Christian Horner: "Formel 1 existiert nicht ohne Fans"

, 19.08.2015

Mit der Reglementsnovelle 2017 soll die Formel 1 schneller und vor allem spektakulärer werden - Für Christian Horner geht es "in die richtige Richtung"

Die Formel-1-Geschichte zeigt, dass jede Dominanz ein Ende findet. So ging in jüngerer Vergangenheit die Ferrari-Ära zu Ende, auch Red Bull fährt nicht mehr Seriensiege ein und eines Tages wird auch die Mercedes-Dominanz vorbei sein. Oft verliert ein Rennstall seine Vormachtstellung, wenn das technische Reglement umfassend geändert wird. Im Jahr 2017 soll das der Fall sein. Die Autos sollen spektakulärer werden und anspruchsvoller zu fahren sein.

Noch stehen die Details des neuen Regelwerks nicht. Die Strategiegruppe trifft sich regelmäßig. "Ich denke, die Formel 1 muss sich als aufregendste Form des Motorsports positionieren", merkt Red-Bull-Teamchef Christian Horner bei 'F1i.com' an. "Ich denke, wenn man die Autos fünf oder sechs Sekunden schneller macht, sie aggressiver aussehen, spektakulärer und schwieriger zu fahren sind, man enges Racing garantiert und die Teams konkurrenzfähig sind, erreicht man das."

"Im Endeffekt existiert die Formel 1 nicht ohne Fans. Wenn die Fans nicht begeistert sind, dann drehen sie ab. Wir müssen sicherstellen, dass sich die Formel 1 auf die gegenwärtigen Fans und auf eine breitere Fanbasis einstellen muss", sagt der Brite und bringt es folgendermaßen auf den Punkt: "Wir müssen die Formel 1 wieder spektakulär gestalten. Ich denke, 2017 besteht dafür eine gute Möglichkeit."

Seiner Meinung nach bewegen sich die Gespräche "in die richtige Richtung." Ein Hauptproblem sind die Kosten. Mercedes hat für das aktuelle Antriebsreglement vor der Saison 2014 viel Geld in die Hand genommen und den besten Antrieb entwickelt. Auch für Teams wie Red Bull bietet sich bei der nächsten Reglementsnovelle die Chance, schlauer als die Konkurrenz zu sein und wieder ganz an die Spitze zu kommen.

Doch wie stellt sich die Situation für kleine Privatteams wie Sauber und Force India da? Für ihre Ressourcen ist ein stabiles Reglement überlebenswichtig. "Jede Regeländerung kostet Geld", ist sich Horner bewusst. "Wichtig ist, dass man Änderungen aus dem richtigen Grund vornimmt. Diese sollten im Umkehrschluss auch mehr Geld für den Sport bringen." Mit der Regeländerung soll die Formel 1 aufregender gestaltet werden, auch um dem Zuschauerschwund entgegenzuwirken.

Die Milchmädchenrechnung lautet: Ist die Formel 1 spektakulär, wird sie von mehr Fans verfolgt und wird somit für Sponsoren interessanter. Das spült Geld in die Kassen der Teams. Soweit die Theorie. "Wir müssen auf der einen Seite die Kosten im Auge behalten. Auf der anderen Seite müssen wir auch auf die Einnahmen schauen", meint Horner. Mit Blick auf das technische Reglement sollen auch Lösungen gefunden werden, damit es mehr Überholmanöver gibt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kimi Räikkönen ist dankbar für eine weitere Saison als Ferrari-Stammfahrer

Kimi Räikkönen: "Der Traum geht weiter"

Ferrari hat den Vertrag mit Kimi Räikkönen um ein weiteres Jahr bis einschließlich der Formel-1-Saison 2016 verlängert. Dies gaben die Italiener vor wenigen Minuten in einer …

Kimi Räikkönen geht 2016 in sein ingesamt sechstes Jahr als Ferrari-Pilot

Ferrari bestätigt Kimi Räikkönen für 2016

Kimi Räikkönen hat endlich Klarheit, was seine sportliche Zukunft betrifft. Der Finne wird auch in der Formel-1-Saison 2016 für Ferrari ins Lenkrad greifen und damit ein zweites Jahr zusammen …

Kann Ferrari Mercedes im WM-Kampf noch gefährlich werden?

Toto Wolff "nicht naiv": Mercedes hat Ferrari auf …

Die Formel 1 startet am kommenden Wochenende mit dem Klassiker in Spa-Francorchamps (Belgien) nach der Sommerpause wieder durch. Vor dem Beginn der zweiten Saisonhälfte stellen sich zwei Fragen: Wie …

Sind Renault und Red Bull bald nicht nur Partner, sondern auch Konkurrenten?

Red Bull & Renault: "Premiumpartner" trotz Werksteam?

Die Traumehe mit Mercedes, ein Projekt mit Audi oder ein Antrieb in Eigenregie: Für den Fall, dass Renault mit einem Werksteam flügge wird, werden im Formel-1-Paddock zahlreiche mehr oder weniger …

Mercedes will in Spa wieder in die Erfolgsspur zurückkehren

Mercedes sinnt in Spa-Francorchamps auf Wiedergutmachung

Gut erholt und angriffslustig kehrt Mercedes aus der Sommerpause der Formel 1 zurück. Beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps, mit dem die zweite Hälfte der Formel-1-Saison 2015 …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo