Formel 1 China 2017: Vettel hängt Mercedes deutlich ab

, 08.04.2017

Ferrari setzt die Frühform von Melbourne fort: Sebastian Vettel fährt Bestzeit im dritten Freien Training, Kimi Räikkönen sichert sich Platz zwei

Sebastian Vettel geht wohl als Topfavorit in das Qualifying zum Grand Prix von China . Der Ferrari-Fahrer sicherte sich im dritten Freien Training die Bestzeit und hängte seinen schärfsten Rivalen Lewis Hamilton (4./Mercedes) um 0,543 Sekunden ab. Ferrari prolongiert damit die in Melbourne angedeutete starke Frühform in dieser Saison.

"Sieht spannend aus für heute Nachmittag", meint Formel-1-Experte Marc Surer. "Auch wenn wir wissen, dass Hamilton schneller könnte - das dürfen wir nicht unterschätzen. Aber Ferrari ist stark." Was der ehemalige Grand-Prix-Pilot meint: Hamilton baute in seine schnellste Runde einen Schnitzer in der Spitzkehre ein, der "mindestens eine halbe Sekunde" (Surer) gekostet hat.

Zwischen Vettel und Hamilton landeten die Teamkollegen der beiden, Kimi Räikkönen (+0,053) und Valtteri Bottas (+0,371).

Beide kamen nicht ganz ohne Probleme durch: Während Räikkönen über eine viel zu hart einsetzende Motorbremswirkung klagte und zwischendurch aufgefordert wurde, seine Antriebseinheit zu kühlen, löste sich bei Bottas ohne äußeren Einfluss der T-Flügel.

Bottas wurde auf seiner schnellsten Runde von Max Verstappen (Red Bull) aufgehalten - möglicherweise eine Retourkutsche für die umgekehrte Situation etwas früher in der Session.

Doch Ferrari scheint momentan Pole-Favorit zu sein - und Mercedes der einzige Gegner. Denn der Rückstand von Felipe Massa (Williams/+1,437), Verstappen (+1,610) und Daniel Ricciardo (Red Bull/+1,756) ist zu groß.

Die Rundenzeiten zu interpretieren, ist diesmal jedoch schwieriger als sonst. Denn nach dem verlorenen Trainingsfreitag versuchten die Teams, möglichst viel in möglichst kurzer Zeit erledigt zu bekommen.

Dabei ging jeder seinen eigenen Weg: Red Bull ließ Ricciardo sofort auf schnelle Quali-Runs los, während Verstappen mit viel Benzin testete. Und so ist ein seriöser Vergleich zwischen einzelnen Rundenzeiten so gut wie unmöglich.

Überraschend stark schnitt Lance Stroll (Williams/+1,846) ab, der als Achter zu überzeugen wusste, und auch die beiden Renaults präsentierten sich in solider Form: Jolyon Palmer (+1,856) Neunter, Nico Hülkenberg (+2,113) Elfter. Force India war trotz Mercedes-Power diesmal im hinteren statt vorderen Mittelfeld.

Und ganz hinten lieferten sich McLaren und Sauber ein Duell. Letzter wurde Wehrlein-Ersatz Antonio Giovinazzi (+3,369).

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Fernando Alonso: Der gegenseitige Respekt ist groß

Fernando Alonso & Mercedes: Kommt es zum Mega-Transfer?

Wer Fernando Alonso dieser Tage beobachtet, der ahnt, dass dem Weltmeister von 2005 und 2006 bald der Geduldsfaden reißen könnte. Zwar war ihm klar, dass es dauern würde, McLaren-Honda an die …

Valtteri Bottas und Sebastian Vettel scheinen längst auf Augenhöhe zu fahren

Mercedes-Piloten räumen ein: Unterschied zu Ferrari …

Ferrari scheint Mercedes in der Formel-1-Saison 2017 die Stirn bieten zu können - wenn nicht sogar mehr drin ist für die Roten. Das erkennen nach dem Erfolg der Scuderia durch Sebastian Vettel beim …

Telefonieren Eric Boullier und Yusuke Hasegawa längst mit neuen Partnern?

McLaren, Honda, Sauber & Mercedes: Was ist da im Busch?

Nach dem desaströsen Auftakt in die Formel-1-Saison 2017 ist bei McLaren-Honda Feuer am Dach. Jetzt beginnt auch die Gerüchteküche zu brodeln: Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' …

Lewis Hamilton muss heute anerkennen, dass Sebastian Vettel besser war

Strategiepatzer: Mercedes knickt vor Vettels Druck ein

Die Roten sind zurück! Gut 1,5 Jahre nach dem bislang letzten Triumph Ferraris in der Formel 1 strahlt Sebastian Vettel wieder einmal von ganz oben auf dem Podest. Der Heppenheimer sicherte sich in …

Lewis Hamilton ist beim ersten Rennen des Jahres schon wieder in Form

Mercedes: Hamilton-Show geht weiter, Bottas hadert mit Debüt

Für Mercedes und Lewis Hamilton war das erste Qualifying der neuen Formel-1-Saison 2017 in Australien wie gemalt. Die deutsch-britische Kombo machte dort weiter, wo sie am Ende der vergangenen Saison …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo