Nico Rosberg vor Sotschi: Kein Rechnen im WM-Kampf

, 08.10.2015

Nico Rosberg denkt vor dem Rennen der Formel 1 in Sotschi nicht an den WM-Kampf gegen Lewis Hamilton, sondern will einfach Rennen gewinnen

Das Duell um die Fahrerweltmeisterschaft in der Formel 1 2015 geht in seine entscheidende Phase, wobei die Karten klar verteilt sind. 48 Punkte Rückstand muss Nico Rosberg bei den letzten fünf Saisonrennen in einen Punkt Vorsprung verwandeln, wenn er die Titelverteidigung seines Teamkollegen Lewis Hamilton verhindern will. Eine schwierige Aufgabe, die Rosberg aber keine schlaflosen Nächte beschert.

"Ich denke da nicht genauer drüber nach", sagt der Mercedes-Pilot vor dem Grand Prix von Russland. Übrigens stört auch Töchterchen Alaia die Nachtruhe ihres Papas nicht, denn sie schlafe zum Glück nachts meistens durch, wie Rosberg versichert. "Ist ganz toll zu Hause. Riesen Freude", berichtet der junge Vater.

Doch zurück zum Sportlichen: Hier muss Rosberg vor dem Rennen in Sotschi anerkennen, welch schwierige Aufgabe vor ihm liegt. "Ich sehe die Lücke und weiß, dass sie in Anbetracht der wenigen Rennen, die noch übrig sind, sehr groß ist. Ich werde versuchen, die Rennen zu gewinnen. Alles andere muss ich abwarten." Denn aus eigener Kraft kann Rosberg nicht mehr Weltmeister werden. Selbst wenn er alle verbleibenden fünf Rennen gewinnt, muss er auf Patzer von Hamilton hoffen. Denn wenn dieser jedes Mal Zweiter würde, reicht das zur Titelverteidigung aus.

Rosberg braucht dringend wieder Siege

Doch alleine Hamilton auf der Rennstrecke zu schlagen, war für Rosberg in den vergangenen Monaten eine zu große Hürde. Lässt man Hamiltons Ausfall in Singapur unberücksichtigt, gelang dies Rosberg zuletzt Ende Juni beim Grand Prix von Österreich - das war im übrigen auch Rosbergs letzter Rennsieg.

"Er fährt stark, hat eine gute Saison", erkennt Rosberg die Leistung seines Teamkollegen an. "Ich muss schauen, dass ich eine gute Leistung bringe und ein gutes Wochenende hinkriege." Das gilt vor allem für das Qualifying. War das 2014 noch die klare Domäne von Rosberg, steht das Qualifyingduell in dieser Saison aktuell bei 12:2 für Hamilton.

Woran dieser krasse Unterschied liegt, hat Rosberg noch nicht ganz herausgefunden. "Ich arbeite dran, versuche es zu verstehen und mache Fortschritte. Aber das wird dauern, es geht nicht von einem Tag zum anderen", sagt er.

Motorenstrafe droht

Und noch ein weiteres Problem sitzt Rosberg im Nacken. Nach dem Motordefekt in Monza fährt er bereits seit dem Rennen in Singapur mit der vierten Antriebseinheit in dieser Saison. Mehr sind laut Reglement nicht erlaubt. Muss Rosberg auf eine fünfte zurückgreifen, hätte das eine Strafversetzung von zehn Plätzen in der Startaufstellung zu Folge.

Das versucht Mercedes zwar zu vermeiden, aber "auf jeden Fall wird es so oder so Nachteile bringen", sagt Rosberg. Da ist auch der Umstand, dass der Motor aus Monza nicht ganz verloren ging, nur ein schwacher Trost. "Der Monza-Motor läuft als Trainingsmotor weiter. Das hilft natürlich, dass man ihn noch ein bisschen einsetzen kann."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Sebastian Vettel während der Formel-1-Saison 2013

Zwei Jahre später: Hamilton kontert Vettels Eier-Kritik

Red Bull und Toro Rosso stehen nach wie vor ohne einen Motorenlieferanten für 2016 da, und sollte nicht bis Ende Oktober einer gefunden werden, so Konzernchef Dietrich Mateschitz am Mittwoch, dann …

Nico Hülkenberg hat in Russland die Top 10 fest ins Auge gefasst

Trotz Zitterpartie um Antrieb: Hülkenberg will WM-Punkte

Für Nico Hülkenberg beginnt beim Russland-Grand-Prix am kommenden Wochenende das große Zittern. Der Force-India-Pilot kann sich bis Saisonende bei vier von sechs Antriebskomponenten keinen …

Will Stevens hofft auf ein zweites Jahr bei Manor-Marussia

Stevens: Trotz Mercedes-Deal keine Angst vor Pascal Wehrlein

Seitdem in der vergangenen Woche offiziell verkündet wurde, dass Manor-Marussia im nächsten Jahr in der Formel 1 mit Antrieben von Mercedes fahren wird, rückt die Fahrerfrage beim britischen …

Nico Hülkenberg braucht sich 2016 wohl nicht auf den LMP1-Boliden umzustellen

Le Mans abgehakt: Hülkenberg schließt Formel-1-Pause aus

Mit seinem Start bei den 24 Stunden von Le Mans wagte Nico Hülkenberg in diesem Jahr einen Spagat. Um 2016 wieder einen Ausflug zu Porsches Prototypen-Projekt in der Langstrecken-WM (WEC) zu …

Niki Lauda und Bernie Ecclestone haben diese Woche miteinander gesprochen

TV-Diskussion nach Suzuka: Ecclestone lenkt ein

Nach dem Grand Prix von Japan in Suzuka wurde seitens des Mercedes-Lagers Kritik an der TV-Weltregie statt, denn Sieger Lewis Hamilton und Nico Rosbergs Aufholjagd wurden in der Live-Übertragung weniger …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo