Finnland: M-Sport mit Facelift für den Fiesta

, 27.07.2014

Mikko Hirvonen und Elfyn Evans treten bei der Rallye Finnland mit einer optisch überarbeiteten Version des Ford Fiesta RS WRC an: Hirvonen will zweiten Heimsieg

M-Sport tritt bei der Rallye Finnland am kommenden Wochenende mit einer überarbeiteten Version des Ford Fiesta RS WRC an. Das neue Arbeitsgerät von Mikko Hirvonen und Elfyn Evans wurde vor allem optisch einer Veränderung unterzogen. Nach dem Facelift erinnert die WRC-Version des Fiesta nun noch mehr an den Fiesta ST für die Straße.

"Ich freue mich sehr auf die Rallye Finnland. Sie ist jedes Jahr das Highlight meiner ganz persönlichen Saison", sagt Hirvonen, der das schnelle und von zahlreichen Sprungkuppen gekennzeichnete WRC-Spektakel in seinem Heimatland vor fünf Jahren für sich entschied.

"Es freut mich auch, dass wir das Facelift für unsere Autos erstmals im Wettbewerb sehen werden. Das Auto sieht toll aus und ich bin überzeugt, dass es auch den Fans gefallen wird, wenn sie es durch die Wälder fliegen sehen", so der Lokalmatador.

Hirvonen hofft auf zweiten Heimsieg

"Wir Finnen sind natürlich stolz auf das Event, auf seine Geschichte und auf sein Erbe. Wir alle wollen auch diesmal wieder einen finnischen Fahrer ganz oben auf dem Siegerpodest sehen. Ich wäre natürlich sehr gerne derjenige, weiß aber, dass es eine enge und hart umkämpfte Rallye wird", sagt Hirvonen über sein Heimspiel.

"Ich würde gerne gewinnen, wäre aber auch mit einem Podestplatz sehr zufrieden", meint der M-Sport-Routinier und nimmt mit seinen Worten, einen Finnen ganz oben sehen zu wollen, auch seine Landsleute Jari-Matti Latvala (Volkswagen) und Juho Hänninen (Hyundai) in die Pflicht.

Während Hirvonen die finnischen Wertungsprüfungen aus dem Effeff kennt, war dessen Teamkollege Evans erst dreimal in den Wiäldern rund um Jyväskylä am Start. 2012, als er die WRC-Akademie gewann, siegte er. 2011 und 2013 fiel er jeweils aus. "Ich habe die Rallye Finnland zwar schon ein paarmal bestritten, doch meine Erfahrungen mit Allradantrieb sind beschränkt. Deshalb wird es nächste Woche eine komplett andere Aufgabe als mit dem Fiesta R2, den ich auf diesen Prüfungen gewohnt bin", bemerkt der 25-jährige Brite.

Evans will die Rallye auf sich zukommen lassen

"Erfahrung ist bei jeder Rallye wichtig, doch in Finnland, wo es so viele Sprungkuppen gibt, ist sie umso wichtiger", weiß Evans. Teamkollege Hirvonen allerdings glaubt angesichts moderner Medien wie YouTube und Co. nicht, dass die Finnen bei ihrer Heimrallye noch den Vorteil genießen, der sie in den vergangenen Jahrzehnten nahezu unschlagbar machte: "Mittlerweile gibt es so viele Onboard-Videos von der Rallye Finnland, dass wir da kaum noch einen Vorsprung haben."

Was Evans betrifft, so hat er sich bei seinem ersten Finnland-Auftritt am Steuer eines reinrassigen WRC-Boliden "kein spezielles Ergebnis vorgenommen". Stattdessen will er die Rallye einfach auf sich zukommen lassen. "Dieses Event ist so kultig, dass ich mich schon richtig darauf freue, die Prüfungen in Angriff zu nehmen. Die Tatsache, dass wir am kommenden Wochenende erstmals mit dem Facelift am Auto starten, macht das Ganze noch ein kleines bisschen besonderer."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Die Rallye-Stars begeisterten die Zuschauer in Helsinki

Volkswagen-Rallye-Stars driften durch Helsinki

Knapp 35.000 Zuschauer, strahlendes Sommerwetter und die berühmtesten Rallye-Fahrer an einem Ort - die erste Ausgabe des "Helsinki Battle" im Zentrum der finnischen Hauptstadt war ein grandioser Erfolg. …

Robert Kubica stieß bei Tests in Finnland mit einem Baumstumpf zusammen

Kubica: Unfall beim Test in Finnland

Robert Kubicas Unfallserie in der Rallye-Weltmeisterschaft reißt nicht ab. Bei der Vorbereitung auf die Rallye Finnland (31. Juli bis 3. August) musste der Pole seinen Ford Fiesta RS WRC am Donnerstag …

Citroen will Kimi Räikkönen in die Rallye-Weltmeisterschaft locken

Räikkönen: Nach der Formel 1 zurück zur Rallye?

Folgt nach der zweiten Formel-1-Karriere für Kimi Räikkönen ein zweiter Ausflug in den Rallyesport? Gut möglich. Ausschließen will der Finne, der bereits 2010 und 2011 in der …

Die Rallye Finnland mit ihren spektakulären Sprungkuppen ist ein Klassiker

Drift, Sprung, Vollgas: Volkswagen startklar für …

Sie ist für viele die Essenz des Rallye-Sports: die Rallye Finnland. Vom 31. Juli bis 3. August starten die Volkswagen-Werksduos als WM-Erste, -Zweite und -Dritte in den achten Saisonlauf der …

Vor einem Jahr erhielt Kris Meeke seine erste Chance von Citroen

In Finnland fing für Meeke das Citroen-Abenteuer an

Vor einem Jahr erhielt Kris Meeke für die Rallye Finnland die große Chance bei Citroen. Zum damaligen Zeitpunkt war klar, dass sich das französische Team für die Zukunft neu aufstellen …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo