Formel-1-Test Budapest: Gelungenes Comeback von Kubica

, 02.08.2017

Robert Kubica beendete den ersten Test in einem aktuellen Formel-1-Boliden mit zahlreichen Runden und Rang vier auf dem Buckel - Vettel zum Abschluss Schnellster

Ferrari hat sich erneut mit einer Bestzeit in die Sommerpause verabschiedet. Nachdem Nachwuchspilot Charles Leclerc gestern am ersten Tag der Formel-1-Testfahrten in Budapest der schnellste Man für die Scuderia war, hat sich am heutigen Mittwoch der WM-Führende Sebastian Vettel an die Spitze der Zeitentabelle geschoben. Mit einer Zeit von 1:17.124 Minuten war der Heppenheimer noch einmal schneller als der Monegasse.

Dementsprechend zufrieden war Vettel an seinem letzten Arbeitstag vor der Pause: "Ich habe ein paar Sachen ausprobiert. Man kann die Welt nicht auf den Kopf stellen, aber beim Testen kann man mutiger sein und mehr ausprobieren. Das Gefühl im Auto war sehr gut", meint er gegenüber den anwesenden Medienvertretern. Der Deutsche fuhr heute jedoch nur 40 Runden und überließ das Programm am späten Vormittag Teamkollege Kimi Räikkönen.

Der Finne erlebte mit dem SF70H ebenfalls einen problemfreien Nachmittag und konnte sich die drittschnellste Zeit des Tages sichern. Zwischen den Roten überraschte jedoch Rookie Lando Norris (McLaren), der zwar im Gegensatz zu den supersoft-bereiften Ferraris mit Ultrasofts fuhr, sich bei seinem ersten Formel-1-Test jedoch gleich auf Anhieb Rang zwei sichern konnte - keine schlechte Bilanz.

Doch das Debüt von Norris und vielen seiner Kollegen ging heute gegen das Comeback von Robert Kubica unter. Der Pole saß bei Renault heute zum ersten Mal seit seinem schweren Rallye-Unfall 2011 wieder in einem aktuellen Formel-1-Boliden und wurde mit Spannung auf der Strecke erwartet. Zahlreiche Fans hatten sich auf den Tribünen eingefunden und wollten sehen, wie sich der Pole im R.S. 17 schlägt.

Der Auftakt verlief noch recht holprig: So berührte Kubica bei der Ausfahrt aus der Box die Garagenwand und riss dabei das Namensschild von Nico Hülkenberg mit hinunter. Danach schien Kubica jedoch kaum Probleme zu haben. Mehr als zwei Grand-Prix-Distanzen schaffte der Rückkehrer und damit mehr, als ihm die meisten wohl zugetraut hätten. Seine Zeit von 1:18.572 Minuten auf Ultrasoft-Reifen reichte am Ende für Rang vier.

Mercedes schickte heute Nachwuchspilot George Russell in den Testtag. Der Brite war zunächst mit einer neuen Version der Schutzsystems Halo unterwegs und sorgte mit einer roten Flagge für ein vorzeitiges Testende. Er landete am Ende des Tages auf dem achten Gesamtrang hinter den beiden Toro-Rosso-Stammpiloten Carlos Sainz (5.) und Daniil Kwjat (6.), die sich am Mittag abwechselten und dem Österreicher Lucas Auer (7.), der nach seinem gestrigen Debüt noch einen halben Tag für Force India absolvieren durfte.

Am Nachmittag übergab er das Auto an Formel-3-Pilot Nikita Masepin, der als Neunter einen Schwarm an weiteren Neulingen hinter sich lassen konnte: Pierre Gasly (10./Red Bull) besitzt zwar schon einiges an Testerfahrung, doch für die Formel-2-Piloten Luca Ghiotto (11./Williams), Santino Ferrucci (12./Haas) und Nobuharu Matsushita (13./Sauber) war es die erste richtige Erfahrung in der Königsklasse.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ferraris Nachwuchspilot Charles Leclerc darf sich über die Bestzeit freuen

Formel-1-Test Budapest: Ferrari-Junior Leclerc vor Vandoorne

Ferrari-Junior Charles Leclerc hat sich die Bestzeit am ersten Tag des zweitägigen Tests auf dem Hungaroring die Bestzeit gesichert. Der Ferrari-Junior umrundete den Kurs bei extrem heißen Bedingungen in …

Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel werden wohl auch 2018 für Ferrari fahren

Nur noch Formsache: Ferrari macht mit …

Ferrari wird aller Voraussicht nach auch die Formel-1-Saison 2018 mit der Fahrerpaarung Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen bestreiten. Entsprechende Signale haben sich am vergangenen Wochenende in Ungarn …

Sebastian Vettel versteht die Aufregung um Hamiltons Platztausch nicht

Vettel spielt Hamilton-Platztausch herunter: "Eine …

Die letzten Sekunden des Grand Prix von Ungarn sorgten für viele erstaunte Gesichter: Lewis Hamilton ließ Valtteri Bottas gemäß der Absprache kurz vor der Ziellinie vorbei, obwohl er damit riskierte, auch …

Lewis Hamilton und Toto Wolff trauern den drei Punkten der letzten Runde nach

"Verdammt hart": Mercedes würde WM-Titel für Fair …

Das Mercedes-Team wäre unter Umständen dazu bereit, den WM-Titel 2017 für den Grundsatz des Fair Play zu opfern: "Wir stehen zu unserem Wort. Wenn die Konsequenz daraus ist, dass wir die Meisterschaft …

Ein glücklicher Deutscher und ein nicht ganz so glücklicher Finne auf dem Podium

Räikkönen deckt Vettels Zittersieg: "Bat nicht um …

Sebastian Vettel und Ferrari haben beim Großen Preis von Ungarn einen immens wichtigen Doppelerfolg eingefahren und sich damit optimal in die Sommerpause verabschiedet. Der Deutsche siegte auf dem …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo