Mercedes-Benz SLR McLaren: Das Ende einer großen Ära

, 31.12.2009

Im Dezember 2009 wurden die letzten Exemplare des Mercedes-Benz SLR Stirling Moss als krönender Abschluss der SLR-Modellfamilie gebaut. Damit geht die aktive Ära des SLR-Supersportwagens von Mercedes-Benz und McLaren zu Ende. Mit dem Flügeltüren-Coupé setzten Mercedes-Benz und McLaren im Jahre 2004 gemeinsam den Mythos der legendären SLR-Rennsportwagen aus den 1950er-Jahren fort.



Mercedes-Benz SLR McLaren 722 Edition

Fünf faszinierende Varianten brachte die SLR-Familie hervor: zwei Coupé-Varianten, zwei Roadster-Versionen und den kompromisslos puristischen SLR Stirling Moss. Dieses atemberaubende Hochgeschwindigkeitsfahrzeug wurde auf 75 Exemplare limitiert und setzt nun den Schlusspunkt der modernen SLR-Geschichte. Insgesamt produzierten die Macher rund 2000 SLR. Das Projekt „SLR“ war von Beginn an zeitlich begrenzt.

Sachlich betrachtet, steht das legendäre Kürzel „SLR“ lediglich für die drei Begriffe „sportlich“, „leicht“ und „Rennsport“. Für Kenner jedoch ist die magische Buchstabenkombination die Bezeichnung für ein Traumauto von besonderem Rang, das als Symbiose aus Dynamik, Leistung und Komfort eine beispiellose Fahrfreude verheißt.



Mercedes-Benz SLR McLaren Stirling Moss

Als letztes Modell der SLR-Familie stellte Mercedes-Benz mit dem auf 75 Einheiten limitierten SLR Stirling Moss im Januar 2009 die spektakuläre Ausführung der Neuinterpretation des 300 SLR vor. Weder Dach noch Windschutzscheibe trennen hier Fahrer und Beifahrer von der Natur; sie genießen Hochgeschwindigkeitsfaszination mit allen Sinnen auf direkte Weise.

Der V8-Kompressormotor mit 650 PS beschleunigt den SLR Stirling Moss in weniger als 3,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, während die Höchstgeschwindigkeit 350 km/h beträgt. Dieses extreme Konzept machte den Hochleistungssportwagen zum würdigen und legitimen Träger des Namens von Stirling Moss, der in den 1950er-Jahren die legendären SLR-Rennsportwagen von Mercedes-Benz von Sieg zu Sieg pilotierte.

Wie ein Mythos entsteht

Geboren wurde der SLR-Mythos im Jahre 1955, als Rudolf Uhlenhaut, der damalige Pkw-Versuchschef und Leiter der Rennwagen-Entwicklung von Mercedes-Benz, eine bestechende Idee verwirklichte. Er verband Design und Technik des seit 1954 produzierten aufsehenerregenden „Flügeltürers“ Mercedes-Benz 300 SL mit den herausragenden Eigenschaften des 300 SLR, eines der erfolgreichsten Rennsportwagen aller Zeiten.

Lesen Sie hier weiter:

123

1 Kommentar > Kommentar schreiben

14.01.2010

Ich trauer dem SLR nicht hinterher. Nicht eils nen MB ist, sondern weils für mich kein Supersportwagen war. SOndern eher ein Leistungsstarker GT. Ein Supersportler difiniert sich nach meiner Meinung nach durch Leichtbau ( Leicht war der SLR nicht ) , Ordentlich Leistung ( hatte der SLR ) , Heckantrieb / Allrad ( hatte der SRL ) und einem manuellem Getriebe ( hatte der SLR nicht )


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

40 Jahre AMG: Die großen Meilensteine der exklusiven Performance-Marke

40 Jahre AMG: Die großen Meilensteine der exklusiven …

AMG - diese drei charakteristischen Buchstaben verkörpern weltweit Individualität, Dynamik und Exklusivität. In den vergangenen vier Jahrzehnten entwickelte sich die Mercedes-AMG GmbH vom reinen Veredler von …

Genf 2005: Brabus McLaren SLR - Noch mehr Power für den Supersportwagen

Genf 2005: Brabus McLaren SLR - Noch mehr Power für …

Der Mercedes-Benz SLR McLaren gehört zu den faszinierendsten Sportwagen der Welt. Nachdem das Beste für Brabus gerade gut genug ist, entwickelten die Ingenieure und Designer des Tuners ein exklusives …

Essen 2004: Carlsson CM50 K - Der Mercedes CLS 500 …

Erstmals zu sehen war auf der Essen Motor Show 2004 der Carlsson CM50 K. Basierend auf dem Mercedes-Benz CLS 500 entwickelten die Carlsson-Ingenieure ein faszinierendes Traumauto mit beeindruckenden …

Paris 2004: Mercedes-Benz Sports Tourer - Neues …

Die Präsentation von Mercedes-Benz auf dem Pariser Automobilsalon stand ganz im Zeichen des neuartigen Sports-Tourer-Konzepts: Neben einer europäischen Version des Grand Sports Tourer „Vision R“ erschien …

Mercedes-Roadster: 50 Jahre Sportwagen-Faszination mit Stern

Die Mercedes-Sportwagen mit dem legendären Kürzel SL im Typenschild feiern Geburtstag: Seit einem halben Jahrhundert zählen sie zu den faszinierendsten und begehrenswertesten Automobilen der Welt. Für viele …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo