Toyota TMG Yaris R1A: Rallye-Einstieg zum günstigen Preis

, 14.08.2012


Toyota kehrt in den Rallye-Sport zurück und zeigt den neuen TMG Yaris R1A (TMG = Toyota Motorsport GmbH) erstmals anlässlich der ADAC Rallye Deutschland, die vom 24.- 26. August 2012 stattfindet. Das vor allem für Neueinsteiger entwickelte Wettbewerbsfahrzeug bietet pures Rallye-Feeling zum erschwinglichen Preis. TMG bietet das Basisauto samt Umbau-Kit zum Preis von 26.775 Euro brutto zzgl. Umbaukosten an.


Der Umbau-Kit von TMG, der ein Wettbewerbs-Abgassystem mit Kat, eine kürzere Gesamtübersetzung und ein höhenverstellbares Fahrwerk mit speziell entwickelten Federn beinhaltet, machen aus dem Yaris mit dem 1.3-Liter-Benziner ein seriennahes Rallye-Auto nach dem R1A-Regelwerk des Automobil-Weltverbandes FIA. Darüber hinaus umfasst der Kit eine umfassende Sicherheits-Ausstattung mit Überrollkäfig, sowie Unterschutz für Ölwanne, Treibstofftank und -leitungen, Feuerlöschanlage, Rallyesitzen samt 6-Punkt-Gurten und Not-Hauptschalter.

Der 1.3-Liter-Vierzylinder-Motor des 3,885 Meter langen, 1,695 Meter breiten und 1,510 Meter hohen TMG Yaris R1A mobilisiert 99 PS und 120 Nm Drehmoment, wiegt aber auch nur rund 1.000 Kilogramm und stellt bei dem Preis eine echte Ansage für Rallye-Einsteiger dar. Die Top-Speed des kleinen Japaners liegt bei 175 km/h. An die Vorderräder erfolgt die Kraftübertragung über das aus der Serie bekannte 6-Gang-Getriebe. Ein Differenzial ist ebenfalls im Ausstattungsumfang ohne Aufpreis enthalten.

Noch vor Jahresende soll der TMG Yaris R1A seine FIA-Homologation erhalten und damit weltweit das erste Fahrzeug sein, das nach den FIA-R1A-Regularien (bis 1.400 cm³) bei regionalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen bis hin zu Läufen zur Rallye-WM eingesetzt werden kann. Ferner prüft TMG derzeit die Möglichkeit, 2013 innerhalb einer bestehenden Rallye-Meisterschaft sechs Läufe zu einem eigenen Markenpokal zu organisieren. So könnten erfolgreiche Fahrer der eingesetzten TMG Yaris R1A ihr Budget mit Preisgeldern aufbessern.

Im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland, dem neunten Lauf zur FIA WRC Rallye-WM, feiert der TMG Yaris R1A seine Premiere vor großem Publikum. Als Vorauswagen wird der kleine Sportler mit Isolde Holderied am Steuer, die 1994 und 1995 die Damenwertung der Rallye-Weltmeisterschaft gewann, im Wettbewerbstempo die Streckenbedingungen auskundschaften und den Zuschauern den Start jeder Prüfung bekanntgeben. Neben der ehemaligen Werksfahrerin aus Zeiten von TMGs WM-Teilnahme wird TMG-Teammitglied Herbie Hossbach auf dem „heißen Sitz“ Platz nehmen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere MG-News
Toyota TMG EV P002 beim Pikes Peak Hill Climb 2012

Toyota TMG EV P002 gewinnt beim Pikes Peak-Bergrennen

Spektakulär ist das „Pikes Peak“-Bergrennen in den USA, bei dem die Teilnehmer ihre hochgetunten Fahrzeuge halsbrecherisch vom Startpunkt in genau 2.862 Metern Höhe über 19,99 Kilometer und die 156 Kurven …

Der neue Mercedes A 45 AMG soll anderen Kompaktsportlern das Leben schwer machen.

Mercedes A 45 AMG: Der erste Blick auf die neue …

Zu neuen Höchstleistungen treibt Mercedes-Benz seine A-Klasse im Jahr 2013; denn dann kommt mit dem A 45 AMG ein neuer Kompaktsportler auf den Markt, um dem VW Golf R, dem Audi RS3 Sportback und sogar dem …

Väth Mercedes-Benz SLS AMG Roadster V63S

Väth Mercedes SLS AMG Roadster: Eine brachiale Offenbarung

Der Mercedes SLS AMG Roadster beflügelt nicht nur die Gedanken, sondern auch den renommierten Tuner Väth. Serienmäßig bereits mit einer imposanten Leistung von 571 PS ausgestattet, setzt Väth auf die …

Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake

Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake: Das absolute …

Eine völlig neue Art von Performance und Stil zeigt der bis zu 557 PS starke Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake. Der sportliche Coupé-Kombi richtet sich als attraktive Alternative an designorientierte …

Der Toyota TMG EV P002 soll mit Elektro-Power am Pikes Peak Hill Climb teilnehmen.

Toyota TMG EV P002: Mit Elektro-Power auf den Pikes Peak

Ihre brutal hochgetunten Fahrzeuge prügeln die Piloten beim legendären „Pikes Peak“-Bergrennen in den USA spektakulär vom Startpunkt in genau 2.862 Metern Höhe über 19,99 Kilometer und die 156 Kurven der …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo