Alfa Romeo GT mit zwei exklusiven Sonderserien

, 20.12.2005

Mit zwei attraktiven Sondermodellen des Granturismo-Coupés Alfa GT starten die Italiener in das neue Jahr. Der Alfa GT „Sportiva“ basiert ebenso wie der Alfa GT „Collezione“ auf dem bereits ausgesprochen luxuriösen Ausstattungsniveau Distinctive. Die exklusiven Sondereditionen bieten jeweils einen Kundenvorteil von 700 Euro und gegenüber den Serienmodellen Ausstattungsdetails, die exklusiv vom Centro Stile in Arese entwickelt wurden. Beide Sondermodelle lassen sich mit den bekannten Vierzylinder-Motorisierungen kombinieren. Die Markteinführung erfolgt zu Preisen ab 30.050 Euro im Februar 2006.


Alfa GT Collezione: klassisch exklusive Eleganz

Klarer Fall für Genießer – das Sondermodell Collezione unterstreicht den exklusiven Charakter des neuen Alfa GT. Wie der Alfa GT Sportiva, wurde auch die Konzeption des Collezione im Centro Stile Alfa Romeo in Arese auf Basis des Ausstattungsniveaus Distinctive entwickelt. Gegenüber den bekannten Varianten zeichnet sich der Alfa GT Collezione u. a. durch einen in Schwarz ausgeführten Scheinwerferhintergrund und in Wagenfarbe lackierte Lufteinlässe aus. Zur Auswahl stehen dabei zwei Karosserietöne: das kraftvolle „Chiaia Di Luna Metallic Blau“ sowie ein edles „Lipari Metallic Grau“. Eleganten Schmuckstücken gleichen die polierten 17-Zoll-Leichtmetallräder im feingliedrigen Design „Sportspeiche II“. Mit Niederquerschnitt-Breitreifen der Dimension 225/45 steht der Alfa GT dabei besonders selbstbewusst auf den Rädern.


Auch der in edles Beige gehüllte Innenraum überzeugt durch zahlreiche Sonderdetails. Hier kombinieren die mit gelochtem Exklusiv-Leder bezogenen Sitze harmonisch den sandfarbenen Grundton der Mittelpolster mit der dunkleren Schattierung „Tabak“ für die Seitenwangen. Die Kopfstützen tragen das legendäre Markenemblem des italienischen Herstellers. Der untere Bereich des zweifarbigen Armaturenbretts sowie die Türverkleidungen sind analog zu den Sitzen ebenfalls in Beige gehalten. Die Armaturenoberfläche dagegen schwarz, um Spiegelungen in der Windschutzscheibe zu vermeiden. Darüber hinaus komplettieren die in Beige gehaltenen Fußmatten mit eingesticktem GT-Schriftzug sowie Einstiegsleisten aus Edelstahl und eine silberne Mittelkonsole das individualisierte Interieur des Alfa GT Collezione. Beide Sondermodelle sind zudem mit weiteren Features wie beispielsweise Klimaautomatik, Bose-Soundsystem und Audioanlage plus CD und MP3 ausgestattet.


Alfa GT Sportiva: spannungsreiche Dynamik

Das Sondermodell Sportiva stellt den dynamischen Charakter des Alfa GT in den Vordergrund. So erhalten die vorderen Scheinwerfer eine in Schwarz ausgeführte Kulisse und ein dazu stilistisch passendes, abgedunkeltes Blinkerglas. Matt poliertes Aluminium ziert die Verkleidungen der Seitenspiegel und das „Scudetto“, den charakteristischen Kühlergrill eines jeden Alfa Romeos. Den sportlichen Auftritt unterstreichen matt polierte, 17 Zoll große GTA-Leichtmetallräder („Supersportrad“) mit Niederquerschnitts-Breitreifen der Dimension 225/45. Für die Karosserie stehen die Farbtöne „Jarama Schwarz Metallic“ und „Radicofani Rot Metallic“ zur Auswahl.


Italienische Eleganz in bester Tradition der Mailänder Avantgardemarke zeichnet auch das Interieur des Sondermodells GT Sportiva aus. Dabei erkoren die Designer edles Schwarz als Grundton für die Sitzbezüge aus gelochtem Exklusiv-Leder; das gleiche Material ziert das Sportlenkrad. Ebenfalls in Schwarz gehalten sind die Schalt- und Handbrems-Manschetten sowie die Fußmatten. Für das exklusive Etwas und eine besondere Spannung sorgen dabei jeweils in kontrastreichem Rot abgesetzte Steppnähte. Zudem ziert das eingestickte Wappen des traditionsreichen Automobilherstellers die Kopfstützen; die Fußmatten schmückt ein GT-Emblem. Einstiegsleisten aus Edelstahl sowie Pedalkappen aus Aluminium runden den sportlichen Auftritt ab.
{ad}

2 Kommentare > Kommentar schreiben

20.12.2005

Der Alfa GT „Sportiva“ basiert ebenso wie der Alfa GT „Collezione“ auf dem bereits ausgesprochen luxuriösen Ausstattungsniveau Distinctive. Die exklusiven Sondereditionen bieten jeweils einen Kundenvorteil von 700 Euro und gegenüber den Serienmodellen Ausstattungsdetails, die exklusiv vom Centro Stile in Arese entwickelt wurden. Beide Sondermodelle lassen sich mit den bekannten Vierzylinder-Motorisierungen kombinieren. Die Markteinführung erfolgt zu Preisen ab 30.050 Euro im Februar 2006.

[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2005/AlfaGT6.jpg[/IMG]
[B]Alfa GT Collezione: klassisch exklusive Eleganz[/B] Klarer Fall für Genießer – das Sondermodell Collezione unterstreicht den exklusiven Charakter des neuen Alfa GT. Wie der Alfa GT Sportiva, wurde auch die Konzeption des Collezione im Centro Stile Alfa Romeo in Arese auf Basis des Ausstattungsniveaus Distinctive entwickelt. Gegenüber den bekannten Varianten zeichnet sich der Alfa GT Collezione u. a. durch einen in Schwarz ausgeführten Scheinwerferhintergrund und in Wagenfarbe lackierte Lufteinlässe aus. Zur Auswahl stehen dabei zwei Karosserietöne: das kraftvolle „Chiaia Di Luna Metallic Blau“ sowie ein edles „Lipari Metallic Grau“. Eleganten Schmuckstücken gleichen die polierten 17-Zoll-Leichtmetallräder im feingliedrigen Design „Sportspeiche II“. Mit Niederquerschnitt-Breitreifen der Dimension 225/45 steht der Alfa GT dabei besonders selbstbewusst auf den Rädern.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2005/AlfaGT7.jpg[/IMG]
Auch der in edles Beige gehüllte Innenraum überzeugt durch zahlreiche Sonderdetails. Hier kombinieren die mit gelochtem Exklusiv-Leder bezogenen Sitze harmonisch den sandfarbenen Grundton der Mittelpolster mit der dunkleren Schattierung „Tabak“ für die Seitenwangen. Die Kopfstützen tragen das legendäre Markenemblem des italienischen Herstellers. Der untere Bereich des zweifarbigen Armaturenbretts sowie die Türverkleidungen sind analog zu den Sitzen ebenfalls in Beige gehalten. Die Armaturenoberfläche dagegen schwarz, um Spiegelungen in der Windschutzscheibe zu vermeiden. Darüber hinaus komplettieren die in Beige gehaltenen Fußmatten mit eingesticktem GT-Schriftzug sowie Einstiegsleisten aus Edelstahl und eine silberne Mittelkonsole das individualisierte Interieur des Alfa GT Collezione. Beide Sondermodelle sind zudem mit weiteren Features wie beispielsweise Klimaautomatik, Bose-Soundsystem und Audioanlage plus CD und MP3 ausgestattet.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2005/AlfaGT4.jpg[/IMG]
[B]Alfa GT Sportiva: spannungsreiche Dynamik[/B] Das Sondermodell Sportiva stellt den dynamischen Charakter des Alfa GT in den Vordergrund. So erhalten die vorderen Scheinwerfer eine in Schwarz ausgeführte Kulisse und ein dazu stilistisch passendes, abgedunkeltes Blinkerglas. Matt poliertes Aluminium ziert die Verkleidungen der Seitenspiegel und das „Scudetto“, den charakteristischen Kühlergrill eines jeden Alfa Romeos. Den sportlichen Auftritt unterstreichen matt polierte, 17 Zoll große GTA-Leichtmetallräder („Supersportrad“) mit Niederquerschnitts-Breitreifen der Dimension 225/45. Für die Karosserie stehen die Farbtöne „Jarama Schwarz Metallic“ und „Radicofani Rot Metallic“ zur Auswahl.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2005/AlfaGT5.jpg[/IMG]
Italienische Eleganz in bester Tradition der Mailänder Avantgardemarke zeichnet auch das Interieur des Sondermodells GT Sportiva aus. Dabei erkoren die Designer edles Schwarz als Grundton für die Sitzbezüge aus gelochtem Exklusiv-Leder; das gleiche Material ziert das Sportlenkrad. Ebenfalls in Schwarz gehalten sind die Schalt- und Handbrems-Manschetten sowie die Fußmatten. Für das exklusive Etwas und eine besondere Spannung sorgen dabei jeweils in kontrastreichem Rot abgesetzte Steppnähte. Zudem ziert das eingestickte Wappen des traditionsreichen Automobilherstellers die Kopfstützen; die Fußmatten schmückt ein GT-Emblem. Einstiegsleisten aus Edelstahl sowie Pedalkappen aus Aluminium runden den sportlichen Auftritt ab. {ad}

04.01.2006

Im Februar 2006 wird der kompakte Alfa Romeo 147 in den zwei neuen, exklusiven Sonderausführungen „Sportiva“ und „Eleganza“ auf den deutschen Markt kommen. Das als Drei- und Fünftürer erhältliche Modell „Sportiva“ spricht gezielt eine jüngere Zielgruppe an und glänzt bei einer reichhaltigen Sportausstattung mit einem Preisvorteil von 2.270 Euro gegenüber einem vergleichbaren Serienmodell. Alfa Romeo bietet den Sportiva ohne einen Cent Aufpreis an. Die ganz auf Komfortgewinn ausgerichtete Zusatzausstattung des Alfa 147 Eleganza birgt einen Preisvorteil von 1.810 Euro. Aufpreis hier: günstige 450 Euro.

[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2006/Alfa147_1.jpg[/IMG]
Bereits ab Januar 2006 dürfen sich zudem sämtliche Käufer des Alfa 147 über ein bemerkenswertes Plus an aktiver Sicherheit freuen. Alle Versionen und Ausstattungsvarianten erhalten das VDC-System (Vehicle Dynamic Control) serienmäßig. Für jene Modelle, in denen das elektronische Stabilitätsprogramm bislang nicht ab Werk verbaut war, geht die Aufwertung mit einer Preisanpassung von lediglich rund 300 Euro einher. [B]Alfa 147 Sportiva[/B] Italienisch, ledig, jung sucht Fahrer, welche die dynamischen Talente des Alfa 147 zu schätzen wissen. Das Sondermodell „Sportiva“ unterstreicht die sportlichen Qualitäten durch ein umfangreiches Ausstattungspaket. {ad} Für noch mehr Agilität sorgt im Alfa 147 Sportiva das serienmäßige Sportfahrwerk. In Verbindung mit den ebenfalls im Paket enthaltenen 17-Zoll-Leichtmetallrädern „Sportspeiche II“ und Niederquerschnittbereifung der Dimension 215/45 vermittelt es die vom sportlich orientierten Fahrer gewünschte Rückmeldung. Das elektronische Stabilitätsprogramm VDC (Vehicle Dynamic Control) erhöht dabei die aktiven Sicherheitsreserven, ohne den Fahrspaß zu beeinträchtigen, da es gemäß der Philosophie von Alfa Romeo erst dann regelnd eingreift, wenn es tatsächlich sein muss - und den Fahrer unterstützt, statt bevormundet. Eine Metallic-Lackierung und Nebelscheinwerfer vervollständigen die äußere Aufwertung. Im Interieur setzen Sitzbezüge in Sportiv-Schwarz sowie Lederlenkrad und -schaltknauf die optischen Akzente. Eine Audioanlage plus CD-Player sorgt für den guten Ton im Alfa 147 Sportiva.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2006/Alfa147_2.jpg[/IMG]
Der Alfa 147 Sportiva 1.6 TS 16V ECO ist als Dreitürer bereits ab 17.500 Euro erhältlich. Die fünftürige Variante kostet 18.300 Euro. Ausgestattet mit dem 1.6 TS 16V Triebwerk kostet der Dreitürer 18.500 Euro, sein fünftüriges Pendant 19.300 Euro. Als günstigster Selbstzünder unter den Alfa 147 Sportiva–Versionen kommt der dreitürige 1.9 JTD 8V mit einem Preis von 20.250 Euro daher - der Fünftürer fährt für 21.050 Euro in die heimische Garage. Der nochmals kräftigere 1.9 JTD 16V ist als Dreitürer für 21.850 Euro und als Fünftürer für 22.650 Euro erhältlich. [B]Alfa 147 Eleganza[/B] Für Kunden, die in der Kompaktklasse besonders viel Wert auf Eleganz und Komfort legen, kreierte Alfa Romeo das Sondermodell Alfa 147 Eleganza. Das Ausstattungspaket basiert auf der fünftürigen Progression-Version. Zum Ausstattungsumfang des Sondermodells gehören die serienmäßige Metallic-Lackierung, elektrische Fensterheber vorn und hinten, eine Audioanlage mit CD-Player, Sitzbezüge in Alfatex und das komplette Komfortpaket, das aus dritter Kopfstütze und Mittelarmlehne hinten, manuell einstellbarer Lordosenstütze für den Fahrersitz und einem Gepäcknetz im Kofferraum besteht. Im Innenraum verfügt der Alfa 147 Eleganza über eine vordere Mittelarmlehne mit Ablagefach sowie Lenkrad und Schaltknauf in Leder.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2006/Alfa147_3.jpg[/IMG]
Im Paket enthalten sind zudem die 15-Zoll-Leichtmetallräder „Elegant“ mit 195/60er-Bereifung. Alternativ können Kunden ohne Aufpreis die Leichtmetallräder „Sport“ mit Reifen der Dimension 195/60 ordern oder das Sondermodell „Eleganza“ gegen einen Aufpreis von 200 Euro durch die Leichtmetallräder „Sportspeiche“ mit der Bereifung 205/55 variieren. Inklusive des für alle Versionen serienmäßigen elektronischen Stabilitätsprogramms Vehicle Dynamic Control (VDC) beginnt die Palette des fünftürigen Alfa 147 Eleganza bei 18.750 Euro für den 1.6 TS 16V ECO. Der 1.6 TS 16V ist für 19.750 Euro erhältlich. Die Dieselvarianten kosten 21.950 Euro (1.9 JTD 8V) und 23.550 Euro (1.9 JTD 16V). Wie bei Alfa Romeo üblich, können Kunden beide Sondermodelle zusätzlich nach eigenen Wünschen konfigurieren, sofern weitere Sonderausstattungen mit den bereits enthaltenen Optionen kompatibel sind.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Alfa Romeo-News
Neue Sondermodelle für Alfa GT und Alfa 147

Neue Sondermodelle für Alfa GT und Alfa 147

Alfa Romeo präsentiert derzeit auf der Bologna Motor Show zwei neue Sondermodelle auf Basis des Alfa GT und Alfa 147, die durch Sportlichkeit und luxuriöse Details die Attraktivität der avantgardistischen …

Alfa Romeo 159 bereits von MS Design gestylt

Alfa Romeo 159 bereits von MS Design gestylt

Der Alfa Romeo 159 erschien gerade auf dem Markt und wurde jetzt schon von MS Design veredelt. Das Ergebnis ist ein sportlich-elegantes Design, das die ästhetische Linienführung der italienischen Limousine …

Getunte Diesel-Power für den kleinen Alfa 147

Getunte Diesel-Power für den kleinen Alfa 147

Mit seinem kraftvollen Dieselmotor, der bereits in der Serie 150 PS leistet, verbindet der Alfa Romeo 147 1.9 JTD sportliches Design und ansprechende Fahrleistungen mit Wirtschaftlichkeit. Dank Novitec …

Alfa Romeo Brera ab Ende Januar 2006 im Handel

Alfa Romeo Brera ab Ende Januar 2006 im Handel

Mit seiner dynamischen Eleganz und kraftvollen Motorisierungen schreibt der neue Alfa Romeo Brera die Geschichte italienischer Coupé-Klassiker fort und wird nun Ende Januar 2006 sein Deutschland-Debüt …

Exklusiv und limitiert: Der neue Alfa 147 Limited TI

Exklusiv und limitiert: Der neue Alfa 147 Limited TI

Er ist schwarz, sportlich, scharf und 1.345 Euro günstiger als ein vergleichbares Serienmodell: der neue Alfa 147 Limited TI. Vergleichbar im klassischen Sinne ist diese auf 200 Exemplare limitierte …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo