Räikkönen vor Verbleib: Ferrari-Boss vorläufig überzeugt

, 20.04.2015

Der Podiumsbesuch in Bahrain bringt den Finnen auf die Pole-Position für ein weiteres Jahr bei der Scuderia - Arrivabene: "Aber auch er muss glücklich sein"

Sich mit Einzelergebnissen für einen neuen Vertrag zu empfehlen hat ein Ex-Weltmeister wie Kimi Räikkönen wohl nicht mehr nötig. Trotzdem demonstrierte der zweite Platz des Finnen am Sonntag beim Bahrain-Grand-Prix - sein erstes Podiumsresultat seit Südkorea 2013 -, dass der 35-Jährige noch voll motiviert bei der Sache ist. Eine Attitüde, die Räikkönen im Laufe seiner Karriere nicht immer nachgesagt wurde. Auch Ferrari scheint die Option, den Vertrag um ein Jahr zu verlängern, ziehen zu wollen.

Maurizio Arrivabene winkt trotz der Gerüchte, die Scuderia könnte im Mercedes-Revier wildern, mit dem Zaunpfahl: "Ich kann offiziell sagen, dass Lewis Hamilton keinen Vertrag unterschrieben hat, dass Kimi zurück ist und wir zwei starke Fahrer haben", positioniert sich der Teamchef hinter Räikkönen und Sebastian Vettel, der ohnehin nicht zur Debatte steht. "Ich sage Kimi immer wieder, dass es auf seine Leistung ankommt. Jetzt hat er gezeigt, was für ein großartiger Pilot er ist", meint Arrivabene weiter.

Kurzum: Nach Bahrain spricht alles für Räikkönen: "Wenn man mich jetzt fragt, ob ich die Option ziehe, dann sage ich: 'Ja!'", macht Arrivabene klar, wünscht sich bei der Personalie aber Bedenkzeit: "Das heißt nicht, dass Kimi morgen unterschreibt." Nebeneffekt ist, dass die offene Fahrerfrage für Unruhe im Lager der Silberpfeile sorgt, die mit Hamilton um einen Kontrakt feilschen. Ferrari-Präsident Sergio Marchionne soll Daimler-Vorstand Dieter Zetsche aber versichert haben, nicht mit dem Briten in Verhandlungen zu stehen.

Arrivabene betont, dass es nicht zuletzt auch auf Räikkönen selbst ankommt: "Ich will keinen Fahrer, der nur seinen Job macht. Ich will einen, der glücklich ist." So wirkte der Stoiker aus Espoo am Sonntag nur bedingt, was jedoch seinem Naturell entspricht und Insider wie Technikchef James Allison nicht darüber hinwegtäuschte, wie viel der Pokal ihm bedeutet. Unglück darüber, den Sieg verpasst zu haben, demonstrierte Räikkönen aber allen voran seinen Erfolgshunger.

Sein Boss ist überzeugt, dass Räikkönen aus seinem Herzen keine Mördergrube macht: "Kimi ist genau wie Sebastian ein sehr ehrlicher Mensch", meint Arrivabene und zeichnet ein eigenartiges Sinnbild: "Er ist in einem psychologischen Zwiespalt. Er sitzt vor einem weißen Blatt Papier, bekommt einen Stift, gibt ihn zurück und steht plötzlich auf dem Podium." Meint Arrivabene doch eine Vertragsunterschrift? Die wünscht sich Mercedes-Sportchef Toto Wolff von Hamilton: "Im Moment ist es eine Win-Win-Situation. Wir haben ein schnelles Auto und einen schnellen Fahrer."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel: Die Ehe mit Ferrari könnte eine auf Lebenszeit sein

Vettel: Karriereende bei Ferrari "auf jeden Fall" denkbar

Niki Lauda und Michael Schumacher dachten einst, sie hätten ihre Formel-1-Karrieren bei Ferrari beendet - und kamen in den Diensten anderer Arbeitgeber zurück. Fernando Alonso beschwor, der …

Ließ es im Qualifying in Manana richtig krachen: Sebastian Vettel im Ferrari

Ferrari in Lauerstellung: Vettel froh, Räikkönen …

Ferrari ist in der laufenden Formel-1-Saison 2015 eindeutig die zweite Kraft hinter den im vergangenen Jahr so überlegenen Mercedes. Diese Position stellten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen …

Lewis Hamilton setzte sich im letzten Freien Training in Bahrain an die Spitze

Formel 1 Bahrain 2015: Ferrari macht Druck auf Mercedes

Dass Ferrari im Renntrimm an Mercedes dran sein würde, wissen die Formel-1-Experten schon seit den Freitags-Longruns. Aber im dritten Freien Training zum Grand Prix von Bahrain deutete sich an, dass …

Kimi Räikkönen könnte auch 2016 noch für Ferrari unterwegs sein

Kimi Räikkönen bestätigt: Ferrari besitzt Option für 2016

Sollte Lewis Hamilton - wie erwartet - nicht zu Ferrari kommen, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Scuderia auch 2016 auf die Dienste von Kimi Räikkönen setzen wird. Gegenüber …

Lewis Hamilton in Bahrain: So einsam ist Mercedes nicht mehr unterwegs

Druck von Ferrari: Strategiepoker bei Mercedes?

Ferrari könnte die amtierenden Champions von Mercedes auch beim anstehenden Formel-1-Grand-Prix in Bahrain gehörig unter Druck setzen. Das ist die wichtigste Erkenntnis nach den ersten beiden …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo