Montezemolo schwärmt über "fantastischen Pilot" Vettel

, 21.11.2015

Ex-Ferrari-Boss Luca di Montezemolo erklärt, warum ihm Sebastian Vettel bei Ferrari gut gefällt und welche drei Eigenschaften den Deutschen besonders auszeichnen

Mit einer Schachtel Schweizer Pralinen soll alles angefangen haben: Wie Ex-Ferrari-Boss Luca di Montezemolo schon des Öfteren erzählt hat , sei der Deal mit Sebastian Vettel in seinem Wohnzimmer in Bologna entstanden. Auch Michael Schumacher habe dabei eine wichtige Rolle gespielt, Ex-Teamchef Stefano Domenicali war federführend. Auch nach seiner Zeit als Ferrari-Chef blickt der Italiener interessiert und nicht ohne Stolz auf die Leistungen des Heppenheimers. Drei Eigenschaften würden den viermaligen Weltmeister so interessant machen, erklärt er nun.

Zur Vorgeschichte: Bereits im Mai dieses Jahres hat Montezemolo enthüllt, dass es Rekordweltmeister Michael Schumacher war, der Ferrari zu Sebastian Vettel geraten hat. Im Interview mit 'RTL' erzählt der Italiener die Geschichte erneut: "Michael meinte, dass Sebastian ein wacher Junge sei, ein gut erzogener, vertrauensvoller Junge, er ist schnell. Ich kenne ihn auch schon seit den Kart-Zeiten."

Schon zu dessen Toro-Rosso-Zeiten im Jahr 2007 und 2008 war Montezemolo beeindruckt vom Speed des Deutschen. Zu jener Zeit hatte Ferrari Kimi Räikkönen, Weltmeister von 2007, und Felipe Massa unter Vertrag. Vom Finnen trennte man sich nach der Saison 2009, ein Nachfolger wurde in Fernando Alonso gefunden. Der Italiener begründet diese Entscheidung rückwirkend damit, dass man jemanden mit mehr Erfahrung gesucht habe.

Bonuspunkte: Talent, Leidenschaft, Alter und Erfahrung

Die Partnerschaft mit dem Spanier verlief jedoch nicht ganz nach Wunsch: Zwei Vizetitel (2010 und 2012) konnte man erzielen. Vettel habe man dabei immer im Hinterkopf gehabt, erklärt der 68-Jährige. Nach seinen vier Titeln mit Red Bull war die Aktie Sebastian Vettel am Höhepunkt angekommen, der damalige Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali baute eine Verbindung zu Vettel auf. "Irgendwann brachte er ihn mir nach Hause nach Bologna, ein feiner Kerl, gut erzogen, er brachte sogar gute Schweizer Schokolade. Er zeigte von Anfang eine große Leidenschaft für Ferrari, genauso wie Michael ihn mir damals geschildert hatte", erklärt er bei 'RTL'.

Zunächst stand dem Vettel-Ferrari-Deal jedoch der Red-Bull-Vertrag des Deutschen im Wege. Dieser hätte noch bis Ende 2015 Gültigkeit gehabt, durch eine Ausstiegsklausel konnte der Deutsche jedoch schon früher zur Scuderia wechseln. "Ich sagte zu Sebastian: 'Komm doch zu uns'. Er nannte mir die Klauseln seines Vertrages mit Red Bull. Und wir sagten: 'Nein, wir machen nichts Unkorrektes. Wir setzen uns dann wieder zusammen, wenn du aus deinem Vertrag sauber rauskommst, wenn alles geklärt ist'."

Ende November 2014 wurde der Deal bekannt geben, seit März 2015 pilotiert der 28-Jährige nun einen roten Boliden, bereits dreimal konnte er für die Scuderia siegen. Für Montezemolo ist Vettel ein besonderer Pilot, denn er vereint drei wertvolle Eigenschaften: "Erstens ist er ein fantastischer Pilot, der sowohl im Qualifying als auch im Rennen sehr, sehr stark ist." Meistens sei ein Fahrer nur hier oder nur dort stark, Vettel zeige jedoch am Samstag und am Sonntag immer Topleistungen.

Vettel kann Teil der Ferrari-Geschichte werden

"Zweitens hat er eine Einstellung, die perfekt zu Ferrari passt: positiv, ausgeprägter Teamgeist, voller Leidenschaft, in der Hinsicht, dass er sehr offen und sehr sympathisch ist." Dies zeigte sich in der Saison 2015 schon des Öfteren: Der Deutsche scherzt immer wieder mit Journalisten bei Interviews oder auf Pressekonferenzen nach einem Rennen.

"Und drittens ist er jung, hat andererseits aber auch Erfahrung. Er kam natürlich im richtigen Moment, um einen neuen Zyklus einzuleiten, eine neue Sieges-Ära zu gründen", denn mit Maurizio Arrivabene und weiteren personellen Änderungen im Hintergrund hat sich Ferrari für 2015 komplett neu aufgestellt. Wie Niki Lauda oder eben Schumacher könne er Teil der Geschichte von Ferrari werden, glaubt Montezemolo. "Und dazu wünsche ihm nur das Beste."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Hülkenberg und Sebastian Vettel fuhren beim RoC auf Rang zwei

Vettel und Hülkenberg beim Race of Champions auf Rang zwei

Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg haben am Freitag beim Nationencup des Race of Champions den siebten Titel für Deutschland im Nationencup nur knapp verpasst. Im Länderduell des …

Susie Wolff freut sich über die vielen netten Nachrichten nach ihrem Rücktritt

Susie Wolff: Reaktionen auf den Rücktritt "überwältigend"

Die Ankündigung von Susie Wolff, ihren Helm am Ende dieser Saison an den Nagel zu hängen und ihre Karriere als Rennfahrerin zu beenden, hat Anfang November für ein gewaltiges Echo gesorgt. …

#KeepFightingMichael: Die Botschaft der RoC-Teilnehmer an den Rekordchamp

Race of Champions: Fahrer denken an Michael Schumacher

"Wir vermissen dich, Michael. Werde schnell wieder gesund." So steht es auf dem Banner geschrieben, den die teilnehmenden Rennfahrer auch in diesem Jahr beim Race of Champions in die TV-Kameras halten. …

Sebastian Vettel triumphierte beim All-Star-Rennen des Motorsports

Sebastian Vettel gewinnt das Race of Champions

Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat am Samstag im Olympiastadion von London das Race of Champions gewonnen. Der Ferrari-Fahrer setzte sich im Finale des All-Star-Rennens mit 2:0 gegen den neunmaligen …

Würde gerne auch mal mit Rallye-Mechanikern abklatschen: Vettel

Nebenjob in anderer Rennserie? Sebastian Vettel "hätte Spaß"

In vergangenen Jahrzehnten war es Usus, dass Formel-1-Piloten auch in anderen Rennserien aktiv waren, mittlerweile kommen Zweitjobs wieder in Mode: Ob Kimi Räikkönen mit seiner Rallye-Auszeit oder …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo