Ammermüller gewinnt turbulentes Rennen

, 16.08.2014

Michael Ammermüller gewinnt den ersten Lauf zum Porsche-Carrera-Cup auf dem Nürburgring: Unterbrechung nach Crash mit sieben Autos in Runde eins

Lechner-Pilot Michael Ammermüller sicherte sich den Sieg im elften Saisonlauf des Porsche-Carrera-Cup Deutschland. Das Rennen am Samstag auf dem Nürburgring verlief allerdings recht turbulent, denn nach einer Kollision von sieben Fahrzeugen in der ersten Runde musste das Rennen unterbrochen werden. Nach der Wiederaufnahme behielt Ammermüller seinen Spitzenplatz, dahinter sah der Niederländer Jaap van Lagen (MRS) vor seinem Landsmann Pieter Schothorst (Attempto) die Zielflagge. "In diesem Rennen ging es wirklich hoch her. Jetzt freue ich mich über Platz eins", fasst Ammermüller seinen dritten Saisonsieg in Worte.

Ammermüller, der im Qualifying am Samstagmorgen die Pole-Position erobert hatte, gelang ein guter Start. Hinter ihm platzierte sich van Lagen. Am Ende der ersten Runde kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem die Fahrzeuge von Porsche-Junior Sven Müller (Project 1), Nicki Thiim (Lechner), Rolf Ineichen (Konrad), Robert Lukas (Förch), Alex Riberas (Attempto), Tom Dillmann (Bernhard) und Sean Johnston (Project 1) kollidierten. Das Rennen wurde unterbrochen. Ineichen und Lukas wurden im Anschluss routinemäßig medizinisch untersucht.

Nach einer 25-minütigen Pause erfolge der Restart hinter dem Safety-Car, bei dem sich Ammermüller an der Spitze behaupten konnte. Die verbleibende Rennzeit betrug nur noch 15 Minuten und die Spitzengruppe fuhr ihr Rennen zu Ende. "Das war schon ziemlich heftig als ich die ganzen demolierten Fahrzeuge sah. Schön, dass ich mit MRS Racing auf dem Treppchen stand", so der Zweitplatzierte van Lagen.

Schothorst stand mit Platz drei erstmals in dieser Saison auf dem Podium. "Ich freue mich total über das gute Ergebnis und auch am Sonntag stehe ich auf dem dritten Startplatz", so der Attempto-Fahrer. Der Schweizer Jeffrey Schmidt (Lechner) sicherte sich Platz vier vor Norbert Siedler (ZaWotec), der als Fünfter ins Ziel kam. Philipp Eng (Project 1) belegte Rang sechs, Youngster Lukas Schreier (ZaWotec) konnte mit Platz sieben seine beste Saisonplatzierung erringen.

In der Fahrerwertung führt nach elf von 18 Läufen mit 128 Punkten weiterhin Earl Bamber (Bernhard), der an diesem Wochenende im Porsche Carrera Cup Asia siegte und dort ebenfalls die Tabellenführung innehat, aufgrund von Terminüberschneidungen aber nicht mehr in Deutschland fahren kann. Hinter ihm rangiert mit 124 Zählern Ammermüller vor Christian Engelhart (Konrad) mit 118 Punkten. Connor de Phillippi (Förch) belegte im Rennen Platz elf und liegt in der Meisterschaft auf Platz vier (107 Punkte). "Nach einem missratenen Qualifying konnte ich immerhin von Platz 22 auf elf vorfahren. Ich bin gespannt, was morgen möglich ist", sagt de Phillippi.

Derweil hadert de Phillippis Porsche-Junior-Kollege Sven Müller haderte mit seinem Ausfall: "Mein Qualifying lief mit Platz drei so gut und dann gab es diese Verkettung unglücklicher Umstände, bei denen mein Fahrzeug getroffen wurde. Am Sonntag stehe ich auf Platz zwei. Da hoffe ich auf einen Platz auf dem Podium." Das Auto von Alex Riberas wurde stärker in Mitleidenschaft gezogen. "Nach Platz zwei in Spielberg sind null Punkte natürlich eine herbe Enttäuschung. Hoffentlich lässt sich mein Auto bis zum zweiten Rennen reparieren", so Riberas, der ebenfalls im Porsche-Junior-Programm fährt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Daniel Keilwitz wiederholte seinen Vorjahressieg auf dem Slovakiaring

Corvette besiegt Camaro im Muscle-Car-Duell

GT-Masters-Titelverteidiger Daniel Keilwitz (Callaway) hat auf dem Slovakiaring bei Pressburg eindrucksvoll seine Ambitionen auf die erfolgreiche Titelverteidigung angemeldet. Gemeinsam mit Andreas Wirth …

Die Schubert-Mannschaft feierte im Samstagsrennen einen Doppelerfolg

BMW-Doppelerfolg bei Hitzeschlacht auf dem Slovakiaring

Harte Zweikämpfe und packende Überholmanöver bei heissen 31 Grad: Das GT-Masters meldete sich mit einem spannenden Rennen bei einer Hitzeschlacht auf dem Slovakiaring bei Pressburg aus der …

Jens Klingmann und Max Sandritter dominierten das Qualifying

BMW dominiert Qualifying auf dem Slovakiaring

Max Sandritter und Jens Klingmann (beide Schubert) haben das Qualifying des GT-Masters beim Start in die zweite Saisonhälfte auf dem Slovakiaring bei Bratislava in ihrem BMW Z4 dominiert. Die …

Karl Mauer wurde zum neuen Geschäftsführer der VLN gewählt

Karl Mauer neuer alleiniger Geschäftsführer der VLN

Die Gesellschafter der Veranstaltergemeinschaft Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) haben auf ihrer gestrigen Sitzung Karl Mauer mit sofortiger Wirkung zum neuen Alleingeschäftsführer …

Am Slovakiaring geht das GT-Masters am kommenden Wochenende weiter

Heißer Spätsommer: GT-Masters startet in die zweite Hälfte

Die Sommerferien im GT-Masters sind vorbei: Auf dem Slovakiaring bei Bratislava in der Slowakei gibt die "Liga der Supersportwagen" zum Start in die zweite Saisonhälfte vom 8. bis 10. August wieder Gas. …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in Serie
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen wichtig sind
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen …
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die ultra-seltene Rarität
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo