ADAC-Autokostenvergleich: Autogas drückt Autokosten

, 15.04.2010

Ein aktueller Autokostenvergleich des ADAC hat ergeben, dass die Käufer, die sich für einen Neuwagen mit serienmäßigem Autogasantrieb entscheiden, meist eines der günstigsten Fahrzeuge ihrer Klasse fahren. Bis auf Fahrzeuge der oberen Mittelklasse und der Oberklasse finden sich Autos mit diesem Antrieb in allen anderen Fahrzeugklassen unter den Top Fünf in Sachen Wirtschaftlichkeit. Besonders deutlich zeigt sich dies bei den Kleinwagen. Sowohl der Günstigste (Mitsubishi Colt) als auch der Dritt- und Viertplatzierte (Dacia Sandero, Hyundai i20) fahren mit Autogas.

Ein ähnliches Bild bietet sich in der unteren Mittelklasse. Zweiter und dritter Rang gehen an den Lada Priora 2170 und den Kia cee’d in der jeweiligen Autogasversion. Der günstigste Wagen dieser Klasse ist der Dacia Logan mit Benzinantrieb, der dank eines sehr niedrigen Neupreises auf monatliche Gesamtkosten von 358 Euro kommt. Er ist damit sogar etwas günstiger als der Fünftplatzierte der Kleinwagen – der VW Polo (360 Euro).

In der Mittelklasse und der oberen Mittelklasse ist man mit Modellen von Skoda besonders preiswert unterwegs. In der Mittelklasse gehen die ersten beiden Plätze an den Octavia 1.4 Tour (Benzinantrieb) und den Octavia Combi 1.6 mit Autogas. Der Sieger in der oberen Mittelklasse ist der Superb. Dass sich besondere Umweltfreundlichkeit auch für den Geldbeutel lohnen kann, beweist der zweitplatzierte dieser Klasse, der Volvo V70 1.6D DRIVe. Als erster Diesel erhielt der schwedische Kombi vor Kurzem die maximale Wertung von fünf Sternen im ADAC EcoTest.

Ein Vergleich sei erlaubt: Mit 1.020 Euro ist der Chrysler 300 C der günstigste Vertreter der Oberklasse, der damit aber mehr als das Dreifache dessen kostet, was für die beiden günstigsten Fahrzeuge der Kleinwagenklasse aufzubringen ist. Für den Toyota Aygo und den smart fortwo sind 320 Euro im Monat fällig.

Bei der ADAC-Rechnung wurden alle Ausgaben inklusive Wertverlust erfasst. Gerechnet wurde mit einer Haltedauer von vier Jahren bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometern.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

ADAC: Steigende Kraftstoffpreise verteuern Autohaltung

ADAC: Steigende Kraftstoffpreise verteuern Autohaltung

Der Autokosten-Index, den der ADAC vierteljährlich gemeinsam mit dem Statistischen Bundesamt veröffentlicht, liegt damit bei 111,5 Punkten, der Lebenshaltungs-Index bei 108 Punkten. Mit dem Autokosten-Index …

ADAC-Staubilanz 2009 : Täglich 1.000 Kilometer Stau

ADAC-Staubilanz 2009 : Täglich 1.000 Kilometer Stau

Die Bilanz des Vorjahres hatte eine Gesamtstaulänge von 375.000 Kilometern ergeben. Bei der Anzahl der Staus verzeichnete der Automobilklub dagegen einen Anstieg um 10.000 auf 140.000. Nach Ansicht des ADAC …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo