Audi A6 jetzt exklusiv als Langversion

, 08.04.2005

Der im chinesischen Werk Changchun gefertigte neue Audi A6L feierte heute sein Debüt in Shanghai. Der Audi A6L wird als Langversion ausschließlich in China für den chinesischen Markt gefertigt. Der spezielle A6L bietet ein eigens auf die chinesischen Straßenverhältnisse abgestimmtes Fahrwerk mit hervorragendem Federungskomfort. Der um zehn Zentimeter verlängerte Radstand gegenüber der A6-Limousine kommt den Fond-Passagieren zu Gute, die über eine in diesem Fahrzeugsegment ausgesprochen große Beinfreiheit verfügen.


Die Kunden können den A6L mit dem permanenten Allradantrieb quattro ordern, mit dem Audi seit 25 Jahren den sprichwörtlichen Vorsprung durch Technik auf der Straße demonstriert. Audi bietet den quattro-Antrieb in Verbindung mit den noch 2005 erhältlichen 3.0-Sechszylinder (218 PS) und 4.2-Achtzylinder (335 PS) an. Erstmals hat Audi damit in China für den A6 einen Achtzylinder im Programm. Mit dem 2.4 mit 177 PS steht ein weiterer Sechszylinder von Anfang an bei den Händlern. Der Vierzylinder 2.0 TFSI mit 170 PS folgt kurze Zeit später. Die Kunden haben die Wahl zwischen einer manuellen Schaltung und den beiden Automatikgetrieben Multitronic (2.0 TFSI, 2.4 und 3.0 mit Frontantrieb) und Tiptronic in den beiden quattro-Varianten.
{ad}


Vorsprung durch Technik demonstriert der Audi A6L auch in anderer Hinsicht. Das sogenannte Bedienkonzept MMI ermöglicht die einfache Bedienung verschiedenster Funktionen wie Telefon, Audiosysteme oder Navigation. Auch die Fahrzeugeinstellungen lassen sich verändern. Ordert der Kunde die Adaptive-Air-Suspension, kann er über das MMI die Fahrwerksabstimmung von sportlich bis komfortabel einstellen. Wenn der Fahrer keine indirekte Einstellung wählt, passt sich das Fahrzeugniveau stufenlos der Fahrbahn und der Geschwindigkeit an.


Keine Wünsche offen lässt die Komfortausstattung. MMI in chinesischer Sprache, Servotronic, Lederlenkrad und der Licht-/Regensensor sind nur einige Beispiele aus der umfangreichen Serienausstattung. Selbstverständlich verfügt der Audi A6L auch über die umfangreiche Sicherheitsausstattung der normalen Limousine. Dazu gehören die jüngste ESP-Generation, Kopf-/Front- und Seitenairbags. Beim Euro NCAP-Crashtest erhielt der Audi A6 fünf Sterne. Das ist die bestmögliche Wertung.

Bisher wurden 200.000 Audi A6 in China gefertigt. China ist bereits heute der weltgrößte Markt für A6-Limousinen. Der Audi A6L, der anlässlich der Shanghai Motor Show vom 21. April 2005 an präsentiert wird, soll Mitte des Jahres in den chinesischen Markt eingeführt werden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News

Audi A3 Sportback noch sportlicher und kraftvoller

Um das Auftreten des neuen A3 Sportback noch sportlicher wirken zu lassen, steigert Tuner B&B in einem 5-stufigen Motorenprogramm die Leistung des Audis auf bis zu 350 PS und 450 Nm. Darüber hinaus bietet …

Vorsprung durch Leidenschaft: Der neue Audi RS 4

Neue fahrdynamische Dimensionen gepaart mit innovativen Ideen, dazu eine aufregende Linienführung und eine Ausstattung, die selbst Oberklasse-Ansprüche erfüllt: Mit dem neuen Audi RS 4 verbindet das neueste …

Starkes Leichtgewicht: Audi TT quattro sport

TT steht bei Audi für puren Fahrspaß. Das Coupé begeistert den Fahrer mit seiner Agilität und seinem Design. Jetzt bietet Audi für die große Fangemeinde des Sportwagens etwas Besonderes an: TT quattro sport …

Innovative Crossover-Studie: Audi Allroad quattro

Audi enthüllte auf der Auto-Show in Detroit die Studie „allroad quattro concept“. Entwickelt wurde dieses Crossover-Fahrzeug eigens für die Präsentation bei der wichtigsten Automobilmesse der USA - ein …

Open-Air-Feeling im Audi A3 Sportback

Mehr Licht mit dem Open-Sky-System im Audi A3 Sportback: Das Panorama-Glasschiebedach bietet mit mehr als einem halben Quadratmeter eine im Vergleich zu konventionellen Schiebedächern doppelt so große …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo