Tarnen und Täuschen: Opels Kampf gegen die Prototypen-Paparazzi

, 02.05.2008

Weitere Flächen der Prototypen-Karosserie bekommen zum Verwischen der Konturen eine möglichst kontraststarke, kleinteilige Beklebung. Jahrelang regierte bei Opel ein schwarzweißes Schachbrettmuster, das von sogenannten Fischies (fischförmigen gerundeten Rauten, die Fotoobjektive und Augen noch mehr verwirren) abgelöst wurde. Noch besser sollen das künftig die Flimmies können, deren Muster einen flimmernden Eindruck hervorruft.


Wo Opel draufsteht, ist ganz sicher nicht Opel drin

Zu beliebten Tricks im Verwirrspiel des Camouflage-Business gehören ferner „falsche“ Marken- und Kennzeichen. So kann man ziemlich sicher sein, dass ein Prototyp mit einem blitzartigen Markensymbol und GG-Kennzeichen mit großer Wahrscheinlichkeit kein Opel ist.

Besonders schwierig lassen sich Scheinwerfer und Rückleuchten tarnen. Diese Komponenten stellen heute eine beliebte Spielwiese der Designer dar, um Autos leicht wiedererkennbare Merkmale mitzugeben, was ihre Verhüllung besonders wichtig macht. Andererseits reden hier die Zulassungsbehörden mit; denn diese schreiben vor, dass Lichtkegel, Bremsleuchten und alle anderen Funktionsteile der Außenhaut auch bei Prototypen den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen müssen. So behelfen sich die Tarner am Heck mit einfachen runden Leuchten aus dem Zubehörhandel, während für die Frontscheinwerfer gesonderte Teile angefertigt werden.


Ein weiteres Hindernis für ungehemmtes Versteckspiel mit den Versuchswagen ist die Notwendigkeit, diese bei Bedarf auch wieder enttarnen zu können. Für bestimmte Versuche, etwa der Akustiker oder Aerodynamiker, sind alle Anbauteile hinderlich - Sicherheit hin oder her. Daher setzen manche Autohersteller auf große Schürzen, die mit Klettbändern und Verzurrgurten an der Karosserie befestigt werden. Für Opel nicht unbedingt die beste Lösung: Allzu leicht macht sich ein solches Teil bei schneller Fahrt selbstständig und gefährdet damit nicht nur die Tarnung, sondern auch den Verkehr.

Der Mensch ist das größte Hindernis für perfekte Täuschungsmanöver

Die mit den Versuchswagen befassten Techniker stellen die größte Schwachstelle aller Täuschungsmanöver dar. Fehler passieren, wo immer Menschen tätig sind, und nach dem Ende eines anstrengenden Werkstatttages besteht die Gefahr, dass eine solche Persenning nicht korrekt befestigt wird. Um Nachlässigkeiten der Testfahrer und Ingenieure möglichst auszuschließen, gibt es bei Opel intern ein striktes Regelwerk, wie mit Prototypen umzugehen ist.

Lesen Sie hier weiter:

1234

3 Kommentare > Kommentar schreiben

02.05.2008

Wie mal ein sehr schönes Special. Finde es auch mal gut von Opel, dass man mal über sowas informiert und berichtet. Sowas ist bis jetzt wohl einmalig.

03.05.2008

Sehr spannend dieser Blick hinter die Kulissen!

03.05.2008

Wow, echt toller bericht, so einen Einblick bekommt man wirklich selten. Ich hab jetzt schon ein oder zwei mal so einen "richtigen" Erlkönig gesehen, aber weis jemand, wer besagte Beträge zahlt, wenn man es schafft ein wirklich gutes Foto zu schießen?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Paris 2004: Opel Astra HPC - Hochleistungsstudie auf …

Mit der Studie „Astra High Performance Concept“ zeigte Opel, welches dynamische Potenzial noch in der neuen Kompaktklasse-Generation von Opel steckt und richtungsweisend für zukünftige …

IAA 2003: Opel Insignia - Die progressive Studie …

Mit dem Insignia präsentierte Opel ein formal völlig neues Fahrzeugkonzept als automobile Vision der Marke auf der IAA in Frankfurt erstmals einer breiten Öffentlichkeit. Hauptmerkmale der Studie sind neben …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo