Renningenieur: "Jenson Button fährt wie ein Schwan"

, 09.08.2016

Warum Renningenieur Tom Stallard seinen McLaren-Schützling Jenson Button mit einem Schwan vergleicht und wieso der Fahrstil des Briten so außergewöhnlich ist

Kaum ein Pilot hat so einen ruhigen Fahrstil wie Jenson Button. Doch was die Zuschauer über die Onboard-Aufnahmen sehen, trügt laut seinem Renningenieur Tom Stallard. "Jenson ist wie ein Schwan", meint der Brite. "Mit seinen Händen fährt er sehr sanft, was man im TV sehen kann, aber er arbeitet mit seinen Füßen wie verrückt mit den Pedalen. Er balanciert das Auto viel mehr als andere Fahrer mit seinen Füßen, und das scheinbar mühelos."

Tatsächlich unterscheidet sich Buttons Fahrstil optisch massiv von Piloten wie zum Beispiel Lewis Hamilton, der den Boliden in die Kurven wuchtet und mit den Händen stets blitzschnell korrigiert. Buttons hingegen fährt sehr ruhig und setzt auf eine runde Linie, wilde Lenkbewegungen sucht man vergeblich. Das hat in der Vergangenheit sogar immer wieder dazu geführt, dass er Schwierigkeiten hat, die Reifen auf Temperatur zu bringen.

Perfekt hingekriegt hat er das allerdings 2012 in Spa-Francorchamps. Damals feierte der Brite seinen bislang vorletzten Grand-Prix-Sieg. Besonders aufregend war aber für Renningenieur Stallard die Pole-Runde Buttons.

"Seine Handbewegungen sahen dabei aus, als wäre er auf einer Sonntagsfahrt, aber seine Füße arbeiteten wie wild mit den Pedalen", sieht er durchaus Ähnlichkeiten mit dem Stepper. "Er stimmte Brems- und Gasimpulse perfekt aufeinander ab, und das Ergebnis war die Pole-Position."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Monisha Kaltenborn will das Herz der Formel 1 nicht verlieren

Kaltenborn gegen Aus für Traditionskurse: "Kann nicht sein"

Mit Longbow Finance hat Sauber einen neuen Investor gefunden, der das Team wieder in sichere Bahnen lenken soll. Die Schweizer standen lange Zeit dicht vorm Abgrund, bevor das Unternehmen einen Deal …

Sergei Sirotkin möchte bald auch in der Formel 1 jubeln

Renault 2017: Russe Sergei Sirotkin bringt sich ins Spiel

Wie die Formel 1 2017 für das Renault-Team aussehen wird, ist weiter offen. Die Fahrerverträge von Jolyon Palmer und Kevin Magnussen sind offiziell noch nicht für die kommende Saison …

Lewis Hamilton war erneut der gefeierte Star in Silverstone

Welcher Besucherschwund? Silverstone auf Expansionskurs

Silverstone-Geschäftsführer Patrick Allen zeigt sich glücklich darüber, dass der britische Grand Prix das zweite Jahr in Folge "Geld gemacht" habe. Zum ersten Mal nach zehn Jahren hatte …

Ncht nur in Italien ein gefragter Interview-Partner: Ferrari-Boss Sergio Marchionne

Ferraris Allison-Nachfolge: "Suchen nicht nach Mega-Talent"

Die kritische und durchaus einflussreiche Presse in Italien beschwor nicht zum ersten Mal in der Formel 1 2016 eine "Krise" in Maranello herbei, als James Allison, der nun technische Ex-Direktor, bei Ferrari …

Daniel Ricciardo glaubt daran, 2017 Mercedes herausfordern zu können

Daniel Ricciardo im Interview: "Wieso ich an Titel …

2014 besiegte er bei Red Bull sensationell den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel und gewann drei Rennen, dieses Jahr muss er alles aufbieten, um nicht durch Senkrechtstarter Max Verstappen unter die …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo