Weltpremiere für das neue 6er Cabrio von BMW

, 09.12.2003

Faszinierendes Design, begeisternde Technik, athletische Spitzenleistungen – Eigenschaften für ein grenzenloses Fahrvergnügen für vier Passagiere unter freiem Himmel. Mit dem neuen Cabriolet der 6er-Reihe hat BMW optisch wie technisch ein Traumauto geschaffen.

Dank des neuartigen Finnenverdecks besticht das 6er Cabrio, ähnlich wie das 6er Coupé, mit einer betont präsenten und eleganten Linienführung. Die Finnen wirken wie breite C-Säulen, coupéhaft exklusiv. Mit offenem Verdeck bekräftigt das Cabrio seinen eigenständigen Charakter. Gekonnt kombiniert es die athletischen Attribute des sportlichen Coupés mit Stilelementen des luxuriösen viersitzigen Cabriolets. So lässt schon der erste Eindruck des neuen Cabrios jene außergewöhnliche Fahragilität erahnen, die die BMW 6er-Reihe auszeichnet.


Ein Auto für den anspruchsvollen Kunden

Cabrio-Käufer wollen mit dem Offenfahren ihrem persönlichen Lebensstil Ausdruck verleihen. Deshalb hat BMW für den Cabrio-Individualisten eine eigenständige, charaktervolle Variante der 6er-Reihe geschaffen. So bekommt jeder Kunde exklusiv das Fahrzeug seiner automobilen Träume. Wobei die hohe Innovationskraft und das vorbildliche Qualitätsniveau von BMW gewährleisten, dass Cabrio wie Coupé optimalen Fahrspaß, Fahrkomfort, Sicherheit und Alltagstauglichkeit gewährleisten.

V8-Motor für ein stets kraftvolles Open-Air-Vergnügen

Zum Start kommt im Topmodell BMW 645Ci Cabrio der 4,4 Liter-Achtzylinder zum Einsatz. Er leistet 245 kW/333 PS und ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmeter. Durch die stufenlose Verstellung praktisch aller relevanten Parameter wie Ventilsteuerzeiten (Bi-VANOS), Ventilhub (VALVETRONIC) und der Saugrohrlänge passt er sich perfekt jeder Anforderung an. Der Kunde profitiert davon in Form höchster Leistung, dem für einen Achtzylindermotor günstigen Kraftstoffverbrauch von 11,7 Litern Superbenzin Plus je 100 Kilometer für das Handschaltgetriebe und einer ausgeprägten Umweltverträglichkeit (EU4 / LEV).

Ideal kombiniert mit einem der drei zur Wahl stehenden Sechsganggetriebe, darunter dem aus der Formel 1 bekannten und vom Lenkrad aus zu bedienenden SMG-Schaltgetriebe, erreicht das 645Ci Cabrio Fahrleistungen, wie sie nur wenige Sportwagen vorweisen können: den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert das Topmodell in 6,2 Sekunden. Bei 250 Stundenkilometern Höchstgeschwindigkeit wird sein Vorwärtsdrang elektronisch abgeregelt.

Leichtbau und Fahrwerksassistenzsysteme für optimale Dynamik

Es bereitet dem Fahrer ein sportliches Vergnügen, mit dem 6er Cabrio unterwegs zu sein. Dies ist besonders seiner hohen Karosseriesteifigkeit zuzuschreiben, die dank der speziellen Trägerstruktur einen Schwingungswert erreichen lässt, der dem exzellenter zweisitziger Roadster entspricht und in der Klasse der viersitzigen Cabrios einzigartig ist. Dennoch konnten mit einem konsequent angewandten Leichtbau das Eigengewicht des 645Ci Cabrio auf rund 1800 Kilogramm begrenzt und auch die BMW typische Achslastverteilung von nahezu 50:50 realisiert werden. Zusammen mit dem bei dieser Achslastverteilung idealen Hinterradantrieb, der die Lenkung von jeglichen Antriebseinflüssen frei hält, verfügt so das Vollaluminium-Fahrwerk über hervorragende Voraussetzungen für seine weit über dem Klassenniveau angesiedelten Fahreigenschaften, insbesondere was sein extrem präzises Ansprechverhalten angeht.


Unter den BMW Fahrwerksregelsystemen, die das ohnehin sehr gute Serienfahrwerk des 6er Cabrios noch weiter verbessern, sind das umfassende Dynamische Stabilitäts Control (DSC) und das „mitdenkende“ Dynamic Drive hervorzuheben. Dynamic Drive gleicht die Wankneigung der Karosserie in Kurven fast völlig aus und reduziert über die Wankmomentverteilung von der Vorder- zur Hinterachse den Lenkwinkelbedarf. Dadurch liegt das Cabrio sehr stabil und ruhig auf der Straße. Der Fahrer profitiert hiervon durch eine besonders agile, direkte und sportliche Fahrweise.

Aktivlenkung für ein noch besseres Handling

Zusätzlich steigert die Aktivlenkung den sicheren und komfortablen Fahrspaß, den der 6er schon serienmäßig bietet. Mit dieser optional erhältlichen Aktivlenkung lässt sich das 6er Cabrio bei niedrigem Tempo direkter und dadurch deutlich agiler und präziser dirigieren, bei zunehmender Geschwindigkeit hingegen indirekter, was zu einem noch besseren und ruhigeren Geradeauslauf führt.

Adaptives Kurvenlicht für noch mehr Sicherheit

Eine andere bahnbrechende BMW-Innovation stellt das adaptive Kurvenlicht dar. Es verbessert wesentlich das ohnehin schon sehr gute serienmäßige Bi-Xenon-Licht des neuen 6er Cabrios: Seine beweglichen Scheinwerfer leuchten den Straßenverlauf und die Umgebung um bis zu 90 Prozent besser aus. Hierzu erhält das Steuergerät von Fern- und Fahrlicht über das Bordnetz stets aktuelle Informationen zu Lenkwinkel und Geschwindigkeit und schwenkt in Fahrt mittels Elektromotor die Bi-Xenon-Scheinwerfermodule in beide Richtungen. Das Adaptive Kurvenlicht erhöht somit die Sicherheit bei nächtlichen Kurvenfahrten erheblich.

Verdeck mit perfekter Geräusch- und Wärmedämmung

Wie praxisorientiert das neue BMW-Cabrio ist, zeigt sich ebenfals im neu entwickelten Verdeck. Seine schall- und wärmedämmende PUR-Schicht zwischen der gummierten Außenplane und dem Innenhimmel dämpft die Außengeräusche ebenso effektiv ab, wie es Wind und Wetter dauerhaft trotzt. Dabei erreicht das Softtop des 6er Cabrios sehr gute Akustik-Werte, so dass selbst bei hohem Tempo noch eine entspannte Unterhaltung möglich ist. Die senkrecht stehende Heckscheibe zwischen den Finnen des Verdecks besteht aus Glas, ist beheizbar und lässt sich bei geschlossenem Dach elektrisch komplett in die Trennwand des Kofferraumabteils versenken. Dadurch entsteht ein zugfreier Lüftungseffekt, der dem einer Limousine mit Schiebedach ähnelt. Auch alle Seitenfenster lassen sich voll versenken.


Das vollelektrisch zu öffnende Verdeck „verschwindet“ binnen weniger Sekunden komplett unter einer festen Abdeckung im Verdeckkasten, der sich im Kofferraum befindet. Ist das Verdeck geschlossen, kann der variable Verdeckkasten mit einem Handgriff zusammengelegt werden, damit im Kofferraum noch mehr Volumen zur Verfügung steht. Die elektrische Verdecköffnung erfolgt per Fernbedienung und beinhaltet die automatische Entriegelung am oberen Rahmen der Frontscheibe. Die Komfortöffnung ermöglicht es, vom Cockpit aus per Tastendruck beziehungsweise mit dem Türschlüssel das Verdeck komplett zu öffnen oder zu schließen. Dies kann auch während des Anfahrens oder im Stop-and-go-Verkehr bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h erfolgen und beinhaltet auch das Schließen aller Fenster sowie das Ent- und Verriegeln des Verdecks. Ein Windschott macht beim Offenfahren das Cabrio zum fast zugfreien Zweisitzer – werden alle vier Sitzplätze benötigt, passt es zusammengeklappt in den Kofferraum.

Fahrkomfort für vier Erwachsene

Als vollwertiges 2+2-Cabriolet bietet das 645Ci Cabrio allen Passagieren ein größtmögliches Maß an Sitzkomfort, luxuriöser Ausstattung und elegantem Ambiente. Die serienmäßigen elektrischen Fahrer- und Beifahrersitze mit dreifacher Memory-Funktion sind mit hochwertigem Dakota-Leder bezogen und ergonomisch. Der als Sonderausstattung erhältliche und ebenfalls elektrisch verstellbare Sportsitz ist straffer gepolstert und bietet vor allem im fahrdynamischen Bereich eine noch bessere Körperabstützung sowie eine verstellbare Oberschenkelauflage.

Für Cabrio-Verhältnisse sitzen auch die Mitfahrer im Fond in der ersten Reihe. Denn obwohl das Verdeck coupéhaft flach gestaltet ist, finden hier selbst Erwachsene ausreichende Kopffreiheit vor. In den beiden tief ausgeformten, getrennten Ledersitzen und den ebenfalls ausgeformten Lehnen finden sie einen guten Seitenhalt. Beide Fondsitzplätze sind dank der Einstiegshilfe an Fahrer- und Beifahrersitz komfortabel und ohne Verrenkungen zu erreichen. Von Vorteil ist hier, dass die Gurte der Frontsitze integriert sind; beim Einstieg nach hinten brauchen die Passagiere nicht auf „Fußangeln“ zu achten.

Schließlich unterstützt das Kofferraumvolumen von 300 Liter bei geöffnetem und 350 Liter bei geschlossenem Verdeck den praktischen Nutzen des neuen Cabrios. Ein großer und ein kleiner Hartschalenkoffer beziehungsweise zwei 46er-Golfbags und ein mittelgroßer Hartschalenkoffer passen hinein. Dank Durchladeklappe und Skisack lassen sich auch zwei Paar Ski transportieren, ohne das Sitzplatzangebot einzuschränken.

Im Interieur dynamische Harmonie

Im Interieur zeigt das Cabrio seine enge Verwandtschaft mit dem 6er Coupé. Auch hier findet sich der Leitgedanke der „dynamischen Harmonie“. Dynamik bezieht sich dabei auf die Spannungen und Bewegungen der Flächen und Linien. Harmonie steht für die Art und Weise, wie Flächen und Linien sich wechselseitig unterstützen und zueinander beziehen. Das Interieur korrespondiert so perfekt mit dem attraktiven Außendesign des 6er Cabrios.


Die perfekt verarbeiteten edlen Materialien aus Leder, Holz und Metall sowie eine sensitive Auswahl aufeinander abgestimmter dezenter Farben schaffen ein luxuriöses Ambiente, ohne die Funktionalität zu vernachlässigen. Alle für den Fahrer wesentlichen Funktionen sind ergonomisch richtig am oder um das Lenkrad herum platziert. Fast alle für Fahrer und Beifahrer gleichermaßen relevanten Funktionen befinden sich im Bereich der Mittelkonsole. Als zentrales Bedienelement fungiert hier der Controller, mit dem via Control Display nahezu sämtliche Komfortfunktionen des Cabrios gesteuert werden.

Mit dem Head-Up Display hat der Fahrer das Wichtigste im Blick

Das Head-Up Display, als Sonderausstattung erhältlich, projiziert wichtige Informationen während der Fahrt ins direkte Sichtfeld des Fahrers. Hierzu zählen die aktuelle Geschwindigkeit, Navigationshinweise, Temporegelungen und Check-Control-Meldungen. Das virtuelle Bild baut sich scheinbar vor dem Fahrer auf der Fahrbahn auf und ermöglicht ein noch ermüdungsfreieres und damit noch sichereres Fahren, weil der Fahrer den Blick nicht mehr vom Verkehrsgeschehen abwenden muss.

Innovatives Spracheingabesystem

Wie das Head-Up Display erweitert das Spracheingabesystem die von BMW iDrive genannte Bedienphilosophie für noch mehr Fahrkomfort und Sicherheit. Es ist in Kombination mit der Sonderausstattung „Navigationssystem Professiona“l und dem „Car Communication Computer (CCC)“ erhältlich. Kern des Spracheingabesystems ist die Möglichkeit, alle wesentlichen iDrive-Komfortfunktionen während der Fahrt per Spracheingabe anwählen zu können, also den Blick nicht vom Verkehrsgeschehen abwenden zu müssen. Fast alle Displayanzeigen können so via Sprache aktiviert werden. Dabei arbeitet das System sprecherunabhängig, wodurch ein zeitaufwändiges Training auf die eigene Stimme entfällt. Ebenso liest eine intelligente Sprachausgabe („Text-to-Speech“) empfangene E-Mails, SMS-Mitteilungen, Radiosendernamen oder Auswahllisten vor. Mittels definierter Kurzbefehle ist auch ein tieferer Einstieg in die umfassenden iDrive-Funktionen möglich. Last but not least ermöglicht das Control Center, auf die Dienste des BMW online Portals zuzugreifen, das ausgewählte internetbasierte Leistungen bereitstellt.


Audio-System in HiFi-Qualität

Zum Hörgenuss verhilft den Insassen des neuen BMW Cabrios die serienmäßige HiFi-Anlage mit acht Lautsprechern. Mit dem optionalen TOP HiFi-System und seinen insgesamt 13 Lautsprechern wird das neue BMW Cabrio schließlich zur Arena für Freiluftkonzerte. Hier sorgen der in der Instrumententafel positionierte Centerlautsprecher, die Subwoofer in den hinteren Seitenwandverkleidungen sowie das fünfkanalige LOGIC7 Equalizer Konzept für ein besonders authentisches räumliches Klangbild in Studioqualität, unabhängig vom verwendeten Audioformat.

Höchste passive Sicherheit auch beim Offenfahren

Selbstverständlich erfüllt das 6er Cabrio höchste Sicherheitsanforderungen, wozu auch der automatische Überrollschutz gehört – unabhängig davon, ob das Verdeck geschlossen oder geöffnet ist. Das Cabrio besitzt modernste Rückhaltesysteme wie die in die Sitzlehnen integrierten Automatikgurte mit Gurtstraffern, intelligent gesteuerte Kopf- und Seitenairbags sowie Knieairbags für Fahrer und Beifahrer (USA). Im Zusammenwirken mit der hochsteifen Karosserie besitzt das Cabrio damit eine hervorragende Crashsicherheit auf dem vorbildlichen Niveau des 6er Coupés.

26 Kommentare > Kommentar schreiben

09.12.2003

Im grunde genommen finde ich nichts, was ich an diesem wundervollen Auto zu bemängeln hab. Zwar könnte man nun wieder über Heckklappe hin oder her diskutieren, aber diese Heckklappe gehört nunmal dazu und sie Unterstreicht die ganze Linie, und die Linie gefällt mir. Ich nehme alles zurück was ich in punkto Heckklappe am 6er gesagt habe, ich finde sie schön basta :D . Das ist ein durch und durch gelungener BMW.

09.12.2003

Der 6er ist meiner Meinung nach ein wirklich gelungenes Coupé der Oberklasse. Ich finde ich schöner als den "langweiligen" Mercedes CL... Jetzt fehlt nur noch die M6 Version um mit dem CL 55 AMG mitzuhalten. Aber was kann BMW dann gegen den CL 65 AMG aus dem Ärmel schütteln?!?

09.12.2003

Wie ich schon in dem anderen Thread zum 6er sagte, der Wagen ist sehr gelungen - "endlich" wieder ein schönes Auto von BMW. Gegen dieses Cabrio gibt es jetzt erstmal keinen Konkurrenten, sind wir eher mal gespannt, ob Mercedes sich zu einem CL-Cabrio hinreißen lässt.

09.12.2003

Das 6er Cabrio ist einfach perfekt, ich kann mich da nur Christoph anschließen. Er sieht offen, wie auch geschlossen herrlich aus. Das Interieur gefällt mir außerordentlich gut. Alles klasse verarbeitet und nur die besten Materialien verwendet (kennt man aber auch nicht anders von BMW ;) ). Sieht, wie in einem anderen Thread schon geschrieben, richtig anmutend und edel aus :applaus: . BMW hat einen wundervollen Wagen geschaffen, genau so werden es wahrscheinlich auch die Kunden sehen. @ Landy [QUOTE]sind wir eher mal gespannt, ob Mercedes sich zu einem CL-Cabrio hinreißen lässt. [/QUOTE] Ich glaube eher nicht daran, aber möglich wäre es schon, da es auch bald ein Maybach Cabrio geben wird. Lassen wir uns überraschen.

09.12.2003

@ Drängler Das mit dem Maybach Cabrio könnte man gut in dem Thread aufgreifen wo über das CLS Cabrio diskutiert wird. Denn das Maybach Cabrio ist nun wirklich kein kurzes Auto weswegen man sich bei diesem Auto noch mehr gedanken über die Steifigkeit der Karosserie machen muss.

09.12.2003

@Christoph Stimmt, ich hatte den CLS vergessen - vermutlich wird man den als Cabrio bauen, nicht den CL. Das wäre ja auch direkte Konkurrenz zum 6er... Den Maybach als Cabrio, hmm, eher nein. Wenn dann könnte ich mir das Auto als "Präsentierteller" für Monarchen und Präsidenten vorstellen. Aufgrund der steigenden Terrorgefahr würde ich aber mal behaupten, dass es keinen Bedarf für ein Maybach-Cabrio gibt.

09.12.2003

Vergessen darf man aber auch nicht den neuen Aston Martin DB9 Volante, der ebenfalls in Detroit seine Weltpremiere feiern wird. Der DB9 Volante ist auch rundum gelungen. Angetrieben wird der DB9 Volante von einem V12-Motor mit 6 Litern Hubraum. Die Leistungswerte wurden noch nicht erprobt, jedoch gehen die Ingenieure von Aston Martin davon aus, dass der DB9 Volante eine Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h erreichen kann und für den Spurt von 0 auf 100 km/h unter 5 Sekunden benötigt. Das wäre doch ein interessanter Vergleich: BMW 6er Cabrio, Aston Martin DB9 Volante. [URL=https://www.speedheads.de/forum/showthread.php?s=&threadid=644]Infos zum DB9 Volante[/URL]

09.12.2003

Aber gegen den DB9 Volante ist das 6er Cabrio wohl ein echtes Schnäppchen... Wobei der mir lieber wäre als der 6er, wenn ich die freie Wahl hätte! Am liebsten trotzdem als Coupé...

09.12.2003

Preislich gesehen sicherlich. Das 6er Cabrio wird 80.000,- EUR kosten, der DB9 Volante wahrscheinlich viel mehr.

09.12.2003

Ja das könnte ein interessanter Vergleich werden. Der Aston Martin gefällt mir auch sehr gut (viel besser als der DB7). Doch im großen und ganzen gefällt mir der BMW einen "tick" besser, er ist einfach nur (wie schon sooo oft erwähnt) schön anzuschauen . Vielleicht sollte BMW ein M6 Cabrio bauen :D damit man das mal gegen den DB9 antreten lassen kann dann wäre die Leistung (und der Preis) ein wenig vergleichbarer.

09.12.2003

Mir gefällt das 6er Cabrio auf jeden Fall besser. Ich hoffe auch, dass es ein M6 Cabrio geben wird :beten: . Bin mir eigentlich ziemlich sicher ;) . Dann hat der DB9 nichts mehr zu lachen :D . Preislich dürften sie dann ungefähr auch auf einer Ebene liegen.

09.12.2003

Das wäre ein Ansatz für einen objektiveren Vergleich... Könnte interessant sein solch einen Vergleich zu lesen. Man könnte dann auch noch das Porsche 911 Turbo Cabrio mit einbeziehen.

10.12.2003

Das Verdeck sieht auf Höhe der C-Säule (oder B-Säule beim Cabrio ?!) scheiße aus, ist meiner Meinung nach zu "tief" und harmoniert nicht mit der Heckklappe, wobei das Heck an und für sich gut ist. Ansonsten schönes Auto.

10.12.2003

Ich finde auch, dass der Wagen geschlossen etwas komisch aussieht - aber ich finde schon, dass das Dach mit dem Heck harmoniert. Die Kante am Ende des Daches geht ja direkt in die Kante im Kofferaum über.

10.12.2003

Geschlossen gefällt mir der Wagen auch. Besonders gut fand ich die Ideen mit den zwei Finnen am Ende des Verdecks. Das ist mal etwas anderes und die senkrecht stehende Heckscheibe zwischen den Finnen fügt sich schön in das Gesamtbild ein.

10.12.2003

Es ist wohl auch erheblich einfacher schöne Stoff- oder Metalklappdächer für kürzere Autos zu konstruieren, dieses ist eben zweckmäßig. Und ich finde das es nicht so schlimm aussieht!

10.12.2003

Also als ich das 6er Cabrio zum 1. Mal mit Dach gesehen habe fand ich auch, dass es ein wenig komisch aussieht doch beim zweiten mal gefiel mir das Dach richtig gut. Besonders auch wegen der zwei Finnen wie Speedheads ja schon sagte.

10.12.2003

Die Idee mit den zwei Finnen und der senkrecht stehenden Heckscheibe ist aber auch nicht neu, das sieht z.B. schon am 360 Modena Spider klasse aus...

10.12.2003

Generell ist die Idee mit zwei Finnen nicht neu, aber bei BMW ist mir gerade kein anderes Modell bekannt, bei dem mal mit diesen Finnen gearbeitet wurde. Auch bei der Elise ist das Dach ähnlich befestigt - hinsichtlich der Finnen. Und es wirkt bei BMW, Elise und dem Ferrari dynmamisch.

10.12.2003

Meiner Meinung nach war an den Cabrios von BMW nach dem 507 bis vor den Z8 immer etwas, dass misslungen war. Beim Z3 das Heck, davor gabs ja auch kaum Cabrios, die meisten waren ja Targas oder von Baur... Seit dem Z8 sind alle gelungen!

10.12.2003

So schlimm finde ich das Heck vom Z3 eigentlich gar nicht. Mir persönlich gefällt es sogar sehr gut. Vor allem das Heck vom Z3 M Roadster finde ich klasse, schön bullig und einfach eine tolle Optik mit den 4 Endrohren.

11.12.2003

Der M Roadster ist schon in Ordnung, aber für meinen Geschmack war das Heck des Z3 zu unausgewogen! Da hat mir die Heckpartie des SLK besser gefallen, obwohl mir beim Rest des Wagens wieder der Z3 lieber gewesen wäre. Aber jetzt beim Z4 käme der SLK gar nicht mehr in Frage! Sondern ein Porsche! ;)

11.12.2003

Der neue SLK sieht eigentlich gar nicht schlecht aus. Sicher ist die Optik ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber je öfter man ihn sieht, desto schöner findet man ihn (auch wenn zur Zeit eigentlich jeder Mercedes mit der Front des SLR ausgestattet wird ). Das Heck der ersten Z3-Serie sah schon etwas langweilig aus, zumindest bis das Facelift kam.

11.12.2003

Mir gefällt der Z4 besser als der zuküftige SLK...

11.12.2003

Mir auf jeden Fall auch ;) . Es geht doch nichts über einen schönen Z4. Hoffentlich ist ein Z4 M Roadster in Planung :beten: . Das wäre der absolute Hammer!

11.12.2003

Hatten sie da nicht ein Problem mit der Steifigkeit? Aber der wäre extrem nett!!!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

IAA 2003: BMW - Mit dem 6er Coupé auf den Spuren …

Mit dem neuen 6er Coupé setzt BMW in einer Synthese aus Sportlichkeit und Komfort nicht nur die Tradition der legendären ersten 6er Reihe (1976 bis 1989), sondern auch die lange Historie großer Luxuscoupés …

IAA 2003: AC Schnitzer V8 Topster - Der bunte und …

Alle 2 Jahre findet die IAA in Frankfurt statt und alle 2 Jahre präsentiert AC Schnitzer ein besonderes Fahrzeug auf dieser Messe: dieses Jahr den V8 Topster. Basisprodukt bildete ein BMW Z4 3.0i, bei dem …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo