Essen 2003: Carlsson CLK-RS - Coupé sportiv mit 480 PS

, 15.12.2010

Die Hochleistungstechnik von Carlsson fängt dort an, wo das Werk aufhört. Es verwundert nicht, dass Carlsson auf Basis des CLK 55 AMG ein noch exklusiveres und sportlicheres Coupé kreierte, welches auf der Essen Motor Show 2003 zu sehen war: den CLK-RS mit 480 PS.

Die Motorleistung erhöht sich durch ein neues Kompressorsystem auf kraftvolle 480PS / 353 KW bei einem maximalen Drehmoment von 650 Nm bei 2800 U/min und unterstreicht damit nachhaltig den sportlichen Charakter des CLK-RS. Die Spitzengeschwindigkeit wurde mit über 310 km/h gemessen. Die Beschleunigungszeit bei einem Sprint von 0 auf 100 km/h beträgt 4,4 Sekunden und von 0-200 km/h 14,2 Sekunden.

Die beeindruckende Leistungssteigerung basiert auf einem Kompressor, der in die Motoreinheit integriert und - optisch wie technisch - optimal zwischen den Zylinderbänken platziert ist. Die Vorteile des Hochleistungsladers auf Wankel-Lizenz liegen in seinem hohen Wirkungsgrad (bis über 70 Prozent), einem verschleißarmen, ruhigen Lauf, hoher Haltbarkeit, sofortigem Ansprechen und geringem Gewicht.

Das anspruchsvolle Komplettprogramm für den Carlsson CLK-RS umfasst ein Aerodynamikpaket, welches aus Front- und Heckschürze mit großen Lufteinlässen für Intercooler- und Bremslüftung besteht. Ein zusätzlicher Heckspoiler und eine Frontlippe sorgen für die Reduzierung des Auftriebs an Vorder- und Hinterachse und fügen sich ästhetisch in das exklusiv-sportive Gesamtbild ein. Weiterer Bestandteil des Carlsson-Programms ist das höhenverstellbare Gewindefahrwerk, welches über eine 9-fach einstellbare Zug- und Druckstufe verfügt und extreme Kurvengeschwindigkeiten erlaubt.

Der Überrollbügel des CLK-RS bietet zusätzliche Sicherheit und trägt darüber hinaus zur Versteifung der Karosserie bei. Ergonomisch geformte Recaro-Schalensitze sowie das ergonomisch geformte Lenkrad sorgen für Sicherheit und Komfort im Innenraum.

Ein weiterer Bestandteil des exklusiven Programms ist die Sportauspuffanlage in Edelstahl, deren Sport-Nachschalldämpfer (4-Rohrausführung mit ovalen Endblenden) den richtigen sportlichen Sound hervorbringen.

Für den CLK-RS empfiehlt Carlsson für die Vorderachse ultraleichte Schmiederäder in der Dimension 8,5 x 19“ (235/35 Dunlop SP 9000 Extra Load) und für die Hinterachse in der Dimension 10 x 19“ (265/30 Dunlop SP 9000 Extra Load). Die 16-Speichen-Räder runden das sportiv-elegante Erscheinungsbild des CLK-RS ab und sind exklusiv nur bei Carlsson erhältlich.

Zurück zur Einleitung mit Inhaltsverzeichnis

7 Kommentare > Kommentar schreiben

15.12.2003

oh wei, das erste Bild lässt ja einen schrecklichen Heckspoiler erahnen . Was soll denn die Kiste kosten ? Mit Sicherheit wieder völlig unverhältnismäßig dazu, dass es ein CLK bleibt, wobei die Motorleistung sicherlich nicht zu verachten ist :cool:

15.12.2003

Außer dem absolut scheußlichen Heckflügel ([URL=http://www.supercars.de/data/_cboa/98/835/480/9883579.jpg]Heck CLK-RS[/URL]) gibt es an diesem Wagen eigentlich nichts zu bemängeln. Die Optik ist klasse, die Leistung auch. Zudem gefällt mir der Innenraum mit den Schalensitzen sehr gut. Wäre dieser dumme Heckflügel nicht, wäre der Wagen rundum gelungen.

15.12.2003

[QUOTE][i]Original geschrieben von rennfahrer [/i] [B]Was soll denn die Kiste kosten ? [/B][/QUOTE] Habe gerade bei Carlsson angerufen. Der CLK-RS kostet 124.000 EUR.

15.12.2003

@Drängler Tatsächlich, der Spoiler ist ja wirklich ziemlich misslungen. Eine dezente Lippe hätte doch auch gereicht...

15.12.2003

Wer da wohl die Zielgruppe ist? Für den Standartproll ist der doch zu teuer...

15.12.2003

Japan oder Arabien wäre vermutlich interessant. Die Scheichs sammeln alles mit viel Leistung und die Japaner lieben getunte deutsche Fabrikate und Spoiler.

15.12.2003

Dann ist er wenigstens aus den Augen, aus dem Sinn...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Essen 2004: Carlsson CM50 K - Der Mercedes CLS 500 …

Erstmals zu sehen war auf der Essen Motor Show 2004 der Carlsson CM50 K. Basierend auf dem Mercedes-Benz CLS 500 entwickelten die Carlsson-Ingenieure ein faszinierendes Traumauto mit beeindruckenden …

IAA 2003: Carlsson SL-RS - Der schnellste SL auf dem Markt

Auf der IAA stellte Carlsson den schnellsten SL, der zur Zeit auf dem Markt erhältlich ist, vor: Den SL-RS mit 560 PS auf Basis des SL 55 AMG. Durch die Veredlung erhöht sich die Motorleistung des edlen …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo