Subaru Impreza WRX STI: Der schnellste, agilste Serien-Subaru

, 28.12.2007

Die drei Buchstaben STI setzen der Subaru Impreza-Baureihe traditionell die sportliche Krone auf. Hinter dem Appendix verbirgt sich Subaru Tecnica International Inc. (STI), das für den Motorsport zuständige Tochterunternehmen des japanischen Herstellers. Auch die dritte Generation des Straßen-Rennwagens Impreza WRX STI repräsentiert den stärksten, schnellsten und agilsten Serien-Vertreter seiner Produkte. Im Februar 2008 kommt der Subaru Impreza WRX STI in Deutschland auf den Markt.


Impreza WRX STI auf neuer Basis

Die Basis für den WRX STI stellt der neue Impreza dar, den Subaru im Oktober 2007 auf dem deutschen Markt einführte. Der neue Impreza WRX STI ist 4,415 Meter lang, 1,795 Meter breit und 1,475 Meter hoch. Damit steht der kompakte Allradler satt auf der Straße. Zwar ist auch der neue Renner wie seine "zivile" Basis 5 Zentimeter kürzer als der Vorgänger, doch der Radstand wuchs um fast 10 Zentimeter auf stolze 2,625 Meter. Von diesem Zuwachs profitieren Innenraum und Agilität gleichermaßen; denn die Überhänge vorne und hinten sind deutlich kürzer.

Die Sportsitze liefern perfekten Seitenhalt sogar in wirklich schnell gefahrenen Kurven, die Abstände zur Pedalerie und Schalthebel stimmen. Der neue Impreza WRX STI ist zwar kompromisslos auf Leistung getrimmt, dennoch haben die Konstrukteure bei der Entwicklung auch den Themen Sicherheit, Umweltverträglichkeit und Alltagstauglichkeit hohe Bedeutung zugemessen. In allen Fahrzeugbereichen setzt Subaru auf Leichtbautechniken, um das Gewicht seines neuen Straßen-Rennwagens zu reduzieren. So bringt der neue Impreza WRX STI nur 1.505 Kilogramm auf die Waage.


Das neue Cockpit ist übersichtlich, die klassischen Rundinstrumente liegen wohlgeordnet vor dem vertikal und axial verstellbaren Dreispeichen-Lenkrad. Alle Instrumente besitzen eine "Sweep"-Funktion, d. h. beim Einschalten der Zündung leuchten die roten Zeiger auf, "wischen" einmal bis zum Maximum-Anschlag und pendeln wieder in den Normbereich zurück.

 

2,5-Liter-Boxermotor mit 300 PS

Den Impreza WRX STI treibt ein 2,5-Liter-Vierzylinder-Boxermotor mit Turboaufladung an, der 300 PS bei 6.000 U/min leistet. Das maximale Drehmoment von 407 Nm liegt bei 4.000/min an. Serienmäßig kombiniert Subaru den Turbo-Boxer mit einem kurz gestuften 6-Gang-Schaltgetriebe, das seinen positiven Beitrag zu den bemerkenswerten Fahrleistungen leistet. In 5,2 Sekunden beschleunigt der neue WRX STI aus dem Stand auf Tempo 100 und beendet erst bei 250 km/h seinen Vortrieb. Der Verbrauch bleibt mit 10,3 Litern Superbenzin angemessen.


Allradantrieb „Symmetrical AWD“

Die Symmetrie der Konstruktion ist das bestimmende Spezifikum des Allradantriebs "Symmetrical AWD". Vom Motor über Getriebe, Kardan-Antriebswelle bis zum Hinterachs-Differential verläuft der gesamte Antriebsstrang in einer geraden Linie mit einer horizontal symmetrischen Auslegung. Alle schweren Komponenten, wie z. B. Getriebe und Endabtrieb, befinden sich zwischen den beiden Achsen. Dies vermeidet überflüssiges Gewicht an Front und Heck und verringert das Giermoment des Fahrzeugs. Ein geringes Giermoment optimiert wiederum das Lenkverhalten des Fahrzeugs, da es das Trägheitsmoment in der Lenkung vermindert und somit das gesamte Fahrverhalten des Autos verbessert.

Für die filigrane Feinabstimmung aller wesentlichen Fahrzeugkomponenten sorgt derweil das "Subaru Dynamic Chassis Control Concept", kurz "Subaru DC3". Eine neue Lenkung und Hinterradaufhängung tragen wesentlich zum dynamischen Fahrerlebnis bei. Die neu entwickelte Mehrlenkerachse ist kleiner sowie leichter und tiefer eingebaut.


Das Fahrwerk selbst besteht aus einer Einzelradaufhängung mit invertierten Federbeinen und langem Federweg sowie Stabilisatoren. Dabei befindet sich die Hydraulikeinheit oben im Dämpferbein (statt unten) und die Schubstange unten (statt oben). Diese Umkehrung erhöht die fahrdynamische Stabilität. Der Impreza WRX STI steht entweder auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern mit Reifen der Dimension 235/45 R17 oder auf 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit Pneus im Format 245/45 R18.

Die Verzögerung besorgt eine Brembo-Rennbremsanlage mit Bremszylindern, Doppelkammer-Bremskraftverstärker und vier innenbelüfteten Bremsscheiben. Serienmäßig ist die Bremse mit dem elektronisch geregelten "Super-Sports-ABS", inklusive Querbeschleunigungssensor, kombiniert. Hinzu kommt eine elektronische Bremskraftverteilung.

 

Steuerbare Getriebetechnik für Drift und Schnee optimiert

Für den neuen Impreza WRX STI überarbeiteten die Ingenieure das vom Fahrer steuerbare serienmäßige Mittendifferential (Driver's Control Centre Differential - DCCD). Über einen Drehknopf in der Mittelkonsole regelt der Fahrer manuell die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. So lässt sich das Fahrverhalten präzise auf die persönlichen Vorlieben einstellen. Wenn man beispielsweise stärker driften möchte, lenkt der Fahrer mehr Drehmoment an die Hinterachse. Wer automatische Balance wünscht, überlässt die Drehmomentverteilung der Elektronik.


Drei Modi stehen zur Verfügung: Der „Auto Mode“ meistert alle Straßenbedingungen und Fahrsituationen, während beim „Auto+ Mode“ das Sperrdifferential bei der Fahrt geschlossen bleibt und die Traktion durchgängig optimiert - ideal für glatte Bedingungen. Beim „Auto- Mode“ bleibt das Sperrdifferential während der Fahrt hingegen offen, um die optimalen Handlingeigenschaften zu erhalten, was sich bei trockenen Bedingungen und Straßen mit gutem Grip eignet.

Das modifizierte elektronische Stabilitätsprogramm - bei Subaru heißt es VDC (Vehicle Dynamics Control) - bietet dem Fahrer drei Arbeitsbereiche: Der als Standard aktivierte „Normal Mode“ wird mit allen Straßenbedingungen und Fahrsituationen fertig. ABS (Antiblockiersystem), EBD (Elektronische Bremskraftverteilung), TCS (Traktionskontrolle) und Stabilitätsassistent (Stability Assist Control) arbeiten dabei ganz normal.

Für Drift-Liebhaber gibt es den „Traction Mode“, bei dem die Traktionskontrolle und der Stabilitätsassistent nur eingeschränkt arbeiten, der Motor allerdings jederzeit seine volle Leistung entfaltet. Wer sich hingegen aus tiefem Schnee oder Schlamm befreien muss, ist mit dem „Off Mode“ gut bedient, bei dem sich das System bis auf ABS abschalten lässt.

Drei steuerbare Motorcharakteristika zur Wahl

Erstmals verfügt ein Impreza WRX STI über das SI-Drive (Subaru Intelligent Drive). Das Prinzip heißt: Aus Eins mach Drei. Der Fahrer hat die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Fahr-Modi, mit denen er Motorsteuerung und elektronische Drosselklappe modifiziert. SI-Drive aktiviert daraufhin drei signifikant unterschiedliche Motorcharakteristika. In allen Modi zeigt eine Schaltpunktanzeige den günstigsten Zeitpunkt zum Gangwechsel an.

Der "Intelligent Mode" erleichtert das Fahren im Stadtverkehr bei unteren sowie mittleren Drehzahlen und trägt zur Wirtschaftlichkeit bei. Der Kraftstoffverbrauch wird gesenkt, der Motor entfaltet seine Kraft sanft und geschmeidig. Die jeweils ideale Leistung liefert derweil der „Sport Mode“, der willig jeden Gasbefehl befolgt und sportliches Fahren bei den meisten Straßenzuständen gestattet. Auf optimales und präzises Ansprechverhalten ausgelegt ist der „Sport Sharp Mode“, der das Potential des STI-Motors voll ausschöpft.

6 Kommentare > Kommentar schreiben

28.12.2007

Erstmal an sich natürlich sehr schick und extrem sportlich. Aber ich muss sagen, dass mir die alte Form doch besser gefiehl. Diese erinnert mich jetzt zu sehr an Ford Focus und Mazda 3. Die Front ist wirklich gut gelungen. Schön aggresiv. Und der Motor ist ja wohl eine Wucht! 300 PS und gute 5 Sekunden auf 100 km/h! Das Teil muss wirklich ordentlich zur Sache gehen!! :evil:

29.12.2007

Hiermit nehme ich jede Kritik am Design des alten Impreza zurück. Die Front ist noch erträglich, aber alles was danach kommt.... Das Steilheck ist so unpassend. Dann noch diese Audi Rückleuchten und der Spoiler. Die Felgen sind ein paar Nummer zu klein. Wenn doch wenigstens die Stufenheck Variante aus Japan besser aussehen würde, aber nein, die sind genauso schlimm aus. Ich möchte den alten Impreza zurück! Undzwar genau so: [URL=http://www.worldcarfans.com/2061122.003/subaru-rb320-special-edition-uk]Subaru Impreza RB320[/URL]

29.12.2007

Audirückleuchten?? Wo?? Ok, die Felgen könnten eine Nummer größer sein, aber das ist ja meistens so bei diesen Rallye-Strassenversionen. Da achten die Hersteller nicht so aufs geile Ausehen, sondern auf die Nähe zum Rennsport, Strassentauglich gemacht eben. Der verlinkte Impreza ist natürlich ein Sahnestück! Hatten wir den nicht auch schonmal hier im Forum? Sieht einfach schweinegeil aus, so komplett in schwarz!! :evil:

29.12.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Likwit [/i] [B]Audirückleuchten?? Wo?? [/B][/QUOTE] Schau dir z.B. mal das A3 Cabrio an. [URL=https://www.speedheads.de/auto/forum/audi/audi_a3_cabrio_voll_stoff_unter_freiem_himmel-t10709.html?]Hier[/URL]. Und dann guck dir das zweite Bild an. Denk dir mal die Heckleuchten nach dem Facelift am A3 Sportback. Ajso so viel Unterschied zum Subaru besteht dann da gar nicht. Der Teil der Rückleuchten in der Heckklappe ist fast identisch. Außerhalb besteht ein kleiner Unterschied. Aber ansonsten bis auf die Farbe gleich. Bleibt nur die Frage, was war zu erst? Audi A5 oder Subaru Impreza?

29.12.2007

[URL=http://www.subaru.com/shop/overview.jsp?model=IMPREZAWRX&trim=4DOOR&command=overview]Hier[/URL] übrigens mal die angesprochene neue Stufenheckvariante, welche es in Deutschland nicht gibt. Einfach auf Exterior 360° klicken und erschrecken.

26.04.2009

Ich find den neuen Subaru Impreza WRX STI richtig super!:applaus: Der vorgänger war schon richtig geil und der hier gefällt mir noch besser! ;) Vorallem als Rallywagen is der richtig schick! =) Super Japaner!:applaus: [I]"SHIFT_the way you move"[/I]


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Subaru-News
Subaru Exiga Concept : Der dynamische Großraumkombi

Subaru Exiga Concept : Der dynamische Großraumkombi

Subaru stellt mit dem Exiga auf der Tokio Motor Show (27.10.2007 - 11.11.2007) das Konzept eines siebensitzigen Großraumkombis vor. Dank eines üppig bemessenen Innenraums bietet der Exiga sieben Erwachsenen …

Subaru G4e Concept : Der energiegeladene Öko-Flitzer

Subaru G4e Concept : Der energiegeladene Öko-Flitzer

Subaru machte sich Gedanken über ein kleines, agiles Elektrofahrzeug und präsentiert mit dem G4e Concept das Ergebnis auf der Tokio Motor Show (27.10.2007 - 11.11.2007). Schon optisch wirkt das G4e Concept …

Subaru Tribeca: Der geliftete SUV mit Kraftzuwachs

Subaru Tribeca: Der geliftete SUV mit Kraftzuwachs

Der Subaru Tribeca wurde als progressives Sport Utility Vehicle (SUV) entwickelt. Das Fahrzeug verfügt über einen Boxermotor und den Subaru-typischen symmetrischen Allradantrieb, der für Agilität und …

Subaru Impreza WRC Concept : Der Vorbote einer rassigen Sport-Version

Subaru Impreza WRC Concept : Der Vorbote einer …

Subaru nutzt seit Jahren die Wettbewerbe der FIA Rallye-Weltmeisterschaft als denkbar härtestes Testfeld, um seine Technologien zu verfeinern und auf eine höhere Leistungsebene zu bringen; denn die …

Subaru Impreza: Der Neue zeigt sportliche Zurückhaltung

Subaru Impreza: Der Neue zeigt sportliche Zurückhaltung

Fast unbemerkt fuhr der neue Subaru Impreza kürzlich bei den Händlern vor. Der Japaner spricht die neue Designsprache, die eher zurückhaltend sportliche Eleganz vermitteln soll. Schlanke Formen, prägnantes …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo