Einsätze bei Haas: Antonio Giovinazzi in sieben Trainings

, 31.05.2017

Ferrari bringt Nachwuchsmann Antonio Giovinazzi für ein Renncockpit 2018 in Position: Sieben Einsätze in Freitagstrainings im Fahrzeug von Haas

Nach seinen zwei Einsätzen bei Sauber als Ersatzmann für den am Saisonbeginn verletzten Pascal Wehrlein soll Antonio Giovinazzi nun offenbar auf einen weiteren Schritt vorbereitet werden. Der junge Italiener, der aus Maranello umfangreiche Förderung erhält, wird gleich bei sieben Freitagstrainings im weiteren Verlauf der Formel-1-Saison 2017 im Cockpit eines Haas-Autos sitzen. Das gab das amerikanische Team am Mittwochnachmittag bekannt.

Den ersten Einsatz beim US-Team von Gene Haas wird der 23-Jährige Mitte Juli in Silverstone haben, es folgen anschließend Fahrten im Rahmen der Grand-Prix-Wochenenden in Ungarn, Italien, Malaysia, Mexiko, Brasilien und Abu Dhabi. In sechs Fällen wird Kevin Magnussen sein Cockpit an Giovinazzi abgeben müssen, einzig in Mexiko-Stadt wird der Ferrari-Zögling im Fahrzeug von Romain Grosjean Platz nehmen dürfen.

"In einem Jahr, das ohnehin schon tolle Möglichkeiten geboten hat, bin ich stolz, dass ich auch eine Gelegenheit bei Haas bekomme", sagt Giovinazzi, der im vergangenen Jahr den Titel in der Formel 2 knapp an Teamkollege Pierre Gasly verloren hatte. "Dritter Fahrer bei Ferrari zu sein, ist schon toll. Diese Einsätze bei Haas werden dafür sorgen, dass ich scharf bleibe. Ich werde die Dinge, die ich im Simulator gelernt habe, dann auf der Strecke umsetzen können."

"Antonio Giovinazzi hat in seinen zwei Rennen mit Sauber viel lernen können. Die Einsätze bei uns werden ihm weitere Erfahrung bringen", kommentiert Haas-Teamchef Günther Steiner. "Er genießt bei Ferrari hohes Ansehen und hat im vergangenen Jahr in der Formel 2 tolle Leistungen gezeigt. Es ist eine gute Gelegenheit für ihn. Wir sind froh, sie ihm bieten zu können." Giovinazzi hatte bei seinen Fahrten für Sauber in Melbourne und China einen soliden Eindruck hinterlassen. Vor allem in Melbourne trumpfte der Youngster auf.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Niki Lauda glaubt, dass die WM ohne einen Ausfall Vettels verloren ist

Niki Lauda: "Vettel muss einmal ausfallen, sonst ist …

Noch bevor Lewis Hamilton in Monaco die Ziellinie überquerte, schickte er über Funk eine Kampfansage an sein Team: "Der Krieg ist noch nicht vorbei!" Dabei meinte der Mercedes-Pilot nicht etwa die Absicht, …

Sebastian Vettel: Toto Wolff glaubt, dass er am Sonntag der Bessere gewesen sei

Ferrari-Verschwörung? Wolff glaubt's nicht, Rosberg zweifelt

Wenn zwei Teamkollegen in der Formel 1 den Grand-Prix-Sieg unter sich ausmachen, ist der Ärger vorprogrammiert. Wer wüsste das besser als die Mercedes-Mannschaft? Nach der jahrelangen Fehde zwischen Lewis …

Pascal Wehrlein war auf Konkurrent Jenson Button nicht gut zu sprechen

Wehrleins halber Überschlag: Schmerzen, Wut, Klaustrophobie

Sauber-Pilot Pascal Wehrlein hat seinen halben Überschlag beim Monaco-Grand-Prix am Sonntag zwar ohne neue Verletzungen überstanden. Wie der Deutsche jedoch kurz nach einer Untersuchung im Medical-Centre an …

Räikkönen konnte sich nur bis zum ersten Boxenstopp gegen Vettel durchsetzen

Formel 1 Monaco 2017: Vettel triumphiert im Fürstentum

Jede Menge Stars und Sternchen, Luxus-Yachten und -Sportwagen - der Große Preis von Monaco in Monte Carlo ist das schillerndste Highlight im Kalender der Formel-1-Saison 2017. Passenderweise ging das …

Sebastian Vettel bleibt in Monte Carlo der Favorit auf die Pole-Position

Formel 1 Monaco 2017: Ferrari-Duo am Vormittag vorn

Nach dem traditionellen Ruhetag kehrte die Formel 1 am Samstagvormittag anlässlich des letzten Freien Trainings wieder auf den Stadtkurs von Monte Carlo zurück. Dort findet am Nachmittag (ab 14 Uhr MESZ) das …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo