Red-Bull-Mercedes: Lewis Hamilton und Williams klar dagegen

, 03.09.2015

Red Bull liebäugelt mit einem Wechsel zu Mercedes-Motoren: Während Toto Wolff dies nicht ausschließt, hätten Lewis Hamilton und Claire Williams gar keine Freude

Noch ist es nicht bestätigt, dass Renault in der kommenden Saison Lotus übernimmt und als Werksteam zurückkehrt. Kommt der Deal zustande, dann wären das für Red Bull gute Nachrichten: Die ehemalige Weltmeistertruppe will die Ehe mit Motorenpartner Renault auflösen und liebäugelt mit einem Wechsel zur Antriebsschmiede mit Sitz in Brixworth. Wenn Lotus keine Mercedes-Triebwerke mehr benutzt, dann hätte man dort wieder Kapazitäten frei.

Auch von Seiten Mercedes' gibt man sich durchaus gesprächsbereit, obwohl man damit einen direkten Konkurrenten stärken würde. "Aus Teamperspektive darf man keine Gefangenen machen und muss sich für die opportunistische Herangehensweise entscheiden", sagt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff gegenüber 'Sky Sports F1'. "Aber es ist auch die Frage, was wir tun können, damit die Formel 1 funktioniert."

Hamilton bangt: Meint es Mercedes ernst?

Sein Pilot Lewis Hamilton sieht dies naturgemäß anders. Bei ihm hält sich die Begeisterung über die Gerüchte, dass Red Bull in den Genuss von Mercedes-Antriebseinheiten kommt, in Grenzen. Auf die Frage, ob es weise wäre, Red Bull zu beliefern, antwortet er gegenüber 'Sky Sports F1': "Wenn wir es mit dem Gewinn von Weltmeisterschaften ernst meinen, dann wahrscheinlich nicht."

Red Bull ist ein großartiges Team", erörtert er seine Meinung. "Das wäre so, als würden wir Ferrari unseren Motor geben. Wir sind hier um zu gewinnen, also haben wir es nicht wirklich nötig. Finanziell bringt es uns auch nicht wirklich etwas, also sollten wir es so wie jetzt belassen."

Claire Williams wenig begeistert

Das wäre auch Claire Williams recht. Die stellvertretende Williams-Teamchefin, deren Team seit zwei Jahren Mercedes-Antriebseinheit benutzt und seitdem wieder an der Spitze mitfährt, würde eine Zusammenarbeit zwischen Red Bull und Mercedes "ehrlich gesagt nicht großartig finden. Das erfüllt mich nicht mit viel Freude, was glaube ich für alle bei Williams gilt."

Ihr ist aber auch bewusst, dass Williams diesbezüglich keinen Einfluss haben wird: "Wenn sie einen Mercedes-Motor bekommen, dann schön und gut, dann müssen wir uns damit auseinandersetzen. Das machen Mercedes und Red Bull untereinander aus. Daher müssten wir einfach ein besseres Chassis bauen als Red Bull. Nur weil sie einen Mercedes-Motor haben, sind sie nicht automatisch weit vor uns. Es liegt an uns, ein besseres Chassis zu bauen."

Auf die Frage, ob Williams einen privilegierten Status als Kundenteam habe und daher besser betreut werden könnte, verneint sie: "Mercedes ist im Umgang mit seinen Kunden sehr fair."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Mercedes will in Monza wie im Vorjahr den Ton angeben

Mercedes vor Monza: "Kampf noch lange nicht gewonnen"

Nachdem es vor der Sommerpause zwischen den Mercedes-Rivalen immer wieder heiß herging, klärte Lewis Hamilton in Belgien die Fronten: Der Titelverteidiger erwies sich klar als der schnellere der …

Lewis Hamilton hat seinen WM-Vorsprung mit dem sechsten Saisonsieg ausgebaut

Mercedes in Spa: Fette Beute bei der Jagd in den Ardennen

Lewis Hamilton hat im Grand Prix von Belgien 2015 seinen sechsten Saisonsieg gefeiert. Der amtierende Weltmeister war am Sonntag in Spa-Francorchamps unschlagbar. Der Brite führte ab der ersten Runde …

Mercedces zeigte den Gegnern am Freitag in Spa das Heck der Silberpfeile

Mercedes: Motorprobleme, Reifenplatzer und dennoch Bestzeit

Mercedes hat zum Auftakt des Formel-1-Wochenendes in Spa-Francorchamps für einiges Spektakel gesorgt. Nico Rosberg und Lewis Hamilton sicherten sich in beiden Freien Trainings in Belgien die ersten …

Kann Ferrari Mercedes im WM-Kampf noch gefährlich werden?

Toto Wolff "nicht naiv": Mercedes hat Ferrari auf …

Die Formel 1 startet am kommenden Wochenende mit dem Klassiker in Spa-Francorchamps (Belgien) nach der Sommerpause wieder durch. Vor dem Beginn der zweiten Saisonhälfte stellen sich zwei Fragen: Wie …

Mercedes will in Spa wieder in die Erfolgsspur zurückkehren

Mercedes sinnt in Spa-Francorchamps auf Wiedergutmachung

Gut erholt und angriffslustig kehrt Mercedes aus der Sommerpause der Formel 1 zurück. Beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps, mit dem die zweite Hälfte der Formel-1-Saison 2015 …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo