Chilton akzeptiert Niederlage: "Mehdi hat den Titel verdient"

, 14.10.2016

Den Kampf um den Titel der Privatfahrerwertung der WTCC hat Tom Chilton verloren, doch der Brite erkennt die Leistung von Teamkollege Mehdi Bennani an

Der Kampf um den Titel in der Privatfahrerwertung der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) war in dieser Saison ein Duell der beiden Sebastien-Loeb-Racing-Teamkollegen Mehdi Benanni und Tom Chilton, bei welchem der Marokkaner das bessere Ende für sich hatte. Chilton zeigt sich in der Niederlage aber als guter Verlierer und erkennt die Leistung seines Teamkollegen an.

"Ich freue mich wirklich für Mehdi. Er ist ein sehr guter Gegner und hat den Titel verdient", zollt Chilton seinem Rivalen Respekt. Mit Gesamtrang drei im Hauptrennen von Schanghai hatte sich Bennani vorzeitig den Gesamtsieg in der WTCC-Trophy 2016 gesichert.

Entschieden hat sich der Titelkampf aus Sicht von Chilton schon in der Frühphase der Saison. Dort hatte Bennani, der bereits im vergangenen Jahr im Team von Sebastien Loeb den Citroen C-Elysee gefahren war, rasch einen Vorsprung auf Chilton herausgefahren. "Er kannte das Auto schon, während ich einige Zeit gebraucht habe, um auf dem gleichen Niveau zu fahren", sagt Chilton.

Unter dem Strich steht für Chilton trotz des Rennsiegs in Argentinien eine Saison zu Buche, in der er seine ehrgeizigen Ziele nicht erreicht hat. "Ich will in der Meisterschaft unter den ersten drei landen. Dazu als Bonus die WTCC-Trophy, das wäre toll", hatte Chilton im März im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' gesagt. Vor dem Saisonfinale in Katar (24. und 25. November) belegt der Brite Rang acht der Gesamtwertung.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tom Coronel steigt in der nächsten Woche ins Honda-Art-Car

Markenwechsel: Tom Coronel steigt ins Honda-Art-Car

Tom Coronel wechselt zu Honda - allerdings nur für einen Gaststart. Das WTCC-Urgestein wird in der nächsten Woche in der TCR-Benelux antreten und dabei einen ganz besonderen Honda Civic fahren. Bei …

Rob Huff erhielt keine Startberechtigung für Macau

Irrwitz: Achtmaliger Sieger Rob Huff darf nicht in …

Mit acht Siegen ist WTCC-Pilot Rob Huff auf dem Stadtkurs von Macau der erfolgreichste Fahrer. In dieser Saison wollte der Brite mit einem vom Honda-WTCC-Einsatzteam JAS vorbereiteten Honda Civic TCR beim …

Mehdi Bennani fühlt sich auch in Katar wie zu Hause

Mehdi Bennani: Als Meister zum zweiten WTCC-"Heimrennen"

Mehdi Bennani ist der einzige arabischstämmige Fahrer im Feld der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) und kommt somit in den Genuss von gleich zwei Heimrennen - zumindest gefühlt. Denn nicht nur …

Tiago Monteiro macht erneut einen Abstecher in eine TCR-Serie

Tiago Monteiro: Gaststart beim Guia-Rennen in Macau

Seit 2015 fährt die Tourenwangen-Weltmeisterschaft (WTCC) nicht mehr in Macau, doch auch in diesem Jahr will einer der Fahrer nicht auf ein Rennen auf dem spektakulären Stadtkurses verzichten. …

Tom Coronel war im Hauptrennen von China bester Privatier

Tom Coronel: China und die zerbrochene WTCC-Trophäe

Das zehnte Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) hinterließ bei Tom Coronel gemischte Gefühle. Nach einem unglücklichen Qualifying, in dem er nur knapp die Pole-Position der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo