Sportec RS700: Der Audi RS 6 als echter Business-Sportwagen

, 20.03.2009

Der Audi RS 6 stellt schon serienmäßig einen echten Business-Sportwagen dar, der nur so vor Kraft strotzt. Sportec bietet jetzt ein komplettes Veredelungsprogramm für den Audi RS 6 an und nannte seine Kreation „Sportec RS700“. Im Mittelpunkt steht selbstverständlich die Leistungssteigerung des 5,0 Liter großen V10-Biturbo-Triebwerkes, das nach dem Eingriff satte 700 PS leistet und den Audi RS 6 auf beeindruckende, elektronisch begrenzte 310 km/h beschleunigt.


Stehen serienmäßig beim Audi RS 6 „nur“ 580 PS an, legen die Tuner aus der Schweiz schon kräftig zu. Gleiches gilt für das maximale Drehmoment, das Sportec von 650 Nm auf fulminante 800 Nm anhebt. Das reicht aus, um mit der Allrad-Limousine den Spurt von 0 auf Tempo 100 in nur 4,0 Sekunden zu meistern. Die 200 km/h-Marke lässt der Sportec RS700 bereits nach 12,0 Sekunden hinter sich.

Um diesen Power-Output zu erreichen, tauscht Sportec die originalen Katalysatoren gegen Hochleistungskatalysatoren mit höherem Durchsatz aus. Optional ersetzte der Tuner die Auspuffanlage durch eine modifizierte Hochleistungsabgasanlage mit vier 76 Millimeter großen Endrohren, die durch einen sportlichen Sound glänzen. Danach wird das Fahrzeug mit der neu programmierten Motorsteuerung auf dem hauseigenen Allradprüfstand komplett abgestimmt.


Damit so viel Leistung auch sicher auf dem Boden ankommt, offeriert Sportec einen Tieferlegungssatz, der die Karosserie des Audi RS 6 um 30 Millimeter absenkt und die perfekt mit dem elektronischen Fahrwerk harmoniert. Für den Kontakt zum Asphalt sorgen derweil besonders leichte „Sportec Mono/10“-Felgen in 22 Zoll mit Reifen im Format 265/30.

Das Felgen-Design verleiht dem Sportec RS700 sportliche Nuancen und gibt der Gesamtoptik der Limousine einen Schuss mehr Leichtigkeit, welche Sportec mit einer Carbon-Frontspoilerlippe und einem Carbon-Heckdiffusor ergänzt, der ebenfalls das Handling bei hohen Geschwindigkeiten verbessert.

Schon ab Werk besticht das Interieur des Audi RS 6 durch feinste Materialien wie Carbon, Aluminium, Klavierlack, Leder und Alcantara. Die stark profilierten Sportsitze vermitteln währenddessen beste Unterstützung. So beschränkt sich Sportec im Innenraum auf edle Aluminium-Accessoires in Form eines Pedalsets und einer dazu passenden Fußstütze.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

20.03.2009

Die erste getunte RS6 Limo ... Schön dezent gehalten:applaus:

20.03.2009

Ich fand schon den RS6 mit 580 PS ziemlich geil aber mit 700 ps... uii uii uii

20.03.2009

Bravo; korrekt getunt: dezent gehalten (tolle Felgen), Leistung rauf. Den Weg ist auch Abt erfolgreich gegangen, glaube dem RS6 würden großartige Änderungen onehin nichz gut stehen. Christian Abt hat sogar einen RS6 Avant mit 750 PS. 700 sind aber alles andere als wenig.

21.03.2009

So langsam finde ich diese Leistungssteigerei am Audi RS6 nur noch übertrieben. Schon mit 580PS ist man gut bedient. Wir reden hier schließlich über eine Oberklasselimousine und einen Oberklassekombi und nich über einen Sportwagen. Ansonsten bin ich beim Thema Leistungssteigerung sehr offen, aber hier gehts doch einfach nur um eine hohe PS-Zahl, dessen bessere Beschleunigungswerte doch eh nie nutzen kann, weil der RS6 nicht für die Rennstrecke gebaut wurde. Noch ein paar Worte zur Optik. Diese Felgen finde ich unpassend. Trotz der Tieferlegung wirkt der RS6 jetzt richtig hochbeinig und unsportlich. Da würde ich eher zu den Serienfelgen greifen.

13.04.2009

Welcher VAG tuner hat sich den noch nicht am RS6 versucht?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
Abt Audi AS5-R: Kräftig wie ein Supersportwagen

Abt Audi AS5-R: Kräftig wie ein Supersportwagen

Den Sportgeist des Audi A5 Coupés weckte Abt bereits im Sommer 2007 und präsentierte einen dynamischen Edel-Sportler mit einer extravaganten Optik. Jetzt kommt die Krönung mit dem AS5-R, der mit der Kraft …

Audi R15 TDI: Neuer Diesel-Rennsportwagen für den Sieg von Le Mans

Audi R15 TDI: Neuer Diesel-Rennsportwagen für den …

Als erster Automobilhersteller der Welt entwickelte Audi einen Diesel-Rennsportwagen der zweiten Generation. Mit dem neuen Audi R15 TDI möchte Audi seine Vormachtstellung bei dem legendären 24-Stunden-Rennen …

Audi TT RS: Die neue Fahrmaschine im Detail

Audi TT RS: Die neue Fahrmaschine im Detail

Mit dem neuen Audi TT RS kehrt im Sommer 2009 erneut ein Fünfzylinder aus Ingolstadt auf die Straßen zurück. Das 2,5-Liter-Triebwerk mit Turboaufladung und Benzindirekteinspritzung leistet 340 PS und 450 Nm …

Audi TT RS: Erste Infos über den neuen Leistungssportler

Audi TT RS: Erste Infos über den neuen Leistungssportler

Audi baut wieder einen starken Fünfzylinder: Seine Weltpremiere feiert der neue Audi TT RS auf dem Genfer Automobilsalon (05.03.2009 - 15.03.2009) und die ersten Informationen sind nun bekannt. Der …

Audi A4 Allroad quattro: Ein Typ, der keine Grenzen kennt

Audi A4 Allroad quattro: Ein Typ, der keine Grenzen kennt

Audi bringt den neuen A4 Allroad quattro an den Start, der seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (05.03.2009 - 15.03.2009) feiert. Mit einem permanenten Allradantrieb und der erhöhten …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo