Niki Lauda: Prosts Techtelmechtel mit Prinzessin Stephanie

, 09.08.2017

Niki Lauda offenbart, wie ihn Alain Prosts Techtelmechtel mit Stephanie von Monaco 1984 in Titelform brachte und er so die WM in Estoril um einen halben Punkt gewann

Glaubt man Formel-1-Legende Niki Lauda, dann wurde der WM-Showdown in Estoril 1984 zwischen ihm und seinem McLaren-Stallrivalen Alain Prost in der Nacht vor dem Rennen entschieden. Denn im Gegensatz zum Franzosen setzte er laut eigenen Angaben auf Disziplin. "Am Abend vor einem Rennen habe ich eine interessante Dame zum Nachtessen eingeladen", erinnert sich der Österreicher gegenüber der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung' an sein Date mit einer Italienerin, die ihn schon an den Trainingstagen belagert hatte. "Exakt eine Stunde hatte ich mir erlaubt, von acht bis neun Uhr, mehr nicht."

Da es schließlich doch 22 Uhr wurde, ehe Lauda zur Dame sagte, er müsse am nächsten Tag die WM gewinnen, plagte ihn ein schlechtes Gewissen. Er habe daher "ernsthaft geglaubt, dass mich der liebe Gott bestrafen wird, dass die WM verloren ist", erzählt Lauda.

Doch am nächsten Morgen beruhigte ausgerechnet Titelrivale Prost in der McLaren-Box mit überraschenden Offenbarungen Laudas Gewissen. "Da kam der Prost mit einem breiten Lächeln um die Ecke und erzählte mir ganz offenherzig von seinem nächtlichen Abenteuer mit einer Adeligen aus Monaco", schmunzelt Lauda. ",Ja, ja', habe ich innerlich gerufen, ,Gott sei Dank'. Mein Problem war erledigt. Ich gewann."

Laudas entfesselte Aufholjagd

Bei der Adeligen handelte es sich übrigens um niemand geringeren als Prinzessin Stephanie von Monaco, die auch eine Liaison mit dem späteren Formel-1-Piloten und Schauspielersohn Paul Belmondo hatte.

Lauda fuhr beim ersten Grand Prix von Portugal auf der damals noch unbekannten Strecke in Estoril tatsächlich völlig entfesselte und wurde von Startplatz elf noch Zweiter, während der um sechs Jahre jüngere Prost das Rennen gewann. Da der Franzose damals laut Laudas Angaben schneller war, musste er selbst tief in die Trickkiste greifen, um am Ende doch noch um einen halben Punkt die WM zu gewinnen.

Lauda: Prost war mein härtester Konkurrent

"Prost hat mich herausgefordert wie kein anderer", bestätigt der nunmehrige Mercedes-Aufsichtsratsvorsitzende. "Es kam nie zu Aggressionen, aber ich habe auf allen Ebenen kämpfen müssen."

Auf welche Psychotricks Lauda setzte? "Ich habe ihn beobachtet, auf jedes Detail geachtet. Beim "Grüß Gott" in der Früh habe ich ihm in die Augen geschaut, um herauszufinden, ob er gut oder schlecht drauf ist, und immer versucht, ihn spüren zu lassen, dass ich in Topform bin", erzählt der Wiener. "Er war häufig nervös, das habe ich ausgenutzt und die Rennen dann auch meistens gewonnen." In Estoril sei es allerdings "knapp" gewesen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Manchmal passt es einfach nicht: Haas verzweifelt bisweilen an den Reifen

Schwieriger Lernprozess: Haas sucht den Reifenspezialisten

Es ist manchmal zum Haare Raufen für das Haas-Team: Die Qualifying-Leistungen des jüngsten Formel-1-Teams schwanken in der Saison 2017 wie ein Lastkahn im Nordatlantik bei Windstärke 12. So fuhr Romain …

Fahren Daniel Ricciardo & Co. bald ein zweites Mal in den USA?

Neue Pläne in den USA: Kommt der Silicon-Valley-Grand-Prix?

Bekommt die Formel 1 bald einen "Großen Preis von Silicon Valley"? Bekanntlich möchte Formel-1-Eigentümer Liberty Media gerne in Zukunft einen zweiten US-Grand-Prix neben dem Rennen auf dem Circuit of the …

Robert Kubica winkt den zahlreichen Fans auf der Tribüne zu

Kubica ohne Schmerz: Probleme macht nur die Garagenwand

Robert Kubica ist zurück in der aktuellen Formel 1. Mit Spannung war der erste Testeinsatz des Polen in einem Boliden der Saison 2017 erwartet worden, der wichtige Erkenntnisse auf dem Weg zu einem möglichen …

Robert Kubica muss sich erst wieder an die Limits herantasten

Formel-1-Test Budapest: Gelungenes Comeback von Kubica

Ferrari hat sich erneut mit einer Bestzeit in die Sommerpause verabschiedet. Nachdem Nachwuchspilot Charles Leclerc gestern am ersten Tag der Formel-1-Testfahrten in Budapest der schnellste Man für die …

Ferraris Nachwuchspilot Charles Leclerc darf sich über die Bestzeit freuen

Formel-1-Test Budapest: Ferrari-Junior Leclerc vor Vandoorne

Ferrari-Junior Charles Leclerc hat sich die Bestzeit am ersten Tag des zweitägigen Tests auf dem Hungaroring die Bestzeit gesichert. Der Ferrari-Junior umrundete den Kurs bei extrem heißen Bedingungen in …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo