"Langer Weg": Kaltenborn erwartet keine Wunder von Liberty

, 30.01.2017

Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn traut Liberty zu, die Formel 1 wieder auf den richtigen Weg zu bringen - Eine Wunderheilung über Nacht erwartet sie aber nicht

Die Formel-1-Übernahme durch Liberty Media - und die damit verbundene Absetzung von Bernie Ecclestone - scheint vor allem für die kleinen Teams in der Königsklasse eine Chance zu sein. Der neue Sportchef Ross Brawn kündigte bereits an, dass Liberty den Topteams die von Sauber, Force India und Co. verhassten Bonuszahlungen streichen könnte. Außerdem könnte auch eine Budgetobergrenze wieder ein Thema werden. Klar ist allerdings auch, dass das alles nicht von heute auf morgen passieren wird.

"Ich sehe das grundsätzlich positiv, aber ich bin auch nicht so naiv, zu glauben, dass jetzt alles gut wird", erklärt Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn im Gespräch mit dem 'Deutschlandfunk'. "Ich glaube, es wird noch ein langer Weg sein", sagt Kaltenborn, die allerdings hoffnungsvoll ergänzt: "Wir haben jetzt dank den neuen Eigentürmern eine vielversprechende Führungsriege."

Im Hinblick auf die Absetzung von Ecclestone erklärt sie: "Ich sehe das weniger als Erleichterung - sondern als Chance für die gesamte Formel 1." Es gebe "viele Bereiche", die Brawn und Co. in Zukunft verbessern müssen. Ein für Sauber besonders wichtiger Punkt ist ohne Frage die Verteilung der Gelder in der Königsklasse. So sicherte Ecclestone den Topteams in der Vergangenheit - unabhängig vom sportlichen Abschneiden - teils horrende Summen zu.

Alleine Ferrari bekam im Jahr 2016 Bonuszahlungen in Höhe von 105 Millionen US-Dollar. Red Bull und Mercedes (je 74 Millionen) ließen sich ihre Teilnahme an der Königsklasse ebenfalls fürstlich entlohnen. Weitere Bonuszahlungen gab es für McLaren (32) und Williams (10), während kleine Rennställe wie Sauber permanent ums finanzielle Überleben kämpfen müssen. Mit Manor hat nun bereits das erste Teams Insolvenz angemeldet.

Hybridmotoren und Co. haben die Königsklasse in der vergangenen Jahren außerdem immer teurer gemacht. "Ich glaube, das ist vielleicht einer der wenigen Punkte, bei dem er sich vielleicht auch einem gewissen Diktat beugen musste", nimmt Kaltenborn Ecclestone in Schutz und erklärt: "Dass diese Dimensionen erreicht wurden, ist nur indirekt eine Folge dessen, wie er den Sport absichern wollte."

"Er hatte als Eigentürmervertreter damals genauso wenig die Wahl, mit gewissen großen Teams anders zu verhandeln. Dieser negative Aspekt, dass die Kosten so in die Höhe geschossen sind, da haben die großen Teams fast mehr damit zu tun als er selbst", hält Kaltenborn fest. Fakt ist allerdings auch, dass die aktuellen Verträge mit den Teams noch bis 2020 gültig sind. Bis dahin sind Brawn und Liberty die Hände mehr oder weniger gebunden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg hat von Michael Schumacher eine Menge mitgenommen

Nico Rosberg würdigt Schumacher: "Hat mich sehr inspiriert"

Auch gut drei Jahre nach seinem schweren Skiunfall ist die Anteilnahme am Schicksal von Michael Schumacher ungebrochen. Viele Fans warten weiterhin auf eine Nachricht zum Gesundheitszustand des siebenmaligen …

Daniel Ricciardo gibt sich vor dem Start der neuen Saison ziemlich angriffslustig

Daniel Ricciardo angriffslustig: "Würde 2017 auf uns …

Die Saison 2016 verlief für Red Bull zwar nicht nach Wunsch, aber immerhin ansatzweise zufriedenstellend. Nachdem man 2015 keinen einzigen Sieg feiern durfte und die schlechteste Saison seit 2008 …

Fernando Alonso hofft, dass McLaren für 2017 die richtige Philosophie gewählt hat

McLaren-Chassis größeres Fragezeichen als Honda-Power?

Die 2015 wiederbelebte Partnerschaft zwischen McLaren und Honda konnte bisher noch nicht einmal ansatzweise an alte Erfolge anknüpfen. Während man zwischen 1988 und 1991 gemeinsam viermal in Folge …

Toto Wolff möchte mit Mercedes noch viele weitere Pokale gewinnen

Neuer Vertrag? Wolff will "eine Zeit lang" bei …

Toto Wolff dürfte der Formel 1 noch einige Zeit erhalten bleiben. Zwar läuft der Vertrag des Mercedes-Motorsportchefs am Jahresende aus, doch eine Verlängerung scheint lediglich Formsache zu …

Max Verstappen kennt auf der Rennstrecke weder Freunde noch Verwandte

Designguru lobt Max Verstappen: "Er erinnert an …

Nachdem in der vergangenen Formel-1-Saison von allen Seiten die Kritik auf Max Verstappen eingeprasselt war, bricht der wohlmöglich beste Designer der Königsklasse eine Lanze für den jungen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo