Bird beschert Russian Time weiteren Triumph

, 02.07.2013

Mit seinem dritten Saisonsieg meldete sich Russian-Time-Pilot Sam Bird im Titelkampf der GP2 zurück - Auch Teamkollege Tom Dillmann auf dem Podium

Einen weiteren Sieg feierte das Team Russian Time am vergangenen Wochenende beim GP2-Rennen in Silverstone. Es war bereits der dritte Sieg für Sam Bird am vierten Rennwochenende. Zusätzlich gab es mit Tom Dillmann ein Doppelpodium. "Einfach nur großartig", jubelt Teammanager Timo Rumpfkeil, dessen Oscherslebener Mannschaft vom Team Motopark die Einsätze von Russian Time in der GP2 durchführt. "Sam und Tom haben einen fantastischen Job gemacht."

Im Qualifying am Freitag lag der Engländer Bird mit einer Zeit von 1:41.087 Minuten mit 0,374 Sekunden hinter Marcus Ericsson (DAMS) und vor Felipe Nasr (Carlin). Neunter wurde sein französischer Teamkollege Dillmann. Dementsprechend optimistisch gingen Team und Piloten in den 7. Lauf der GP2 2013. Am Ende konnte Bird auf dem 5,891 Kilometer langen Kurs jubeln, auf dem 1950 der erste Formel 1-Weltmeisterschaftslauft überhaupt ausgetragen worden war.

Nach 29 Runden gewann er mit 2,427 Sekunden vor Stephane Richelmi (DAMS) und seinem Teamkollegen Dillmann. "Am Anfang musste ich noch Marcus Ericsson und Felipe Nasr ziehen lassen, doch ich konnte mich schnell in Führung setzen und am Ende gewinnen", so ein überglücklicher Bird, der auch Testfahrer im Mercedes-Formel-1-Team ist.

Am Sonntag startete Bird von Platz acht ins Rennen, da es laut Reglement eine umgekehrte Startaufstellung gibt, das heißt, dass der Sieger des Samstags von Position acht ins Rennen geht und der Zweitplatzierte von Position sieben. Dillmann war als Dritter demnach auf der sechsten Startposition. Am Ende der 21 Runden im "Home of British Motor Racing" kamen Bird auf Rang fünf und Dillmann auf Rang sechs ins Ziel.

In der Meisterschaft führt weiterhin der Monegasse Stefano Coletti mit 120 Punkten vor dem Brasilianer Nasr mit 98 Zählern. Bird kommt mit 89 Punkten auf Platz drei und hat weiterhin Punkte auf die Spitze gutgemacht. Dillmann liegt mit 43 Punkten auf Rang sieben. Der nächste Lauf wird bereits am kommenden Wochenende ausgetragen. Dann stehen auf dem Nürburgring die Rennen elf und zwölf auf dem Programm!

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Der Italiener Raffaele Marciello holte sich in Monza zwei Heimsiege

Marciello holt zweiten Monza-Triumph

Raffaele Marciello (Prema Powerteam) krönte sein Heimspiel auf dem 5,793 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs in Monza mit seinem zweiten Sieg an diesem Wochenende. Der Italiener, der von der Ferrari …

Michael Lewis genoss seinen Premierensieg in vollen Zügen

Lewis feiert Premieren-Triumph in der Euroserie

Michael Lewis (Prema) freute sich am Samstagnachmittag auf dem 4,005 Kilometer langen Circuit Ricardo Tormo vor den Toren von Valencia über seinen ersten Erfolg in der Formel-3-Euroserie. Nach 14 …

Jimmy Eriksson kann schon am Nürburgring den Titel unter Dach und Fach bringen

Eriksson vor seinem größten Triumph

Schon am kommenden Wochenende kann die Entscheidung um den Meistertitel im ATS Formel-3-Cup fallen. Der Schwede Jimmy Eriksson hat sich mit 86 Punkten Vorsprung in eine exzellente Lage gebracht. Maximal 75 …

Jerome d'Ambrosio sicherte sich in den Straßen von Monaco seinen ersten Sieg in der GP2

Erster Sieg für d'Ambrosio: Triumph in Monaco

Dams-Pilot Jerome d'Ambrosio fuhr beim Saisonhighlight in Monaco am Samstag zu seinem ersten GP2-Triumph. Dabei hielt er über viele Runden des Sprintrennens dem Druck von Giedo van der Garde und Jules …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo