Monaco-Gelb war Lewis Hamilton von Anfang an suspekt

, 20.12.2014

Dass Nico Rosberg ausgerechnet in jenem Moment gelbe Flaggen provozierte, als er selbst auf Pole fahren wollte, kam Lewis Hamilton von Anfang an merkwürdig vor

Lewis Hamilton war im Qualifying zum Grand Prix von Monaco in Monte Carlo vom ersten Moment an überzeugt, dass Nico Rosberg seinen Ausrutscher absichtlich herbeigeführt hat, um seine Pole-Position abzusichern. Bei seinem letzten Versuch, die Zeit zu verbessern, musste der Mercedes-Pilot bei Mirabeau in den Notausgang, sodass der nachfolgende Teamkollege Hamilton wegen der gelben Flaggen nicht mehr zulegen konnte.

Hamilton hat in diesem Jahr schon mehrfach den Verdacht geäußert, dass Rosberg absichtlich gehandelt haben könnte. Wie neue Funkaufnahmen, die mit dem offiziellen Formel-1-Saisonrückblick veröffentlicht wurden, beweisen, hatte er diesen Gedanken offenbar vom ersten Moment an. "Gelb, Gelb in Kurve 5", wurde Hamilton von seinem Team informiert. Darauf antwortete er: "Ah, das war sehr gut von ihm. Sehr gut."

Sofort wurden Erinnerungen an "Rascasse-gate" wach, als Michael Schumacher im Monaco-Qualifying 2006 seinen Ferrari bei Rascasse parkte und somit ebenfalls verhinderte, dass sich einer seiner Konkurrenten noch verbessern kann. Doch während die FIA-Kommissare damals keine Gnade zeigten und Schumacher ans Ende des Feldes verbannten, durfte Rosberg seine Pole-Position behalten, weil die Beweise gegen ihn offenbar nicht ausreichend waren.

Hamilton hatte bereits vor einigen Tagen angedeutet, dass seine Rivalität mit Rosberg in Monaco "ein neues Level" erreicht habe: "Ich habe danach versucht, ruhig zu bleiben. Du musst aus diesen Erfahrungen das Beste machen. In Monaco habe ich sieben Punkte verloren, aber ich war fest entschlossen, sie mir wieder zurückzuholen." Letztendlich ist er auch so Weltmeister geworden - und die Monaco-Kontroverse kann ihm herzlich egal sein...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lotus hatte bei Kimi Räikkönen lange Zeit Schulden in Millionenhöhe

Lotus: Keine Schulden mehr bei Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen ging am Ende der Saison 2013 in Austin (USA) und Sao Paulo (Brasilien) nicht mehr an den Start. Offiziell unterzog er sich vor dem Wechsel zu Ferrari einer Rückenoperation, …

Mario Illien soll mit seinem Know-how Renault auf die Sprünge helfen

Red Bull glücklich über Mario Illiens Kooperation …

Auf der Suche nach angeblich mehr als 50 PS und rund 15 Kilogramm, die auf Branchenführer Mercedes fehlen, hat Renault die Firma des Schweizer Motorenbauers Mario Illien, Ilmor, engagiert. Sehr zur …

Bernie Ecclestone droht ein neuer Prozess in München

345,9 Millionen Euro: BayernLB verklagt Ecclestone

Mit einem Cartoon auf seiner traditionellen Weihnachtskarte hatte sich Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone in dieser Woche noch über die deutsche Justiz und den Ausgang seines …

Von Toro Rosso zu Ferrari: Jean-Eric Vergne arbeitet 2015 als Testfahrer

Ferrari holt auch Vergne als Formel-1-Testfahrer

Jean-Eric Vergne wird Testfahrer bei Ferrari. Das hat das Formel-1-Traditionsteam am Freitagabend bekanntgegeben. Vergne, zuletzt als Stammfahrer für Toro Rosso aktiv, reiht sich damit ein in eine lange …

Im Augenblick des WM-Triumphs dachte Lewis Hamilton nicht an Nicole Scherzinger

Hamilton denkt im Auto nicht an Freundin Nicole Scherzinger

Auf diesen Triumph hatte Lewis Hamilton lange hingearbeitet. Doch bei der Zieldurchfahrt in Abu Dhabi, als er seinen zweiten WM-Titelgewinn in der Formel 1 fixierte, dachte der Mercedes-Fahrer nicht an seine …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo