Horner: Verstappen einer der besten Regenfahrer aller Zeiten

, 10.04.2017

Max Verstappen hat in China erneut eine Talentprobe seines Regenkönnens abgeliefert, für Teamchef Christian Horner gehört er schon zu den ganz Großen

Dass Max Verstappen trotz eines 16. Startplatzes in China nicht abgeschrieben werden sollte, war vielen bei den Wetterprognosen für den Sonntag vorher klar. Denn nasse Bedingungen hatten sich angekündigt, und während Regen für Piloten im Hinterfeld allgemein größere Chancen auf ein gutes Ergebnis darstellt, gilt das für Verstappen ganz besonders, denn spätestens seit seinem Fabelauftritt im verregneten Brasilien zählt er zu den großen Künstlern auf nasser Piste .

Und der Niederländer enttäuschte nicht: Schon früh war Verstappen wieder weit vorne angekommen, am Ende gab es Rang drei. Red-Bull-Teamchef Christian Horner sieht den Youngster sogar schon in einer Riege der ganz Großen, die von Namen wie Ayrton Senna oder Michael Schumacher angeführt wird. "Für mich gehört er dazu. Man kann sehen, dass Brasilien kein Zufall war", betont der Brite.

Auch in China zeigte Verstappen, dass er im Nassen den richtigen Riecher zu haben scheint und dort fährt, wo es sich die anderen nicht trauen. "Er scheint im Regen einen sechsten Sinn zu haben. Er ist bereit, alle Grenzen der Strecke auszuloten, um den Grip zu finden", so Horner, der "ziemlich beeindruckt" vom Auftritt seines Piloten gewesen ist.

Horner: Großartige Fahrer zeigen sich im Nassen

Nach seiner Gala von Sao Paulo hatte Verstappen das Geheimnis seines Erfolges verraten: Er sei früher auf nasser Piste immer mit Slicks Go-Kart gefahren. "Dadurch hat er einen guten Instinkt und ein gutes Gefühl entwickelt", sagt Horner und grinst: "Vielleicht wäre Bernies gute alter Sprinkler-Idee gut für uns." Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hatte nämlich einst gefordert, Strecken für mehr Spannung künstlich zu bewässern.

Der Red-Bull-Teamchef fühlt sich dabei an einen anderen ehemaligen Fahrer erinnert: Sebastian Vettel, der bei Toro Rosso einst seinen ersten Formel-1-Sieg im Regen herausholte und 2009 auch für Red Bulls ersten Sieg sorgte - und zwar im Regen von China. "Das war herausragend. Die großartigen Fahrer zeigen sich immer unter nassen Bedingungen", sagt er und zählt aktuell auch Lewis Hamilton dazu, der seine Duftmarke 2008 in Silverstone hinterließ.

Alain Prost: Senna-Vergleiche übertrieben

Nun schickt sich Verstappen an, der nächste große Regen-Maestro zu werden. Doch dass er nach dem Rennen in Brasilien schon mit Regengott Ayrton Senna verglichen wurde - übrigens auch von Horner -, hält Ex-Weltmeister Alain Prost für vorschnell: "Nach einem Rennen kann man keine solchen Aussagen machen. Er ist wirklich stark gefahren in Brasilien, ja. Und auch Ayrton hatte einige fantastische Rennen im Regen. Aber der Vergleich war völlig übertrieben", sagt der Franzose gegenüber 'Bild am Sonntag'.

Mittlerweile scheint sich dieses Bild aber zu manifestieren. Als kommender Weltmeister gilt der Red-Bull-Pilot ohnehin. Ihm wird sogar zugetraut, eine Ära zu prägen, doch das sieht Prost noch skeptisch: "Es hängt davon ab, ob er auch ein Team hat, was über eine lange Zeit dominant sein kann, wie Ferrari mit Michael Schumacher oder zuletzt Mercedes", so der viermalige Titelträger. "Erst mal sollte er einen Titel gewinnen, dann kann man weitersehen."

Für ihn steht aber auch fest, dass Verstappen ein ganz besonderer Pilot ist: "Er ist einer der besten Fahrer seiner Generation. Wer in diesem Alter schon so gut ist, hat eine große Zukunft", nickt er. Beim kommenden Rennen in Bahrain muss Verstappen aber wohl wieder beweisen, dass er auch ohne Regen schnell sein kann, denn in der Wüste dürften seine Regenqualitäten eher weniger gefragt sein.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Briatore und Schumacher: Die Teamkollegen waren meist nur Statisten

Briatore wehrt sich: Michael Schumachers Auto nie bevorteilt

Ob Martin Brundle, Riccardo Patrese, JJ Lehto, Jos Verstappen oder Johnny Herbert - sie alle sahen in Flavio Briatores Benetton-Team an der Seite von Michael Schumacher kein Land. Doch lag das …

Sebastian Vettel und Lewis Hamilton sind bisher Protagonisten der Saison 2017

Knappste Saison aller Zeiten? WM-Thriller 2017 …

Nach zwei Rennen zur neuen Formel-1-Saison zeichnet sich ab: Die WM-Titel 2017 werden zwischen mindestens zwei Teams ausgefahren. Das Duell zwischen Mercedes und Ferrari, das sich in der Frühphase des …

Jung, aber schon ein Regenkünstler: Max Verstappen kam nur selten vom Kurs ab

"Eine Wucht": Red Bull schwärmt von Max-Verstappen-Gala

Vor zwei Wochen in Australien schien die Red-Bull-Mannschaft das Podium nicht einmal mit dem Fernglas erkennen zu können. Beim China-Grand-Prix am Sonntag holte sich Max Verstappen sensationell einen …

Im Gegensatz zum Rennen in Melbourne ging die Mercedes-Strategie in China auf

Knapper als es aussah: Warum Hamilton mit Glück siegte

Lewis Hamilton lieferte beim China-Grand-Prix eine tadellose Vorstellung ab: Der Mercedes-Star sorgte am Sonntag in Schanghai für einen Start-Ziel-Sieg, der während der 56 Rennrunden nicht in …

Zum Start in den China-Grand-Prix herrschte noch feuchte Bedingungen

Formel 1 China 2017: Hamilton triumphiert vor Vettel

Die Formel-1-Weltmeisterschaft könnte nach dem zweiten Rennen nicht spannender sein. Nach dem Sieg von Sebastian Vettel beim Saisonauftakt in Melbourne schlug Lewis Hamilton in China zurück und …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo