Alfa Romeo 8C Spider: Der elegante Italo-Renner verliert sein Dach

, 20.02.2008

Es steht fest: Der Alfa Romeo 8C Spider wird gebaut. Nach dem grandiosen Erfolg des limitierten Coupés folgt damit die zweite Version eines faszinierenden Sportwagens. Die offene Serienversion feiert ihre Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (06.03.2008 - 16.03.2008). Nur 500 Exemplare will Alfa Romeo von dem atemberaubenden Spider produzieren.


Dass sich automobile Träume und Sehnsüchte nochmals steigern lassen, beweist Alfa Romeo mit dem 8C Spider. Wie das Coupé, wurde auch der Spider dafür geschaffen, die Faszination der Marke Alfa Romeo in die Zukunft zu tragen. Der offene Italo-Renner trägt ein großes Erbe: Die Abkürzung „8C“ zierte in den 1930er- und 1940er-Jahren die Renn- und Straßenmodelle von Alfa Romeo, die mit dem leistungsstarken Achtzylinder des berühmten Konstrukteurs Vittorio Jano ausgestattet waren.

Das dynamische Erscheinungsbild des Fahrzeuges wird geprägt von der horizontalen Einbuchtung, die sich von der vorderen Radführung in Richtung Seitenaufbau erstreckt. Die großen Räder und die „wuchtigen“ hinteren Radkästen unterstreichen die Persönlichkeit und die Kraft des Modells, ohne den Linien, die weich und geschmeidig über die Karosserie hinwegstreichen, etwas von ihrer Eleganz zu nehmen. Derweil runden tropfenförmige Scheinwerfer, LED-Heckleuchten sowie der puristische Türgriff die Maßnahmen ab.


Erwähnenswert ist auch, dass die für den Alfa 8C Spider aufgebotenen Lösungen ein Höchstmass an aerodynamischer Effizienz erreichen und sich nicht einfach auf die Gestaltung der Formen beschränken. Tatsächlich optimierten die Macher alle Oberflächen und die Profile der Säulen sowie der Fensterflächen zusammen mit der Form und der Position der Außenspiegel durch computergestützte Berechnungen als auch durch Tests im Windkanal und auf freiem Parcours. Das Endresultat ist, dass ein negativer Auftriebskoeffizient erreicht wurde, der wie bei den Rennfahrzeugen dazu beiträgt, die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten zu erhöhen.

Das Verdeck des neuen Alfa Romeos ist klassisch in Stoff ausgeführt, schmiegt sich perfekt in die Dachlinie des Sportwagens und verschwindet, elektrohydraulisch betätigt, unter einer Abdeckung. Das in verschiedenen Farben erhältliche Stoffverdeck zeichnet sich durch zwei Lagen aus: Die äußere Lage besteht aus mehreren Stoffschichten und bietet erhöhte Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen, während die innere Lage zur Schallisolierung des Innenraums dient.

 

Sensationell soll der Sound des Alfa Romeo-Achtzylinders klingen. Im Alfa 8C Competizione durch das feste Dach noch gedämpft, vermag der 4,7 Liter große V8 im Spider all seine akustischen Reize entfalten. Parallel sorgen 450 PS bei 7.000 Touren dafür, dass der Sportwagen auch in Sachen Dynamik kompromisslos seine Reize ausspielt. Das maximale Drehmoment von 470 Nm liegt bei 4.750 Touren an - sein Drehzahlmaximum beträgt 7.500 Touren. Schon bei 2.000 U/min stehen achtzig Prozent des maximalen Drehmoments an.


Das Sechsganggetriebe mit rechnergesteuerter Gangauswahl über die Schaltwippen am Lenkrad wurde mit dem Ziel kürzester Gangwechselzeiten entwickelt und lässt sich in den Schaltmodi Manuell-Normal, Manuell-Sport, Automatik-Normal, Automatik-Sport und Ice benutzen. Ein hochwirksames Management der Beschleunigungen und der Fahrzeugstabilität in allen Fahrsituationen gestattet das elektronisch gesteuerte Differential sowie die Traktionskontrolle.

Der Alfa Romeo 8C Spider ist mit Karbon-Keramik Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 380 Millimetern an den Vorderrädern und 360 Millimetern an den Hinterrädern ausgestattet, um ein kraftvolles, effizientes Bremsverhalten auch unter intensivsten Gebrauchsbedingungen zu ermöglichen. Die bemerkenswerte Gewichtseinsparung gegenüber einer normalen Bremsanlage reduziert die ungefederte Masse des Fahrzeugs und verbessert so das Fahrverhalten und den Fahrkomfort. Einen Beitrag zur optimalen Standfestigkeit leisten außerdem die 20-Zoll-Räder im Strahlendesign mit Reifen der Dimension 245/35 vorne und 285/35 hinten.


Beim Innenraum kommen großflächig Verbundwerkstoffen für die Anfertigung des Armaturenträgers und der Innenpaneele zum Einsatz. Die anatomisch geformten Sitze bestehen aus Karbonfaser und lassen sich passend auf die körperlichen Merkmale des Fahrers einstellen. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die mit hochwertigem Narbenleder der Marke „Frau“ bezogenen Sitze, bei denen das Leder mit einer Naturfaser verflochten wird, so dass ein eindrucksvoller, ästhetischer Effekt erzielt wird.

11 Kommentare > Kommentar schreiben

20.02.2008

W U N D E R S C H Ö N ! :cool: :applaus: Wie beim Coupe kann man sich nur wiederholen! Ein GANZ großer Wurf von Alfa! :applaus: Na ja, wurde auch langsam Zeit, dass eine sportliche Marke wie Alfa wieder den klassischen Heckantrieb für sich entdeckt. Und dann in diesem Outfit :love: BeezleBug

20.02.2008

Wahnsinn! Da komm ich richtig ins Träumen! Leider ist der Alfa Romeo 8C Spider bestimmt schon wieder ausverkauft?! Bei der limitierten Stückzahl von 500 Einheiten wäre das nicht verwunderlich.

20.02.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Turbine [/i] [B]Wahnsinn! Da komm ich richtig ins Träumen! Leider ist der Alfa Romeo 8C Spider bestimmt schon wieder ausverkauft?! Bei der limitierten Stückzahl von 500 Einheiten wäre das nicht verwunderlich. [/B][/QUOTE] Haben die Alfa-Händler schon die Listen um einen Vorbestellungswunsch zu äußern? BeezleBug

20.02.2008

Ich kann meinen Vorschreibern nur zustimmen...wirklich wunderschön!

20.02.2008

Wirklich wahnsin, ob geschlossen oder offen. Man hätte dem Cabrio aber nicht so ein unpassendes Weiß drauf klatschen müssen! Super ist auch das Cockpit, selbst wenn es nicht ganz zu dem Retro-Look der Außenhaut passt. @weiße Maus: Sicher könnte man dieses Auto auch noch weit über 500 mal verkaufen, aber mit so einer Limitierung wird es zu etwas besonderem.

20.02.2008

Wenn man mal, wie angesprochen, von der Farbe absieht ein wirklich wunderschönes Auto. Das Coupé gefällt mir aber trotzdem ein wenig besser. Ich finde als Spider wirkt der 8C ganz anders. Besonders bewundernswert finde ich ja, wie breit das Heck ohne Dach wirkt. Richtig schade, dass wir hier über ein auf 500 Stück limitiertes Auto reden und nicht über den neuen Alfa Spider. Man sieht doch, dass Alfa wunderschöne Autos bauen kann, warum übernimmt man das nicht mal auf für die "normalen" Autos. Die aktuellen Modelle sind zwar nicht schlecht, aber mit dem Design und mit einer gescheiten Heckantriebsplattform würde die Marke Alfa wesentlich besser dastehen. Also macht mal was aus euren Kleinserien, ihr Italiener.

21.02.2008

Die Farbe find ich übrigens gar nicht so verkehrt?! Die Fotos totschick!

17.03.2008

Vielleicht kennt schon jemand das neue Video zum Alfa 8C. Find ich super gemacht. Tolle Landschaft + tolle Autos. Also ich hätte gerne die beiden Autos so vor der Tür stehen, wies am Ende des Videos gezeigt wird.

05.11.2008

Lediglich 500 Exemplare wird es vom Alfa Romeo 8C Spider geben. 116 davon gehen an Kunden in Deutschland. Damit ist Deutschland der größte und wichtigste Markt für die Sportwagen-Ikone aus Mailand. Die ersten der zukünftigen Besitzer eines Alfa 8C Spider unterschrieben nun in der deutschen Alfa Romeo-Zentrale (Frankfurt am Main) die Kaufverträge und konfigurierten ihr Fahrzeug. Grundpreis: 211.284,50 Euro. Durchschnittlicher Kaufpreis samt Sonderausstattung: 230.000 Euro. Die Differenz zwischen Grund- und Kaufpreis investierten die Kunden in Details, durch die ihr Alfa 8C Spider ganz individuell den persönlichen Geschmack widerspiegelt. Hierzu zählt zum Beispiel das Paket „Vintage“, das zwei Drittel der Käufer wählten. Es beinhaltet eine Lederverkleidung für die Rückseite der Sitze und die Seitenteile der Mittelkonsole sowie eine Alu-Fußstütze für den Beifahrer. Ebenfalls als mehrheitsfähig erwies sich mit rund 70 Prozent Zustimmung das Paket „Sport“. Hierzu zählen zahlreiche Details aus Karbonfaser, wie etwa der mit schwarzem Leder verkleidete Überrollbügel. Die meisten der zukünftigen Fahrer des Alfa 8C Spider wählten zudem ein Hifi-Soundsystem von Bose, das „Marchio Sportiva Quadrifoglio“ (das auf die Kotflügel lackiert weiße Dreieck mit dem legendären grünen Kleeblatt) und ein maßgeschneidertes Kofferset von Schedoni. Insgesamt 55 Prozent der Kunden bestellten ihren Spider in der strahlenden 8C-Farbe „Competizione Rot“. Immerhin 40 Prozent entschieden sich für „Madreperla Weiss“ - nach wie vor einer Trendfarbe. Beim Interieur zeichnete sich ein Patt zwischen „Rot“, „Schwarz“ oder dem braunen „Terra di Siena“ ab. Eine ähnlich gleichmäßige Verteilung der Farben gab es beim Verdeckstoff: Es lässt sich im serienmäßigen „Schwarz“ oder optionalen „Rot“ und „Braun“ ordern. Selbstverständlich wird der Alfa 8C Spider stets mit Leichtmetallfelgen ausgeliefert. Doch auch hier gibt es Raum für eine Individualisierung: Die aus besonders leichtem und teurem Titan gefertigten Doppelspeichen-Felgen tragen die Bezeichnung „Racing“ und reduzieren die ungefederten Massen um 30 Prozent gegenüber einer Leichtmetallfelge aus Aluminium. Feines Detail am Rande: Selbst die Gravur des „Limited Edition“-Schildes konnten die Kunden selbst bestimmen. Ausgeliefert werden die 116 Alfa 8C Spider ganz nach Lust und Laune der Besitzer über einen der deutschen Alfa Romeo-Händler, den Alfa Romeo-Hauptsitz in Frankfurt oder - und das lässt sich wohl kaum jemand entgehen - im „Centro Sperimentale“, der konzerneigenen Teststrecke im italienischen Balocco. Dort können die Kunden auf Wunsch direkt an einem speziell auf den 450 PS starken Spider abgestimmten Fahrertraining teilnehmen.

06.11.2008

[QUOTE=BeezleBug;47954]Haben die Alfa-Händler schon die Listen um einen Vorbestellungswunsch zu äußern? BeezleBug[/QUOTE] Wir bekommen den Vertrag morgen per Post für Interessenten!

08.11.2008

116 Exemplare allein in Deutschland. Hmm, da hätte man ja vielleicht sogar die Chance, dass einem ein 8C Spider auf der Straße begegnet. Ich bin gespannt! :D


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Alfa Romeo-News
Novitec Alfa Romeo Spider: Das gezielt verfeinerte Cabrio

Novitec Alfa Romeo Spider: Das gezielt verfeinerte Cabrio

Rechtzeitig zum Start der neuen Cabrio-Saison, nahm Novitec den Alfa Romeo Spider mit wenigen, aber gezielten Maßnahmen unter seine Fittiche. Fortan heben eine modifizierte Frontstoßstange und ein …

Alfa Romeo Quadrifoglio Verde: Die Rückkehr des legendären Kleeblattes

Alfa Romeo Quadrifoglio Verde: Die Rückkehr des …

Alfa Romeo möchte eine Legende zurück auf die Straßen bringen: Das „Quadrifoglio Verde“ - das vierblättrige Kleeblatt - ist als Bezeichnung für das neue Spitzenmodell der Baureihen Alfa 147 und Alfa GT …

Alfa Romeo 147 Ducati Corse: Mit dem Esprit des Motorrad-Weltmeisters

Alfa Romeo 147 Ducati Corse: Mit dem Esprit des …

Alfa Romeo präsentiert auf der Bologna Motorshow (7.12.2007 – 16.12.2007) eine Sonderedition des neuen Alfa 147 Ducati Corse. Angetrieben wird das Sondermodell von einem leistungsgesteigerten …

Alfa Unica: Das neue, exklusive Personalisierungsprogramm

Alfa Unica: Das neue, exklusive Personalisierungsprogramm

„Exklusivität und Persönlichkeit“ ist ein Doppelbegriff, der Alfa Romeo seit jeher kennzeichnet, wie die umfassende Auswahl an Karosserievarianten, Antriebsaggregaten, Außenausstattungen, Interieurs und …

Designer-Edition: Alfa 147 C’N’C CoSTUME NATIONAL

Designer-Edition: Alfa 147 C’N’C CoSTUME NATIONAL

Alfa Romeo stellt den neuen 147 C’N’C CoSTUME NATIONAL auf der Frankfurter IAA (15.09.2007 - 23.09.2007) vor, der in Zusammenarbeit mit dem Designer Ennio Capasa entstand. Die Macher ließen sich dabei von …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo