Paris 2004: Mercedes-Benz Sports Tourer - Neues Konzept in zwei Versionen

, 13.10.2004

Die Präsentation von Mercedes-Benz auf dem Pariser Automobilsalon stand ganz im Zeichen des neuartigen Sports-Tourer-Konzepts: Neben einer europäischen Version des Grand Sports Tourer „Vision R“ erschien erstmals der neue Compact Sports Tourer „Vision B“. Damit zeigte die Stuttgarter Automobilmarke die Studie des zukünftigen Reisewagens in zwei eigenständigen Varianten und unterstreicht das Potenzial dieses Fahrzeugkonzepts für eine neue Modellfamilie.


Zu den gemeinsamen Kennzeichen der Sports Tourer zählen Bestleistungen in puncto Dimensionen, Design und Dynamik. Die Linienführung mit der markanten Frontpartie betont den leistungsstarken, fahraktiven Charakter des neuen Autokonzepts. Beide Showcars waren mit durchzugsstarken CDI-Diesel-Motoren ausgestattet: Im Grand Sports Tourer „Vision R“ sorgte ein neu entwickeltes V6-Triebwerk mit 160 kW/218 PS für souveräne Fahrleistungen. Großzügige Platzverhältnisse, vorbildlicher Komfort und gute Funktionalität sind weitere Merkmale der Sports Tourer von Mercedes-Benz, die damit beste Voraussetzungen für entspanntes, genussvolles Reisen mit dem Auto bieten.


Die Idee des Sports Tourers, die Mercedes-Benz erstmals im Jahre 2002 präsentierte, vereint Vorteile bekannter Fahrzeugkonzepte wie sportliche Limousine, Kombi, Van und „Sport Utility Vehicle“ (SUV) zu einem neuen eigenständigen Profil. So zeichnen sich die Showcars einerseits durch Größe, Raumkomfort und Funktionalität aus, entsprechen zugleich aber auch hohen Erwartungen hinsichtlich Leistung und Fahrdynamik.

Der Grand Sports Tourer „Vision R“, den Mercedes-Benz in Paris in einer europäischen Version mit 2.980 Millimetern Radstand vorstellt, ist als 4+2-Sitzer konzipiert. Die Passagiere genießen die Fahrt auf bequemen Einzelsitzen und profitieren von einem Platzangebot, das die Dimensionen mancher Oberklasse-Limousine übertrifft. Ebenso trägt die geschmackvolle Ausstattung mit feinem Leder und Zierteilen aus Esche-Holz und Aluminium zu der Wohlfühl-Atmosphäre des Interieurs bei.


Dank Allradantrieb, Luftfederung und dem neuen, leistungsstarken V6-Dieselmotor bietet der große Sports Tourer zugleich alle Voraussetzungen für dynamischen Fahrspaß. In Verbindung mit dem Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC verbraucht der 160 kW/218 PS starke Sechszylinder weniger als neun Liter Kraftstoff je 100 Kilometer. Die Abgaswerte entsprechen den EU-4-Standards; zusätzlich reduziert das von Mercedes-Benz entwickelte, additivfreie Partikelfiltersystem die Ruß-Emissionen.


Auch der Compact Sports Tourer „Vision B“ ist dank seiner durchdachten Konzeption eine Klasse für sich. Durch die Anordnung von Motor und Getriebe nach dem Sandwich-Konzept teils vor, teils unter der Fahrgastzelle bietet der moderne Reisewagen trotz kompakter Außenabmessungen im Innenraum die Platzverhältnisse größerer Limousinen und Kombis. Unter der Motorhaube arbeitet ein neuer Vierzylinder-Dieselmotor mit 103 kW/140 PS Leistung und 300 Newtonmetern Drehmoment. Vorbildlich sind der Kraftstoffverbrauch von weniger als sechs Liter je 100 Kilometer und die Abgaswerte auf EU-4-Niveau. Ein Diesel-Partikelfilter ist ebenfalls eingebaut.


Zurück zur Einleitung mit Inhaltsverzeichnis

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Mercedes-Roadster: 50 Jahre Sportwagen-Faszination mit Stern

Die Mercedes-Sportwagen mit dem legendären Kürzel SL im Typenschild feiern Geburtstag: Seit einem halben Jahrhundert zählen sie zu den faszinierendsten und begehrenswertesten Automobilen der Welt. Für viele …

IAA 2003: Mercedes-Benz SLR McLaren - Der neue …

Mit dem neuen Mercedes-Benz SLR McLaren, der auf der IAA Weltpremiere feierte, dokumentieren die Stuttgarter Automobilmarke und Formel-1-Partner McLaren ihre langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und …

IAA 2003: Brabus E V12 - Die schnellste Limousine der Welt

Auf der IAA in Frankfurt feierte der Brabus E V12 seine Weltpremiere. Die Hochleistungslimousine, die von einem 640 PS / 471 kW starken Zwölfzylinder-Biturbo Triebwerk angetrieben wird, gehört mit einer …

IAA 2003: Carlsson SL-RS - Der schnellste SL auf dem Markt

Auf der IAA stellte Carlsson den schnellsten SL, der zur Zeit auf dem Markt erhältlich ist, vor: Den SL-RS mit 560 PS auf Basis des SL 55 AMG. Durch die Veredlung erhöht sich die Motorleistung des edlen …

IAA 2003: Kleemann 55 Xtreme - Die einzigartige …

Kleemann stellte auf der IAA 2003 erstmals die außergewöhnliche Sonderedition „55 Xtreme“ vor, die auf unterschiedlichen Mercedes-Benz Modellen basiert und die auf weltweit nur 20 Stück limitiert sind. Der …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo