Alfa Romeo: Marchionne gibt Sauber einen Korb

, 21.04.2016

Sergio Marchionne dämpft die Hoffnungen der Sauber-Anhänger nachhaltig: Wenn die Marke aus Turin in die Formel 1 einsteigt, dann im Kreise der Fiat-Chrysler-Familie

Vor allem die Fans des Sauber-Rennstalls frohlockten ob der Meldung, dass Alfa Romeo das Team übernehmen könne. Konzernchef Sergio Marchionne ist viel daran gelegen, der Marke wieder ein sportlicheres Image zu verpassen, nachdem sie seit dem Rückzug aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft Ende 2005 nicht mehr im internationalen Motorsport vertreten war. Doch er macht wenig Hoffnung, dass Alfa Romeo an der Seite der Schweizer einsteigen werde.

"Es gibt sicher andere Alternativen für Alfa, wenn sie wieder ins Rennen einsteigen wollen", gibt der 63-Jährige Sauber einen Korb. Damit sind auch die Hoffnungen auf eine baldige Lösung der Finanzprobleme, die Sauber aktuell wieder plagen, erst einmal zerschlagen. Stattdessen bevorzugt Marchionne eine interne Lösung: "Es handelt sich um einen sehr engen Cousin von Ferrari und man sollte immer erst innerhalb der Familie nachschauen, bevor man es außerhalb tut."

Damit könnte nun vieles gemeint sein. Im Februar sprach Marchionne bereits von einem eigenständigen Werksteam. Möglich wäre auch ein indirekter Einstieg über Ferrari. Bereits 2015 wollte Red Bull einen Ferrari-Motor in "Alfa Romeo" umetikettieren. Das wäre aber an eine eigenständige Entwicklung gekoppelt gewesen, was wiederum im Rahmen der Regularien nicht möglich ist.

Schließlich bleibt auch noch die Möglichkeit, dass Alfa gar nicht erst kommt, sondern Marchionne mit dem Streuen von Gerüchten einen Marketingeffekt für seine Marke mitnehmen möchte. Dass der Italiener es aber durchaus ernst meint, zeigt die Tatsache, dass Alfa-Romeo-Logos die Ferrari-Boliden in dieser Saison zieren.

Alfa Romeo war in der Formel 1 in mehreren Etappen aktiv: Nach zwei WM-Titeln zu Beginn der damaligen Automobil-Weltmeisterschaft stiegen die Italiener aus, kehrten in den 70er-Jahren als Motorenlieferant und ab 1979 als eigenständiges Werksteam bis 1985 zurück. An die alten Erfolge konnte der italienische Hersteller jedoch nie wieder anknüpfen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sergio Marchionne arbeitet mit Nachdruck an einem Formel-1-Projekt Alfa Romeos

Marchionne wird konkret: Alfa Romeo als Werksteam denkbar

Sergio Marchionne bastelt weiter an seinem Plan, Alfa Romeo zu einer überraschenden Formel-1-Rückkehr zu verhelfen. Im Gespräch mit der 'Gazzetta dello Sport' kokettiert der …

Eine Alfa-Rückkehr wäre für die Formel 1 die beste Nachricht seit langem

Marchionne plant Coup: Comeback von Alfa Romeo!

Es wäre einer der spektakulärsten Neueinstiege in die Formel 1 des 21. Jahrhunderts: Sergio Marchionne erwägt ein Comeback von Alfa Romeo als Werksteam in Konkurrenz zu Ferrari. Im Zuge der …

Eine Rückkehr von Alfa Romeo in die Formel 1 bleibt ein Wunschtraum

"Alfa Romeo": Red Bull erwog Ferrari-Mogelpackung

Red Bulls Motoren-Odyssee scheint zu einem guten Ende zu kommen: Nach Christian Horners erlösenden Aussagen bestätigt auch Helmut Marko, dass beide Teams 2016 dabei sein werden. Unterdessen kommen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo