Formel 1 Hockenheim 2016: Mercedes behält die Oberhand

, 29.07.2016

Im zweiten Training auf dem Hockenheimring bleiben Nico Rosberg und Lewis Hamilton vorn, doch Ferrari und Red Bull kommen den Silberpfeilen näher

Im vergangenen Jahr mussten die Formel-1-Fans auf einen Großen Preis von Deutschland verzichten, nun ist die "Königsklasse des Motorsports" wieder auf dem Hockenheimring zu Gast. Am Freitag fanden dort die ersten beiden je 90-minütigen Trainingseinheiten statt. Für den Nachmittag hatten die Meteorologen ein Regenrisiko vorhergesagt, doch bei Temperaturen um die 25 Grad Celsius blieb es am Ende trocken.

Und so konnten die Formel-1-Fahrer eine reibungslose Trainingseinheit absolvieren, am Ende derer wie schon am Vormittag Nico Rosberg ganz vorn stand. Mit einer Bestzeit von 1:15.614 Minuten war der Mercedes-Fahrer um 0,394 Sekunden schneller unterwegs als Teamkollege Lewis Hamilton.

Sebastian Vettel im Ferrari war abermals bester Verfolger und mit 0,594 Sekunden Rückstand deutlich dichter an den Silberpfeilen dran als noch am Vormittag. Hinter dem Lokalmatador: Max Verstappen (+0,842) vor Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo (+0,876). Die Red-Bull-Fahrer waren übrigens als Einzige in der Lage, wie Mercedes auf Longruns 1:20er-Zeiten zu fahren.

Die Top 10 komplettierten Kimi Räikkönen im Ferrari (+0,898) vor Force-India-Fahrer Nico Hülkenberg (+1,167) und Jenson Button (McLaren; +1,473). Der Brite ließ sich während des Trainings im Medical Centre wegen eines noch unbekannten Vorfalls im Cockpit durchchecken. Dahinter: Sergio Perez (Force India; +1,534) und Fernando Alonso im zweiten McLaren mit 1,611 Sekunden Rückstand.

Carlos Sainz im Toro Rosso folgte mit 1,728 Sekunden Abstand auf Position elf vor Teamkollege Daniil Kwjat (+1,753), Valtteri Bottas (Williams; +1,811), Romain Grosjean (Haas; +1,988) sowie Felipe Massa auf dem 15. Rang (+2,072).

Position 16 belegte Esteban Gutierrez im zweiten Haas (+2,391) vor Renault-Fahrer Kevin Magnussen (+2,442), Marcus Ericsson im Sauber (+2,516), Pascal Wehrlein (Manor; +2,579), Jolyon Palmer (Renault; +2,699) sowie Rio Haryanto (Manor; +2,977) und Felipe Nasr (Sauber; +3,681).

Ausführlicher Bericht folgt an dieser Stelle in Kürze

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Paddy Lowe: Gab es da etwa Diskussionsbedarf?

Mercedes rüffelt Hamilton für FIA-Anruf: "Bedauerlich"

Mercedes-Technikchef Paddy Lowe hat Kritik am Verhalten Lewis Hamiltons in Folge der Doppel-Gelb-Affäre des Ungarn-Grand-Prix geübt. Dass sich der Champion telefonisch bei FIA-Rennleiter Charlie …

Boxenstopps unter zwei Sekunden Standzeit sind in der Formel 1 möglich

1,73 Sekunden: Mercedes stellt Boxenstopp-Weltrekord auf

Das Mercedes-Team setzt in der Formel-1-Saison 2016 nicht nur fahrerisch und technisch neue Maßstäbe, sondern auch operativ. Beim Grand Prix von Ungarn am vergangenen Wochenende gelang der …

Bis mindestens Ende 2018 fährt Mercedes mit dem Erfolgsduo Hamilton und Rosberg

Fahrerverträge bis 2018: "Interessante" Optionen für …

Nachdem Nico Rosberg am Donnerstag vor dem Grand Prix von Ungarn die Unterschrift unter seinen neuen Mercedes-Vertrag gesetzt hatte, war klar, dass die Silberpfeile bis Ende 2018 mit der gleichen …

Nico Rosberg sollte den Kopf einziehen, wenn die FIA ihn zu sich bitten sollte

Kontroverse Rosberg-Pole: Mercedes winkt ab, Red Bull tobt

Als sich der Regen über dem Hungaroring verzogen hatte, hätte Nico Rosberg strahlender Pole-Position-Held des Qualifyings zum Ungarn-Grand-Prix sein können. Statt im Freudentaumel fand sich …

Nico Rosberg war im letzten freien Kräftemessen der Schnellste

Formel 1 Ungarn 2016: Red Bull ist dran an Mercedes

Max Verstappen ist der heimliche Sieger des dritten Freien Trainings zum Grand Prix von Ungarn auf dem Hungaroring . Der Red-Bull-Pilot belegte im Klassement der einstündigen Session zwar nur den …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo