Alfa Romeo Giulietta treibt es wild in Fast & Furious 6

, 29.04.2013


Heiße Verfolgungsjagden, schnelle Autos, schöne Frauen und jede Menge Action - der sechste Teil von „Fast & Furious“ soll Autoenthusiasten erneut begeistern. Mit dabei sind erneut alte Bekannte wie der ehemalige FBI-Agent Brian O’Conner (gespielt von Paul Walker), der Street Racer Dominic „Dom“ Toretto (Vin Diesel) und DSS-Agent Luke Hobbs (Dwayne Johnson). Mitten drin als einer der automobilen Hauptdarsteller: eine rote Alfa Romeo Giulietta.


Nach Nordamerika, Japan und Brasilien kommen die Street Racer nun nach Europa, um ihr Unwesen unter anderem in England, Schottland und auf Teneriffa zu treiben, bei dem Hunderte von Autos dem Blechgemetzel zum Opfer fallen. Seine Weltpremiere feiert der neue Action-Thriller in der britischen Hauptstadt London am 7. Mai 2013 und kommt am 23. Mai 2013 in die deutschen Kinos.

In einer der spektakulärsten Szenen des an Verfolgungsjagden und Stunts reichen Films zwingt der von Brian O'Connor und seiner hübschen Begleiterin Mia Toretto (Jordan Brewster) gesteuerte Alfa Romeo ein riesiges Frachtflugzeug zu einer Bruchlandung. Während die Giulietta dank ihrer sportlichen Qualitäten rechtzeitig entkommt, explodiert hinter ihr die Antonow in einem gigantischen Feuerball.

Auch „Fast Six" enthält Elemente von Straßenrennen und Heist-Movies - Filmen, bei denen ein Raubüberfall (Englisch: heist) im Mittelpunkt steht. Bis heute spielten die fünf ersten „Fast & Furious"-Folgen weltweit über 1,2 Milliarden Euro ein.


Zum starken Auftritt der Giulietta trägt im Film wie im realen Leben das automatische 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT bei, das Alfa Romeo noch bis Ende Juni 2013 beim Kauf einer Giulietta Turismo oder eines MiTo Turismo aufpreisfrei anbietet. Als Hauptvorteil des Alfa Romeo TCT erweist sich der direkte Kraftschluss beim Gangwechsel. Da immer gleichzeitig zwei Gänge eingelegt sind, ist die nächsthöhere Stufe schneller verfügbar als bei einer konventionellen Box.

Im sequentiellen Modus lassen sich die Gänge über eine „+/-"-Funktion am Schalhebel oder via optionaler Schaltwippen am Lenkrad auch manuell anwählen. In Verbindung mit den drei Programmen des Alfa Romeo D.N.A.-Systems („Dynamik“, „Normal“ und „All Weather“) kann der Fahrer seinen ganz eigenen Fahrstil bestimmen. Zu guter Letzt soll der Alfa Romeo TCT-Einsatz in Verbindung mit dem serienmäßigen Start & Stopp-System zu Verbrauchssenkungen von bis zu 10 Prozent führen.

Als flotteste Vertreterin zeigt sich die Giulietta 1.8 TBi 16V, die es mit 235 PS bis auf 242 km/h treibt und in Verbindung mit einer 6-Gang-Handschaltung im Durchschnitt 6,7 Liter pro 100 Kilometer schluckt.


2 Kommentare > Kommentar schreiben

29.04.2013

Das wurde ja auch mal Zeit, dass die nach Europa kommen ;) ..ob das allerdings ein Alfa Romeo die beste Wahl war. Ist auf jeden Fall ein ganz schönes Auto, aber andere wären mir lieder gewesen - zum Beispiel ein schöner Golf oder Scirocco R ;)

12.05.2013

stimmt nen sciroco oder nen bmw m135 wären geil gewesen,aber so nen langweiliger gti golf,naja...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Alfa Romeo-News
Alfa Romeo 4C Launch Edition

Alfa Romeo 4C Launch Edition: Zum Start besonders in …

Weltweit erwarten die Alfisti ungeduldig die Einführung des neuen Alfa Romeo 4C. Der kompakte, zweisitzige Leichtbau-Sportwagen kommt noch im Laufe des Jahres 2013 auf den Markt. Speziell für die Fans legen …

Alfa Romeo Giulietta Veloce

Alfa Romeo Giulietta Veloce: Italienisch für Schnell

Die Alfisti kennen den Begriff „Veloce“ bestens, der im Italienischen für „schnell“ steht. Bereits 1954 fügte Alfa Romeo der damaligen Giulietta im Modellnamen etwas Schnelligkeit hinzu. Jetzt erhält die …

Die Tropfenform ist aerodynamisch bedingt.

Alfa Romeo Disco Volante: Fliegende Untertasse …

60 Jahre nach dem aerodynamisch revolutionären Alfa Romeo C52 nutzte der Mailänder Karossier Touring Superleggera den damaligen Spitznamen des legendären Sportwagens für eine neuerliche Ikone: den zunächst …

Alfa Romeo Gloria: Ein Luxuscoupé für Amerikaner und Asiaten

Alfa Romeo Gloria: Ein Luxuscoupé für Amerikaner und Asiaten

Ruhmreich soll die Zukunft von Alfa Romeo sein. Dazu entwarfen die Designer von Alfa Romeo zusammen mit Studenten des European Design Institute (IED) in Turin eine luxuriöse Sportlimousine der Zukunft. Nach …

Alfa Romeo 4C

Alfa Romeo 4C: Endlich da - der neue Italo-Renner

Endlich ist es soweit: Der heiß ersehnte Alfa Romeo 4C feiert in der Serienfassung seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (07.03.2013 - 17.03.2013). Der rassige, kompakte Sportwagen mit Heckantrieb …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo