Audi-Piloten holen ersten LMES-Titel

, 13.09.2004

Mit einem Sieg beim 1000-Kilometer-Rennen in Spa-Francorchamps krönten sich Jamie Davies und Johnny Herbert gestern punktgleich zu den ersten Champions der 2004 gegründeten Le Mans Endurance-Serie (LMES). Die britische Fahrerpaarung des Audi Sport UK Team Veloqx schaffte beim Saisonfinale auf der belgischen Traditions-Rennstrecke zudem im 60. Renneinsatz des Audi R8 bereits den 50. Sieg.


Jamie Davies war überglücklich: "Das Auto war bis zum Ende perfekt, deshalb konnte ich die ganze Zeit attackieren. Der Audi R8 ist ein fantastisches Rennauto und Michelin hat uns perfekte Reifen zur Verfügung gestellt. Schön, dass Johnny und ich Sam Li, das ganze Veloqx Team und Audi UK mit diesem Erfolg belohnen konnten. Diesen Titel mit zwei Siegen zu gewinnen, dazu ein zweiter Platz in Le Mans - das ist ein tolles Gefühl. Ich bin überglücklich." Johnny Herbert ergänzte: "Die erste Runde war sehr hektisch, aber später war es noch schlimmer, als ich durch das unglückliche Einfädeln des Safety-Cars beinahe eine Runde verloren habe. Mein Renningenieur (Chris Gorne) hat dann perfekt den Wettergott gespielt und mir mit Intermediates die richtigen Reifen gegeben. Dies ist mein erster Titelgewinn seit 1987, als ich die Britische Formel 3-Meisterschaft gewann. Ich hatte vergessen, wie sich so etwas anfühlt."

Einen Doppelerfolg machten Seiji Ara und Rinaldo Capello perfekt, die im Ziel nach etwa sechs Stunden Renndistanz einen Rückstand von einer Runde auf ihre Audi-Markenkollegen Davies und Herbert hatten. Ara und Capello belegen im Abschluss-Klassement der LMES-Fahrerwertung jeweils mit nur einem Punkt Rückstand den fünften Rang. Sie mussten sich damit knapp ihren Markenkollegen Allan McNish und Pierre Kaffer geschlagen geben, die punktgleich mit 28 Zählern Rang drei belegen.


Richtige Freude kam darüber bei McNish und seinem deutschen Teamkollegen Kaffer nicht auf, denn die beiden zweifachen Saisonsieger gingen als Tabellenführer mit den aussichtsreichsten Titelchancen in den letzten LMES-Lauf 2004. Doch in der 23. Rennrunde konnte Pierre Kaffer beim Überrunden eines unachtsamen, langsameren Konkurrenten eine Kollision nicht vermeiden. In der Box musste der Audi R8 mit der Startnummer Acht aufgeben. Kaffer: "Ich bin sehr enttäuscht. Nicht nur persönlich, sondern es tut mir für Allan und das Team Leid. Ausgangs Blanchimont habe ich ein langsameres Auto eingeholt, es war genug Platz für uns beide, also bin ich links vorbei gegangen. Der Fahrer hat mich wohl nicht gesehen und ist urplötzlich nach links ausgeschert. Es kam zur Kollision, ich bin gegen die Leitplanke geprallt und in der Busstopp-Schikane noch gegen ein anderes Auto. Instinktiv bin ich mit dem brennenden Auto gegenüber in die Boxeneinfahrt gefahren, aber der Schaden war einfach zu groß, um das Rennen fortzusetzen." Das gesamte Rennen war - typisch für die anspruchsvolle Strecke in Spa - gezeichnet von wechselnden Witterungsverhältnissen und zahlreichen Safety-Car-Phasen.

"Vorsprung durch Technik" bewiesen die drei eingesetzten Audi R8 mit Siegen bei allen vier Rennen der LMES-Premieren-Saison. Bei zwei Rennen gelangen zudem Dreifach-, in den anderen beiden Rennen Doppelerfolge.


Das Ergebnis in Spa-Francorchamps:

1. Davies / Herbert (Audi R8) 144 Rd. in 5:58.55,262 Std.
2. Ara / Capello (Audi R8) 1 Rd. zurück
3. Minassian / Campbell-Walter (Zytek) 5 Rd. zurück
4. Frei / Hancock / Cochet (Courage) 7 Rd. zurück
5. Stack / Hignett / Collini (Zytek) 8 Rd. zurück
6. Erdos / Ramos / Newton (Lola-AER) 8 Rd. zurück
7. Bouchut / Lamy / Zacchia (Ferrari) 12 Rd. zurück
8. Belmondo / Gosselin / Eyckmans (Courage) 15 Rd. zurück
9. Ortelli / Collard (Porsche) 15 Rd. zurück
10. Enge / Pergl / Goueslard (Ferrari) 15 Rd. zurück


Fahrerwertung - Endstand der LMES nach 4 von 4 Läufen:

1. Jamie Davies (Audi R8) 34
1. Johnny Herbert (Audi R8) 34
3. Allan McNish (Audi R8) 28
3. Pierre Kaffer (Audi R8) 28
5. Seiji Ara (Audi R8) 27
5. Rinaldo Capello (Audi R8) 27
7. Nicolas Minassian (Zytek) 12
7. Jamie Campbell-Walter (Zytek) 12
9. Thomas Erdos (MG) 10
9. Mike Newton (MG) 10
9. Miguel Ramos (MG) 10

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News

Verschärft: Der Audi S4 im neuen Look

Mit neuem Design und erweiterter Ausstattung sowie einem bärenstarken V8-Motor rollt der neue Audi S4 an den Start. Sein permanenter Allradantrieb quattro und das konsequent sportlich abgestimmte …

Deutscher Audi-Pilot holt amerikanischen ALMS-Titel

Mit ihrem fünften Saisonsieg haben sich die Audi-Piloten JJ Lehto und Marco Werner bereits vorzeitig den Fahrertitel in der nordamerikanischen American Le Mans-Serie 2004 (ALMS) gesichert. In Road America …

Audi A3 Sportback plus Sportpaket

Ein Mehr an Sportlichkeit offeriert das „S line Sportpaket plus“ der quattro GmbH im Audi A3 Sportback. Maßgeschneidertes Sportfahrwerk, 17-Zoll-Alumimium-Gussräder im 9-Speichen-Design, …

DTM: Doppelsieg für Audi - Opel auf Podest

Tom Kristensen und Martin Tomczyk sorgten beim siebten Lauf der DTM im Motopark Oschersleben bei glühender Hitze für einen Audi-Doppelsieg. Den dritten Ran erreichte Manuel Reuter und sicherte damit zum …

Audi RS6 plus nun mit 670 PS

Der Audi RS6 plus wird immer stärker: Präsentierte Audi den RS6 plus bereits in Serie mit einem 480 PS starken Motor, bot Tuner B&B daraufhin eine Leistungssteigerung auf 625 PS an. Doch nicht genug für B&B. …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo