AC Schnitzer ACS6 Sport auf Basis BMW M6

, 07.02.2006

Schon der BMW M6 stellt eine luxuriöse Fahrmaschine dar. Doch jetzt präsentiert BMW-Tuner AC-Schnitzer den M6 in einer eigenen Designlinie. Um das Sportcoupé darüber hinaus noch stimmgewaltiger auftreten zu lassen und gleichzeitig das Ansprechverhalten sowie den Abgasdurchsatz zu optimieren, passte der Tuner die vollständig aus Edelstahl gefertigte Nachschalldämpfer-Anlage "Sports Trim" zur Verwendung beim M6 entsprechend an.


Im nächsten Schritt stand die Steigerung der Fahrdynamik im Lastenheft der Ingenieure. Mittels eines Fahrwerksfedernsatzes, der den agilen BMW um ca. 25 mm tieferlegt und so den Schwerpunkt absenkt, sind - vor allem in Verbindung mit der Vorderachs-Federbeinbrücke aus Aluminium und dem Spezial-Stabilisatorsatz - nicht nur spürbar zügigere Kurvengeschwindigkeiten möglich, zusätzlich erhöhte man die Sicherheitsreserven, z. B. bei schnellen Lastwechseln.
{ad}
Das Aerodynamik-Konzept für den ACS6 Sport besteht aus Carbon-Frontflippern, welche optional durch Aluminium-Streben fest mit dem Frontspoiler verbunden werden können. Ferner kommt ein neuer Chrom-Frontgrill zum Einsatz, der dem BMW M6 einen Retro-Look verleiht und gleichzeitig dem hohen Luftbedarf des V10-Triebwerks gerecht wird. Das Fahrzeugheck wertet AC Schnitzer mit einem einteiligen Heckspoiler sowie einem in die Heckschürze integrierten Carbon-Heckdiffusor auf. Im Zusammenspiel sorgen alle aerodynamischen Hilfen für erhöhte Abtriebswerte des BMW M6, so dass man ein spürbar stabileres Fahrzeug erhält.

Den M6 stattet AC Schnitzer mit Rennsport- und Leichtmetallrädern in verschiedenen Designs und Größen aus. Als einteilige Monoblock-Variante stehen die Typ III- und Typ IV-Felgen in 8,5J x 19" und 9,5J x 19" zur Verfügung. Noch exklusiver zeigen sich die AC Schnitzer Rennsportfelgen, die der Tuner in verschiedenen Dimensionen von 19 Zoll über 20 Zoll und in der Top-Version sogar bis zur Dimension 9,0J bzw. 10,0J x 21" anbietet.


Ein Highlight im AC Schnitzer-Räderbereich stellt das neue "Forged Wheel" dar. Diese Leichtbau-Schmiedefelge mit Bi-Colour-Finish - d. h. teils polierte, teils lackierte Oberfläche - realisiert, was im Grunde widersprüchlich erscheint: Reduktion des Gewichts bei gleichzeitig möglichst großen Raddurchmessern und -breiten. Das "Forged Wheel" steht in Dimensionen 9,0J x 20" und 10,0J x 20" für den BMW M6 zur Verfügung und wird mit Reifen der Größen 245/35 R 20 vorne bzw. 285/30 R 20 hinten ausgestattet. Dabei beträgt das Gewicht der Vorderachsfelge gerade mal ca. 10 kg bzw. das der Hinterachsfelge 10,8 kg.

Für den Innenraum offeriert der Tuner eine Carbon-Innenausstattung in Titan "Exclusiv", ein 3-Speichen-Sport-Airbaglenkrad, Velours-Fußmatten sowie Pedale, Fußstützen und Handbremsgriff aus Aluminium. Durch die Neuentwicklung eines Aluminium-Covers für den Controller des BMW-eigenen "i-Drive Systems" im Design der Typ IV Felge, erfährt das sprichwörtliche "i-Tüpfelchen" eine treffende Doppeldeutigkeit.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

08.02.2006

Mir persönlich gefält der Stil von AC Schnitzer bei den neuen Modellen überhaupt nicht. Sowohl die Felgen als auch Front und Heck wirken irgetwie zu "klobig". Da würde ich die Serie vorziehen.

20.02.2006

Schließe mich Christoph an. Vor allem die überdimensionierten Endrohre verschandeln die komplette Heckpartie. Die Felgen sind Schnitzer gelungen und passen wirklich gut zu den BMW's, was man auch schon auf früheren Bildern bei anderen Modellen sehen konnte. Das viele Chrom in der Frontschürze sagt mir auch überhaupt nicht zu. Schade, Schnitzer hätte aus dem M6 sicherlich mehr machen können.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Auf Fahrspaß ausgerichtet: Das neue BMW Z4 M Coupé

Auf Fahrspaß ausgerichtet: Das neue BMW Z4 M Coupé

Mit dem BMW Z4 M Coupé wird die auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2005 in Frankfurt vorgestellte Konzeptstudie nun in ihrer sportlichsten Form verwirklicht. Kompromisslos, puristisch und …

BMW Alpina D3: Kleiner Diesel mit sportlicher Power

BMW Alpina D3: Kleiner Diesel mit sportlicher Power

Mit BMW-Alpina verbindet der Kenner starke und edle Automobile. Doch Leistung bringen nicht nur hochmotorisierte Fahrzeuge, sondern auch durchzugstarke und kleine Diesel wie der neue Alpina D3, der im …

Sportive Eleganz: Breyton BMW 7er mit 312 km/h Spitze

Sportive Eleganz: Breyton BMW 7er mit 312 km/h Spitze

Mit erhöhten Fahrleistungen, Optimierungen bei der Ausstattung und einem sportlicheren Erscheinungsbild begeisterte BMW mit dem Facelift der 7er-Reihe. Wem das nicht genug ist, erhält vom BMW-Tuner Breyton …

5 Sterne-Luxus von BMW für das Hotel Adlon

5 Sterne-Luxus von BMW für das Hotel Adlon

Vor dem Eingang des Luxushotels Adlon Kempinski in Berlin parkt eine neue BMW Individual 7er-Limousine im edlen Styling, die der Automobilhersteller eigens für das Traditionshaus am Brandenburger Tor …

Hamann BMW M5: Willkommen im 300 km/h-Club

Hamann BMW M5: Willkommen im 300 km/h-Club

BMW-Tuner Hamann wagte sich nun an das Top-Modell unter den bayerischen Limousinen, den M5, heran. Der hoch drehende 5 Liter große V10-Motor mit 507 PS und 520 Nm darf die Auswirkungen seiner Leistung in der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo