General Motors in Brasilien entwickelt. Das Land selbst produziert aus Zuckerrohr 100-prozentiges Äthanol – den auf dem heimischen Markt dominierenden Treibstoff E100.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Saab-News
Neuer bulliger V6-Turbo für den Saab 9-3 Aero

Neuer bulliger V6-Turbo für den Saab 9-3 Aero

Für alle Varianten des Saab 9-3 (Sport-Limousine, SportCombi und Cabriolet) ist ab sofort eine völlig neu entwickelte Topmotorisierung lieferbar: ein 2,8-Liter-V6-Triebwerk mit Turboaufladung. Der Motor …

Saab 9-5 jetzt mit progressivem Styling

Saab stellt in Frankfurt auf der IAA im September 2005 die umfassend überarbeitete Modellreihe 9-5 als Weltpremiere vor. Ins Auge stechen bei Limousine und SportCombi das progressive, moderne Styling. Auch …

Saab rüstet spürbar auf - Tuning mit Werksgarantie

Die individuellen Möglichkeiten für Saab-Kunden, die Leistung ihrer Fahrzeuge spürbar zu steigern und ihren Auftritt noch sportlicher zu gestalten, sind so umfangreich wie nie zuvor. Unter der Bezeichnung …

Vielseitig: Der neue Saab 9-3 SportCombi

Saab erweitert seine 9-3-Modellfamilie um den leistungsstarken SportCombi. Seine Weltpremiere feiert das jüngste Modell des schwedischen Automobilherstellers Anfang März auf dem Genfer Automobil-Salon. Mit …

Der schnelle Hirsch aus der Schweiz

Hirsch Performance aus der Schweiz rundet das Saab-Angebot für den 9-3 Aero nach oben ab: Mit dem Performance-Kit steigt die Leistung von 210 PS auf 252 PS - und das bei einem satten Drehmoment von 370 Nm. …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo