Frikadelli benennt Lucas Luhr für zweiten GT3-Porsche

, 06.04.2017

Mit Lucas Luhr heuert Frikadelli Racing einen weiteren Topmann an - Für ihn geht es zurück zu den Porsche-Wurzeln - Jagd auf VLN-Gesamtsiege mit Norbert Siedler

Die zweite Rennfrikadelle hat eine Besatzung - zumindest für ein Rennen: Lucas Luhr wird Norbert Siedler beim zweiten VLN-Lauf im Porsche 911 GT3 R unterstützen. Zunächst gilt das Engagement nur für das 42. DMV 4-Stunden-Rennen. Das Ziel beim ersten Einsatz lautet erst einmal "Podium". Nachdem die gewohnte Paarung aus Klaus Abbelen, Sabine Schmitz und Andreas Ziegler mit der Startnummer 30 ins Rennen geht, erhält der zweite Porsche die #31.

Teamchef Klaus Abbelen stellt klar, dass die neue, reine Profi-Besatzung "auf Attacke fahren darf." Die beiden Fahrer, die 2011 GT1-Weltmeister (Luhr) und Porsche-Supercup-Vizemeister (Siedler) wurden, dienen Abbelen zufolge der "Optimierung unserer Chancen in der VLN und beim 24-Stunden-Rennen. Ganz klar: Wir wollen zwei Eisen im Feuer haben." Ob Luhr über das zweite VLN-Rennen hinaus im Frikadellen-Dienst bleibt, steht momentan aber noch nicht fest. Die Gespräche laufen.

Für den Alleskönner aus Mülheim-Kärlich geht es wieder zurück zu den Wurzeln seiner Karriere: Von 1999 bis 2006 war der heute 37-Jährige Werksfahrer bei Porsche und gewann unter anderem zweimal mit Manthey Racing das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Er war Teil der Crew des emotionalen Sieges von 2006, als Olaf Mantheys Traum vom Sieg endlich in Erfüllung ging. Luhr gibt zu: "Ich bin schon ein bisschen nervös, nach einigen Jahren zum ersten Mal wieder in einem Porsche zu sitzen. Aber ich bin auf 911ern groß geworden und habe meine Karriere mit diesen Sportwagen begonnen. Das ist vermutlich wie Fahrradfahren: einmal Porsche, immer Porsche."

Vielschichtiger Lebenslauf

Zu Porsche kehrte er 2011 noch einmal kurz für seinen zweiten 24-Stunden-Sieg und ein Le-Mans-Rennen für Flying Lizard zurück, doch seit 2007 ist er überwiegend auf anderen Gefährten unterwegs. Dadurch bringt er eine bemerkenswerte Vielseitigkeit mit. In jenem Jahr wechselte er konzernintern zu Audi und bestritt eine DTM-Saison im Vorjahreswagen, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt war.

Einen Namen machte er sich in Amerika mit seinen zahlreichen Siegen für das LMP1-Team Pickett Racing in der amerikanischen Le-Mans-Serie (ALMS). 2011 feierte er darüber hinaus den größten Triumph seiner Karriere: Den Gewinn der FIA-GT1-Weltmeisterschaft mit Michael Krumm. Auch in der IndyCar-Serie schnupperte er 2013 einmal kurz Luft. Zuletzt war er für das BMW-RLL-Team in der IMSA SportsCar Championship, dem Nachfolger der ALMS, tätig. Die Wege trennten sich nach einer etwas zu harten Saisonabschlussfeier im vergangenen Jahr.

Nun ist er wieder im Geschäft. "Ich bin Klaus Abbelen und Porsche sehr dankbar, wieder mit einem GT3 R auf der Nordschleife angreifen zu können", fährt er fort. "Ich freue mich schon tierisch auf die Linkskurve, die vom Grand Prix-Kurs in Richtung Hatzenbach führt. Bei den Testfahrten am Freitag und an diesem Wochenende geht es für mich vor allem darum, mich auf das Team und das Auto einzuschießen."

Für das 24-Stunden-Rennen plant Frikadelli Racing, weitere Topfahrer für den zweiten Porsche 911 GT3 R zu engagieren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Drei verschiedene Marken standen beim ersten VLN-Rennen 2017 auf dem Podest

Allez les bleus: Drei Franzosen siegen im Manthey-Porsche

Großer Jubel beim VLN-Traditionsrennstall Manthey Racing: Romain Dumas, Fred Makowiecki und Patrick Pilet sicherten sich den Sieg beim Auftaktrennen der VLN-Saison 2017. Zum ersten Mal in der …

Mit BMW und Porsche setzt Falken 2017 auf zwei verschiedene Autos

Falken-Doppelschlag: Mit Porsche und BMW beim 24h-Rennen

Falken geht in der kommenden Saison mit zwei Rennfahrzeugen deutscher Hersteller an den Start: Im letzten Jahr debütierte der Falken-Porsche 911 GT3 R bereits als schnellster Porsche beim …

Robert Kubica grüßt in Dubai als frisch gebackener Porsche-Pilot

24 Stunden von Dubai: Robert Kubica startet im Porsche

Der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Kubica wird in der kommenden Woche bei den 24 Stunden von Dubai an den Start gehen und Pläne für ein wettbewerbsmäßiges Comeback auf der Rundstrecke …

Michael Ammermüller kann sich über zwei Siege an diesem Wochenende freuen

Porsche-Carrera-Cup: Ammermüller gewinnt Action-Rennen

Die Motorsport-Fans kamen am Nürburgring voll auf ihre Kosten. Beim 14. Meisterschaftslauf des Porsche-Carrera-Cup Deutschland gab es am laufenden Band spektakuläre Überholmanöver und mit …

Markenvielfalt auf dem VLN-Podium: Porsche, Mercedes und BMW

Erster VLN-Saisonsieg für Porsche beim 6h-Rennen

Sieben Läufe hat Porsche benötigt, um in der VLN-Langstreckenmeisterschaft 2016 einen Sieg zu erreichen, doch beim Höhepunkt hat es geklappt: Patrick Pilet und Jörg Bergmeister haben das …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
BMW M4 2021 Test: Über 500 PS pflügen den Asphalt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste …
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart richtig Sprit
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart …
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star Award 2021
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star …
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo