Formel-1-Autos 2017: In der Startphase wie ein LKW?

, 27.04.2016

Die Formel-1-Fahrzeuge werden zur Saison nicht nur schneller und breiter, sondern vor allem auch schwerer: Sind die Piloten ab 2017 tatsächlich mehr gefordert?

Die Formel-1-Gremien haben die Regeln für die Saison 2017 auf den Weg gebracht. Weil man sich kurzfristig auf keinen neuen Kompromiss einigen konnte, bleibt es bei Chassis und Aerodynamik beim bisherigen Plan, der auf einem Vorschlag von McLaren basiert. Die Fahrzeuge werden in der kommenden Saison 160 Zentimeter breit sein (rund zwei Meter inklusive Räder), der Frontflügel wird einfacher gestaltet, der Heckflügel größer und der Abtrieb insgesamt um rund 30 Prozent erhöht.

Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, wird Pirelli breitere Pneus Hersteller. Dies und weitere Faktoren führen dazu, dass die Formel-1-Boliden noch einmal an Gewicht zulegen werden. "Ich habe gehört, dass die Autos rund 820 Kilogramm wiegen sollen", sagt Red-Bull-Teamchef Christian Horner. "Sie sind ohnehin mit Einführung der neuen Technologie viel schwerer geworden. Wenn man es mit dem Gewicht vor zehn Jahren vergleicht, dann haben wir mehr als 100 Kilogramm zugelegt."

Vor allem beim Start, wo die Tanks aufgrund des 2017 erhöhten Verbrauchs aufgrund der geringeren Windschlüpfigkeit maximal gefüllt sein müssen, bewegen die Piloten in Zukunft eher einen Tankwagen als einen agilen Formelboliden. "Wir sind da fast schon in einem Gewichtsbereich von Le-Mans-Sportwagen", erklärt Horner. Die LMP1-Fahrzeuge von Porsche, Audi und Toyota in der Langstrecken-WM (WEC) haben ein Leergewicht von mindestens 875 Kilogramm.

Mehr Gewicht, höheres Trägheitsmoment: Agil geht anders

"Ein Auto wird durch höheres Gewicht natürlich träger als ein leichtes Fahrzeug. Dies gepaart mit breiteren Reifen und mehr Abtrieb bedeutet, dass auf die Fahrer mehr Arbeit zukommen wird", freut sich Horner auf möglicherweise mehr Action auf den Formel-1-Strecken. Weil Pirelli die neuen Pneus ähnlich fragile gestalten wird wie bisher, wird man sich dennoch auf schonende Fahrweisen einstellen müssen. Genau das Gegenteil hatten die Fahrer gefordert.

"Die Fahrer haben immer gewünscht, dass die Autos schwieriger zu fahren sein sollen. Sie haben immer wieder betont, dass es mit den aktuellen Boliden zu einfach sei. Wenn wir die Autos nun kniffliger und schneller machen, dann wird die Streuung zwischen den Fahrern sicherlich größer", ist sich der Red-Bull-Teamchef hingegen sicher. Die Autos werden aus Sicht des Briten mehr rutschen, im Grenzbereich etwas unberechenbarer werden.

"Mehr Abtrieb ist aber nicht der richtige Weg", sagt WM-Leader Nico Rosberg stellvertretend für viele seiner Kollegen. Die Fahrzeuge sollen - je nach Strecke - um drei bis fünf Sekunden pro Runde schneller fahren können. Die Frage ist allerdings: Wie lange werden die Reifen diese Belastungen aushalten? "Es ist doch gut, wenn wir jetzt neue Regeln bekommen", meint Horner. "Auf der anderen Seite wäre es noch besser, wenn wir einfach mal 100 Kilogramm einsparen könnten."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Mika Häkkinen traut Nico Rosberg in dieser Saison den großen Wurf zu

Mika Häkkinen: "Rosberg ist bereit für den WM-Titel"

Legt Nico Rosberg in dieser Saison den Titel der ewigen Nummer 2 ab? Nachdem Teamkollege Lewis Hamilton in den vergangenen beiden Jahren jeweils zur WM-Krone raste, musste sich Rosberg mit den Brotkrumen …

Beerdigung Ayrton Sennas in Sao Paulo: Rubens Barrichello erinnert sich nicht

Sennas Sargträger? Rubens Barrichello erinnert sich nicht

Rubens Barrichello erinnert sich nicht daran, den Sarg seines Landsmannes und Vorbildes Ayrton Senna getragen zu haben. Der Brasilianer, der im Jahre 1994 in Sao Paulo zu den Auserwählten für das …

Ist derzeit in der Form seines Lebens: Mercedes-Pilot Nico Rosberg

Launiger Nico Rosberg: Wenn es Spaß macht, kommt der Bock

Nach drei Siegen zum Start in die Formel-1-Saison 2016 ist die Stimmung bei Mercedes-Pilot Nico Rosberg auf dem Höhepunkt. Der gebürtige Wiesbadener, der die WM mit satten 36 Punkten Vorsprung auf …

Niki Lauda und Maurizio Arrivabene müssen sich heute einig werden

Dienstag der Entscheidung: Formel 1 stellt Weichen für 2017

Wenn die Formel 1 beim Treffen ihrer Kommission am Dienstag auf dem Londoner Flughafen Biggin Hill die Weichen für die Zukunft stellt, könnte es zu faustdicken Überraschungen kommen. Auf der …

Muss aktuell die Situation erklären: Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn

Sauber zuversichtlich: Finanzprobleme bald im Griff?

Das Formel-1-Team Sauber steckt gleich zweifach in einer Krise. Sportlich läuft es in der aktuellen Saison 2016 noch überhaupt nicht. Neben Renault und MRT sind die Schweizer noch ohne jeden …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo