DTM 2019: Bahn frei für den Zweiliter-Turbomotor

, 20.07.2017

Das ursprünglich für 2017 entwickelte Motorenreglement in der DTM wird zur Saison 2019 endlich umgesetzt: Ein Einheits-Turbomotor für alle Hersteller?

In der DTM wird die Bahn für ein neues Motorenreglement frei gemacht. Zur Saison 2019 sollen endlich jene 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbos in den Fahrzeugen arbeiten, die ursprünglich schon zum Jahr 2017 hätten eingeführt werden sollen. Dieses Vorhaben wurde jedoch 2015 auf Druck eines aktuellen DTM-Herstellers aus Kostengründen verschoben.

Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' verständigten sich die Parteien in Gesprächen am Dienstag und Donnerstag der vergangenen Woche auf die Umsetzung zur DTM-Saison 2019. Interessant ist hierbei die Vorgehensweise: Unsere Recherchen haben ergeben, dass in der Szene eine Art Einheitsaggregat eingeführt werden soll, um Performance-Unterschiede wie sie derzeit in der Formel 1 zu beobachten sind, zu verhindern.

Würden Audi, BMW und Mercedes jeweils einen eigenen Zweiliter-Turbo entwickeln und die Leistungsfähigkeit dieser Aggregate zu unterschiedlich ausfallen, dann gäbe es nur zwei Möglichkeiten der Reaktion. Einerseits könnte ein Entwicklungsrennen entstehen, das die Kosten zweifellos ausufern ließe, oder man würde ein neues System zur Ausbalancierung der Performance einführen. Genau dies hat mit den aktuellen Performance-Gewichten bislang nicht überzeugend funktioniert. Eher im Gegenteil.

Die neuen Turbo-Motoren sollen weit mehr als 600 PS leisten. Woher die Aggregate für die Saison 2019 kommen werden, ist noch unbekannt. Es erscheint äußerst unwahrscheinlich, dass einer der beteiligten Hersteller die Motoren für die gesamte Szene produzieren wird. Ein Audi-Antrieb in einem DTM-Auto der Bayerischen Motoren Werke (BMW)? Undenkbar! Möglicherweise wird man die Komponenten wie Verbrenner, Turbo und Elektronik von externen Zulieferern wie Ilmor, Bosch oder Garrett beziehen.

Von den Herstellern, der ITR und dem Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) ist bislang keine Stellungnahme zu den neuesten Entwicklungen bezüglich des DTM-Reglements 2019 zu bekommen. Sollte der Turbo in dieser einheitlichen Form tatsächlich eingeführt werden, dann hätte man zwar die lang ersehnte Kompatibilität zur japanischen Super-GT hergestellt, aber die DTM würde nach dem Vorbild der ehemaligen V8-Star eher zu einer Silouetten-Rennserie.

Das Ringen um die Einführung der Turbomotoren in der DTM hat bereits eine lange Geschichte. Im Herbst 2014 einigte man sich gemeinsam mit den Japanern auf die Eckdaten, im Mai 2015 beschlossen die DTM-Hersteller die Details des 2,0-Liter-Vierzylinders. Audi, BMW und Mercedes begannen anschließend mit der Entwicklung. Nur vier Monate später schlug Mercedes Alarm: Triebwerk zu aufwändig, Kosten zu hoch. Es wurde eine Verschiebung der Regeländerung im zwei Jahre vereinbart.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Audi, BMW oder Mercedes: Wer gewinnt bei der DTM 2017 in Moskau?

DTM Moskau 2017: Wer wird Halbzeitmeister?

Halbzeit in der DTM 2017: Am Wochenende (22./23. Juli) werden die Läufe neun und zehn von insgesamt 18 auf dem Moskau Raceway ausgetragen. Mit dem Rennen am Samstag ist die Hälfte der DTM-Saison 2017 …

Will in Moskau trotz gebrochenem Fuß voll angreifen: Mike Rockenfeller

Mike Rockenfeller über Moskau-Start: Ich will gewinnen!

Nur zwei Wochen nach dem heftigen Unfall von Audi-Pilot Mike Rockenfeller bei der DTM 2017 am Norisring, bei dem er einen Mittelfußbruch am linken Fuß erlitt, ist er wieder zum Scherzen aufgelegt. "Mir geht …

Marco Wittmann gibt 'Motorsport-Total.com' einen Blick hinter die Kulissen

Rennfahrer-Tagebuch Teil 2: Wochenende aus Fahrersicht

Der Wecker klingelt am Samstagmorgen schon sehr früh bei Marco Wittmann: um 7.40 Uhr muss der BMW-Pilot hellwach bei seinen Ingenieuren im Team-Truck sitzen und die Strategie für das zweite Freie Training …

Marco Wittmann gibt einen Einblick in den Arbeitsalltag eines DTM-Fahrers

Rennfahrer-Tagebuch: Ein DTM-Wochenende aus Fahrersicht

Meetings, Autogrammstunden, Interviews und Treffen mit Sponsoren: Die DTM-Fahrer haben an einem Rennwochenende viel zu tun, vor allem außerhalb des Renncockpits. Ein Fahrer sagte gegenüber …

Bruno Spengler gewinnt das erste Rennen auf dem Norisring

DTM Norisring: Sieg für Bruno Spengler!

Bruno Spengler gewinnt das Samstagsrennen der DTM 2017 auf dem Norisring. Der BMW-Pilot kam vor Maxime Martin (BMW) und Mattias Ekström (Audi) ins Ziel. Mit dem dritten Rang übernimmt Ekström die Führung in …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo