Susie Wolff: Reaktionen auf den Rücktritt "überwältigend"

, 21.11.2015

Susie Wolff zeigt sich von den positiven Reaktionen auf ihren Rücktritt regelrecht geschockt: "Es hat mich sehr berührt, all das zu lesen und zu hören"

Die Ankündigung von Susie Wolff, ihren Helm am Ende dieser Saison an den Nagel zu hängen und ihre Karriere als Rennfahrerin zu beenden, hat Anfang November für ein gewaltiges Echo gesorgt. Nicht nur zahlreiche Rennfahrerkollegen aus der Formel 1 und anderen Serien, sondern auch andere Sportler und Prominente wandten sich in persönlichen Botschaften an die Schottin, würdigten ihre Leistungen im Motorsport und wünschten ihr alles Gute.

Diese Reaktionen auf ihren Rücktritt empfindet Wolff als "überwältigend positiv", wie sie im Interview mit 'MotorSportsTalk' erklärt. "Davon war ich regelrecht geschockt, denn ich hatte immer viele Kritiker. Daher war es wirklich toll zu sehen, wie viele Menschen ich inspiriert habe, denn ich hatte nie die Absicht, ein Vorbild zu sein", sagt sie. "Es hat mich sehr berührt, all das zu lesen und zu hören."

Mit der Entscheidung, den Helm an den Nagel zu hängen, ist Wolff auch zwei Wochen nach der Bekanntgabe völlig im Reinen. "Ich bin wirklich glücklich. Ich freue mich über meine Entscheidung und glaube, dass es der richtige Zeitpunkt ist", sagt Wolff. "Ich habe im Laufe meiner Karriere immer gesagt, dass ich Schluss mache, sobald ich das Gefühl habe, dass es nicht weitergeht."

Und dieser Zeitpunkt war für Wolff im vergangenen Sommer gekommen, als sie erkennen musste, dass sie in der Formel 1 nicht über die Rolle der Testfahrerin bei Williams hinauskommen wird. "Ich habe realisiert, dass ich nächstes Jahr nicht ins Fahrerfeld komme. Tief in mir drin spürte ich, dass nun die Zeit gekommen ist, etwas anderes zu machen, eine neue Herausforderung, ein neues Kapitel. Denn immerhin fahre ich Rennen, seit ich acht Jahre alt bin."

Ihren Abschied feiert Wolff an diesem Wochenende beim Race of Champions in London, wo sie am Freitag zusammen mit David Coulthard im Nationencup im Viertelfinale ausschied und heute um den Einzeltitel fährt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Hülkenberg und Sebastian Vettel fuhren beim RoC auf Rang zwei

Vettel und Hülkenberg beim Race of Champions auf Rang zwei

Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg haben am Freitag beim Nationencup des Race of Champions den siebten Titel für Deutschland im Nationencup nur knapp verpasst. Im Länderduell des …

Lob vom Ex-Boss: Luca di Montezemolo schwärmt von Sebastian Vettel

Montezemolo schwärmt über "fantastischen Pilot" Vettel

Mit einer Schachtel Schweizer Pralinen soll alles angefangen haben: Wie Ex-Ferrari-Boss Luca di Montezemolo schon des Öfteren erzählt hat , sei der Deal mit Sebastian Vettel in seinem Wohnzimmer in …

#KeepFightingMichael: Die Botschaft der RoC-Teilnehmer an den Rekordchamp

Race of Champions: Fahrer denken an Michael Schumacher

"Wir vermissen dich, Michael. Werde schnell wieder gesund." So steht es auf dem Banner geschrieben, den die teilnehmenden Rennfahrer auch in diesem Jahr beim Race of Champions in die TV-Kameras halten. …

Sebastian Vettel triumphierte beim All-Star-Rennen des Motorsports

Sebastian Vettel gewinnt das Race of Champions

Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat am Samstag im Olympiastadion von London das Race of Champions gewonnen. Der Ferrari-Fahrer setzte sich im Finale des All-Star-Rennens mit 2:0 gegen den neunmaligen …

Würde gerne auch mal mit Rallye-Mechanikern abklatschen: Vettel

Nebenjob in anderer Rennserie? Sebastian Vettel "hätte Spaß"

In vergangenen Jahrzehnten war es Usus, dass Formel-1-Piloten auch in anderen Rennserien aktiv waren, mittlerweile kommen Zweitjobs wieder in Mode: Ob Kimi Räikkönen mit seiner Rallye-Auszeit oder …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo