Horner schlägt vor: Formel-1-Stars sollen Porsche-Cup fahren!

, 07.04.2017

Red-Bull-Teamchef Christian Horner denkt an ein Revival der Procar-Serie im Rahmenprogramm der Formel 1, am besten mit den Grand-Prix-Stars

Christian Horner bringt in die Diskussion um eine Reform der Formel 1 einen ungewöhnlichen Vorschlag ein. Seiner Meinung nach sollten die Grand-Prix-Stars vor dem eigentlichen Rennen in einheitlichen Autos gegeneinander antreten - in einem reinen Showevent, der nicht zur Weltmeisterschaft zählt.

"Ich würde mir wünschen, dass die Fahrer an einem Rennwochenende aktiver sind", sagt der Red-Bull-Teamchef im Interview mit 'Sky'. "Vor Jahren gab es die Procar-Serie. Warum wärmen wir das nicht wieder auf, eine Rahmenserie mit einheitlichem Auto? Warum sollten zum Beispiel nicht die Formel-1-Stars im Porsche-Supercup fahren?"

In der legendären Procar-Serie traten Formel-1-Stars in den Jahren 1979 und 1980 gegen Tourenwagenfahrer an. Bis auf Ferrari und Renault erteilten alle Teams ihren Piloten die Freigabe dafür. Gefahren wurde in einem BMW M1. Aber da beginnen schon die Probleme. Denn dass Mercedes Lewis Hamilton für ein Rahmenrennen in einem BMW freigibt, ist undenkbar.

"Dann fahren wir halt an einem Wochenende einen Aston Martin, am nächsten einen Ferrari, dann einen Honda. Oder wir finden einen Hersteller, mit dem alle leben können", argumentiert Horner. "Aber so etwas, wo man das Können und die Persönlichkeit der Fahrer sehen kann, wäre wünschenswert." Und genug Zeit hätten die Fahrer, seit es kein Warm-up mehr gibt, auch.

Nicht vorstellen kann sich der 43-Jährige revolutionäre Ansätze wie zwei Rennen pro Wochenende oder eine gestürzte Startaufstellung: "Ich hasse diese Idee! Ein Grand Prix muss der große Event am Sonntagnachmittag sein. Solche Spielerein sind Mist", stellt er klar. "Die Fahrer sollen Rad an Rad fahren und die Helden sein, dann müssen wir die Startaufstellung nicht stürzen. Dafür haben wir die GP2."

Auch von einem Samstagsrennen hält er nichts: "Früher sind wir am Freitag Qualifying gefahren. Das haben wir abgeschafft. Das Qualifying", findet Horner, "kann wirklich aufregend sein. Mann und Maschine gegen die Stoppuhr - da lässt sich was machen. Du schnallst einen frischen Reifensatz drauf und lässt fliegen. Da wollen wir sehen, was die Fahrer auf eine schnelle Runde können."

Die Kunst sei, das Produkt Formel 1 zu verbessern, ohne an der DNA des Grand-Prix-Sports zu rütteln. Nur so könne man alte Fans behalten und neue hinzugewinnen. "Der Sport wird sich entwickeln", weiß Horner. "Ein Fußballmatch hat zwei Hälften, zwei Tore und 22 Spieler. Die DNA eines Grand Prix ist das Qualifying am Samstag und das Rennen am Sonntag."

"Es geht darum, diese beiden Tage mit Content zu füllen. Jeder will besseres und engeres Racing, jeder will, dass die Fahrer wieder Helden sind. Der Sport muss zugänglicher werden, die Fans müssen besser mit uns interagieren können", sagt er. "Das sind die Themen, mit denen sich Liberty auseinandersetzt, und einige ihrer Ideen finde ich wirklich aufregend."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Neuzugang Nico Hülkenberg fühlt sich bei Renault bestens aufgehoben

Nico Hülkenberg lobt: "Renault erinnert mich an Porsche"

Nico Hülkenberg ist in diesem Jahr bei Renault zum ersten Mal in seiner Formel-1-Karriere Werksfahrer. In der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) hat der 29-Jährige diese Erfahrung allerdings …

Freut sich auf seine erste Fahrt im 1.000 PS starken Porsche 919: Kevin Magnussen

Porsche bestätigt LMP1-Testeinsatz für Kevin Magnussen

Kevin Magnussen steht womöglich kurz vor einem Wechsel in die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit dem Highlight 24 Stunden von Le Mans. Der junge Däne, dessen Vertrag bei McLaren vor einigen …

Nico Hülkenberg erfüllt sich seinen Traum vom Start bei den 24 Stunden von Le Mans

Hülkenberg fährt 2015 zwei WEC-Rennen für Porsche

Nico Hülkenberg wird auch in der Formel-1-Saison 2015 für Force India an den Start gehen. Parallel wird der Deutsche im LMP1-Boliden von Porsche zwei Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) …

Wird Fernando Alonso 2015 in Le Mans mit Porsche Gas geben?

Alonso & Porsche: Heißer Flirt oder heiße Luft?

Fernando Alonso ist seit Wochen das heiße Thema auf dem Formel-1-Transfermarkt. Der Spanier, der laut Ex-Boss Luca di Montezemolo 2015 nicht mehr für Ferrari fahren wird, spielte zuletzt Katz und …

Bye, bye, Formel 1! Mark Webber wechselt 2014 zu Porsche nach Le Mans...

Webber & Porsche: Bekanntgabe schon heute?

Mark Webber hat sich laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' dazu entschieden, das schon seit Monaten vorliegende Porsche-Angebot zu akzeptieren und 2014 für den deutschen Automobilhersteller bei …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo