Alex Zanardi rät: Mercedes soll Valentino Rossi holen

, 12.01.2017

Würde MotoGP-Star Valentino Rossi als Nachfolger von Nico Rosberg bei Mercedes die Zuschauerzahlen der Formel 1 nach oben treiben? Zanardi ist davon überzeugt

Die Vergabe des zweiten Cockpits von Mercedes spitzt sich in den ersten Wochen des neuen Jahres zu. Valtteri Bottas gilt als der Wunschkandidat. Eigentlich stellt sich nur noch die Frage, wann der Finne als Nachfolger von Nico Rosberg bekannt gegeben wird. In einer Pressemitteilung am Donnerstag ließ das Team zumindest wissen, dass bei der Präsentation des neuen Silberpfeils am 23. Februar beide Stammfahrer anwesend sein werden. Viel Zeit bleibt also nicht mehr.

Während Bottas als praktisch gesetzt gilt - Felipe Massa wird sein Formel-E-Engagement daher um mindestens ein Jahr verschieben -, lässt Ex-Formel-1-Pilot Alex Zanardi mit einem kuriosen Vorschlag aufhorchen. Für den mehrfachen Olympiasieger im Handbike kommt kein aktueller Formel-1-Pilot als Teamkollege von Lewis Hamilton infrage. Der Italiener setzt auf eine Zweirad-Legende: "Für mich wäre Valentino Rossi die logische Wahl", verrät er im Interview mit der 'Gazzetta dello Sport'.

Zanardis Hintergedanke: Würde das deutsche Werksteam auf den neunfachen MotoGP-Champion setzen, wären der Formel 1 höhere Einschaltquoten sicher. Der Yamaha-Pilot ist in der Zweirad-Szene der unumstrittene Magnet der Massen und wird dort bereits als lebende Legende verehrt. Die MotoGP erfreut sich auch dank Rossi großer Popularität und füllt Zuschauertribünen, was der Formel 1 derzeit nicht gelingt.

Rossi wollte schon vor zehn Jahren Formel 1 fahren...

"Er wäre perfekt. Sein Einstieg in die Formel 1 würde einen großen Effekt auf die Zuschauerzahlen haben. Man stelle sich nur vor, Valentino gewinnt mit Mercedes ein Rennen." Davon ist der 37-Jährige in der Realität jedoch weit entfernt. Rossi hat noch bis 2018 einen Vertrag mit Yamaha. Dass er durchaus Talent für eine Formel-1-Karriere hätte, bewies Rossi bei mehreren Testfahrten mit Ferrari. Laut Rossis Vater wäre dessen Sohn 2006 tatsächlich fast in die Königsklasse gewechselt.

Im Nachhinein hatte er jedoch "nicht das Herz", um mit dem Motorradsport aufzuhören. Bereut hat er seine Entscheidung nie. Außerdem schlägt Rossis Herz für Ferrari, ein Wechsel zu Mercedes erscheint daher ausgeschlossen. Er ist ein Fan von Daniel Ricciardo und Valtteri Bottas, gab er schon 2014 zu. Nun könnte einer der beiden das begehrte Cockpit bei Mercedes erhalten.

Ganz utopisch ist die Idee von Zanardi, der vor seinem schweren Unfall von 1991 bis 1994 und 1999 selbst in der Formel 1 aktiv war, nicht. Rossis Ex-Teamkollege Jorge Lorenzo bestritt erst in der abgelaufenen Saison einen Test mit den Silberpfeilen. Außerdem möchte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff Testtage für Stars wie Rossi veranstalten. "Es würde mir gefallen, die Fähigkeiten von Valentino Rossi oder Sebastien Ogier in einem unserer Autos zu prüfen", so der Wiener.

Am Tag nach der überraschenden Rücktrittserklärung von Rosberg plauderte Wolff in Wien ebenfalls über die Möglichkeit, einen Star aus einer anderen Rennserie zu verpflichten: "Jemand, der Motorrad, Rallye oder Sportwagen auf diesem Niveau fährt, kann auch ein Formel-1-Auto konkurrenzfähig bewegen. Es ist nicht super realistisch, aber man kann es auch nicht völlig von der Hand weisen." Bei der Superlizenz würde Jean Todt bei Valentino Rossi wohl eine Ausnahme machen, glaubt Wolff.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Paddy Lowe steht höchstwahrscheinlich vor einem Wechsel zu Williams

Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Was am Dienstagmittag in der Formel 1 noch ein Gerücht war, wurde am frühen Abend zur Gewissheit: Paddy Lowe verlässt Mercedes. Das bestätigte der Rennstall nun offiziell. Er legt damit …

Bye Bye Brackley? Paddy Lowe soll Mercedes bereits verlassen haben

Medienberichte: Paddy Lowe hat Mercedes verlassen

Bereits seit Wochen wurde darüber spekuliert, nun melden mehrere britische Medien übereinstimmend, dass Technikchef Paddy Lowe Mercedes tatsächlich verlassen hat. Die Silberpfeile möchten …

Ist der Wechsel von Valtteri Bottas zu Mercedes bereits beschlossene Sache?

Sainz behauptet: Mercedes hat sich für Bottas entschieden

Die Anzeichen, dass Valtteri Bottas 2017 für Mercedes fahren wird, verdichten sich immer deutlicher. In Spanien kursiert nun sogar das Gerücht, dass der Wechsel bereits mehr oder weniger fix sei. …

Ross Brawn und Michael Schumacher leisteten bei Mercedes Aufbauarbeit

Ross Brawn: Schumacher hat Anteil an Mercedes-Erfolgen

Michael Schumachers Formel-1-Comeback bei Mercedes zwischen 2010 und 2012 verlief sportlich gesehen sehr durchwachsen. Der Rekordchampion brachte es in 58 Starts für die Silberpfeile lediglich auf einen …

Kann Renault in der Saison 2018 regelmäßig mit Mercedes kämpfen?

Renaults Motorenziele: 2018 auf einem Level mit Mercedes?

Laut Motorenchef Remi Taffin möchte Renault bis 2018 auf ein Level mit dem besten Antrieb in der Formel 1 kommen. Dem französischen Hersteller sind 2016 bereits Fortschritte gelungen, was Daniel …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo