Essen 2004: Abt Golf GTI - Der aggressive Klassiker noch sportlicher

, 20.12.2004

Er ist das Kultobjekt schlechthin. Schon seit Generationen begeistert der VW Golf GTI alle Fans von aggressiven, sportlichen, aber trotzdem bezahlbaren Autos. Zeitgleich zur Auslieferung der ersten Modelle im November präsentierte Abt Sportsline seine Version des zeitlosen Originals auf der Essen Motor Show: mehr Power, mehr Aggressivität, noch mehr Sportlichkeit.


„Wer einen Golf GTI fährt, der muss nichts mehr erklären.“ So lautet ein Slogan, mit dem Volkswagen das jüngste Baby aus Wolfsburg bewirbt. Das dürfte allerdings kaum für Fahrer des Abt Golf GTI gelten. Schon auf den ersten Blick wird seine Herkunft deutlich: Dafür sorgen ein kompletter Karosseriebausatz inklusive Frontlippe aus Carbon, Seitenleisten, Heckschürze und einem Endschalldämpfer mit vier verchromten Endrohren.
{ad}
Unter dem Blechkleid - die Haube des Ausstellungsfahrzeuges in Essen ist aus Karbon gefertigt - setzt sich die Handschrift der Kemptener Ingenieure und Designer fort. Die Leistung des von Natur aus schon flotten 2.0 FSI-Triebwerks steigt nach der Kur bei Abt Sportsline auf 230 PS an und erfährt mit 310 Newtonmeter einen frischen Vortrieb. Damit nicht nur im Vorwärtsgang alles glatt läuft, ist der Abt Golf GTI mit einer neuen Sportbremsanlage ausgestattet.

Für eine optimale Lage auf den Autobahnen sorgt das Abt-Sportfahrwerk, das nicht nur höhenverstellbar ist, sondern sich auch in der Zug- und Druckstufe einstellen lässt. So ist der Abt Golf GTI für jede Herausforderung auf der Straße bestens gerüstet und vorbereitet. Den Kontakt zwischen Technik und Asphalt stellen die Abt-Sportfelgen SP1 in der Dimension 8,5 x 19 Zoll mit entsprechender Bereifung des Partners Dunlop her.


So großzügig die Verantwortlichen bei Abt Sportsline mit Leistung und Sportlichkeit umgehen, so dezent setzen sie weitere optische Ausrufezeichen rund um ihren neuen Sportler: Das markante Abt-Logo findet sich auf dem Lenkrad und auf dem Heck; auch die roten Recaro-Sportsitze und die GTI-Fußmatten im Innenraum sind mit den drei prägnanten Buchstaben versehen.

Ein Detail, das in Essen erstmals präsentiert wird, sorgt sicher für Gesprächsstoff: Abt Sportsline entwickelte für seine Version des GTI Flügeltüren. Eine Brücke zum Motorsport, in dem sich die Motorsport-Mannschaft aus Kempten als „Audi Sport Team Abt Sportsline“ in dieser Saison einmal mehr als eines der erfolgreichsten deutschen Teams präsentierte und erstmals die Teamwertung der DTM holte.


Zurück zur Einleitung mit Inhaltsverzeichnis

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

IAA 2003: VW concept R - Die neue …

Volkswagen zeigte sich mit einer Designoffensive auf der IAA und stellte der Öffentlichkeit die Roadsterstudie concept R vor. Das aus jedem Blickwinkel „scharfe“ Design im Stile eines zum Sprung bereiten …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo