Medienbericht: Schnellere Formel-1-Autos 2017 vom Tisch?

, 11.01.2016

Zu unsicher, keine Überholmanöver oder Mercedes-Politik: Weil Karossiere und Diffusor nicht mehr wachsen sollen, könnten Fabelrundenzeiten ein Traum bleiben

Ist der Plan, die Formel-1-Autos ab 2017 schneller zu machen, teilweise schon wieder vom Tisch? Wie 'auto motor und sport' am Montag berichtet, soll die Technische Arbeitsgruppe mit dem Projekt heimlich, still und leise eine Rolle rückwärts vollführt haben. In einem entsprechenden Artikel heißt es, die Boliden sollten nur noch in der Spurbreite wachsen und nicht mehr bei Chassis, Unterboden und Diffusor. Bedenken seitens Mercedes und Pirelli sind angeblich der Grund für das Umdenken.

Es ist davon die Rede, dass die vorgeschriebene Karosseriebreite (gemessen an den Seitenkästen) auf aktuellem Stand und damit bei 140 Zentimetern bliebe. Ein Anwachsen auf 180 Zentimeter sei vom Tisch, nicht aber die Spurverbreiterung auf 200 Zentimeter. Damit bekämen die Autos einen ganz neuen Look, der durch neue Flügeldimensionen unterstützt würde. Schließlich ist angedacht, dass der Frontflügel und der Heckflügel wachsen und so für mehr Abtrieb der Rennwagen sorgen.

Der Vorteil könnte verpuffen, wenn der Diffusor in der Höhe nicht auf die geplanten 25 Zentimeter wächst und eine Modifikation der vorderen Kufe des Unterbodens Vorteile beim Abtrieb hemmen. Beide Vorschläge sollen nach dem Meeting der Technischen Arbeitsgruppe auf dem Tisch liegen und von Verantwortlichen aus den Reihen der Teams sowie der Organisatoren verfolgt werden.

Hintergrund der Überlegung sind Gerüchten zufolge Bedenken seitens Mercedes und Pirelli, dass die Autos zu schnell werden könnten. Das wäre nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sondern würde das Überholen möglicherweise schwieriger machen. Dass die Silberpfeile ihren Vorteil konservieren wollten, verwies Toto Wolff unlängst ins Reich der Fabeln. "Im Sport und im Geschäftsleben geht es wie in jeder anderen Beziehung um Kompromisse. Man muss den besten Kompromiss finden", so der Mercedes-Sportchef.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Susie Wolff wird bald nur noch privat das Formel-1-Paddock aufhübschen

Toto Wolff über Ehefrau Susie: "Hätte …

Dass seine Ehefrau nicht mehr die womöglich schnellste Pilotin der Welt ist, bedauert Toto Wolff. Wie der Mercedes-Sportchef im Gespräch mit der 'Tiroler Tageszeitung' sagt, hätte seine Gattin …

Action mit irrem Werbewert: Mercedes steht hinter dem Formel-1-Engagement

Mercedes: Formel-1-Projekt pro Jahr drei Milliarden …

Die Formel 1 darf oder muss langfristig mit Mercedes planen. Wie Motorsportchef Toto Wolff im Gespräch mit der 'Tiroler Tageszeitung' erklärt, steht der Daimler-Konzern nicht nur wegen seiner …

Valtteri Bottas muss nicht aus historischen Gründen für Ferrari gefahren sein

Valtteri Bottas: Ferrari kein "Muss" in seiner Karriere

Für viele Rennfahrer ist es ein Traum, einmal in Rot in der Formel 1 an den Start zu gehen. Die Marke Ferrari begeistert seit Jahrzehnten Fans und Fahrer gleichermaßen und stellt für viele …

Das Haas-Team ist den nächsten Schritt zum Formel-1-Einstieg gegangen

Hürde gemeistert: Haas-Team besteht Crashtest

Das neue Team Haas ist seinen nächsten wichtigen Schritt erfolgreich gegangen. Wie das Team via Twitter mitteilt, hat man mit seinem neuen Boliden in Italien den Crashtest bestanden und ist somit nun in …

Mika Häkkinen kennt Nico Rosberg durch gemeinsame Werbespots für Mercedes

Häkkinen hält Rosberg für titelfähig

Nico Rosberg musste in der Formel-1-Saison 2015 seine zweite teaminterne Niederlage gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton hinnehmen. War er für viele Experten mit der erneuten WM-Niederlage …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo