BMW 3er Coupé und Cabrio 2010: Dynamischer und moderner denn je

, 18.01.2010

Mit gezielten Design-Modifikationen, einem erweiterten Motoren-Angebot sowie neuen Ausstattungsmerkmalen fahren das BMW 3er Coupé und Cabrio mit einem Facelift in das Modelljahr 2010. So präsentieren sich die sportlich-eleganten Zweitürer dynamischer, effizienter und moderner denn je. Als neue Einstiegsvariante erscheint der BMW 318i, während ein neuer Reihensechszylinder mit TwinPower-Turbo das Top-Modell 335i bereichert. Auf nur 4,7 Liter je 100 Kilometer kommt der sparsamste Vertreter.


Design: Präzise Akzente für den sportlich-eleganten Auftritt

Die dynamisch gestreckte Silhouette wird beim neuen BMW 3er Coupé und beim Cabrio durch die Neuerungen im Design der Front-, Seiten- und Heckpartie noch intensiver betont. Die Karosserie-Modifizierungen betreffen die Motorhaube, die Frontschürze, die BMW-Niere, die Seitenschweller und die Heckschürze. Den vorderen Überhang verlängerten die Macher um 29 Millimeter, den hinteren um 3 Millimeter.

Ebenso signalisiert die auch in der Seitenansicht effektvoll modellierte Frontschürze den Vorwärtsdrang. Derweil setzen zwei gegenläufig aus dem Seitenschweller heraustretende Lichtkanten zusätzliche Akzente. Sowohl beim neuen BMW 3er Coupé als auch beim Cabrio trägt die weiter nach vorn ragende Front außerdem zur Optimierung des Fußgängerschutzes bei.


Aufgrund der breiter ausgeführten BMW-Niere und einer betont dreidimensionalen Modellierung gewinnt die Frontansicht des 3er Coupés und des Cabrios zusätzlich an Präsenz. Die Umrahmung der Niere ist jetzt als präzise in sich verdrehtes Chromband ausgeführt.

Das zweite zentrale Element der neuen Frontgestaltung ist der horizontal ausgerichtete, durchgängige Lufteinlass, der die Breite deutlich hervorhebt und in den seitlichen Bereichen von silberfarben durchgefärbten Blendenstäben horizontal geteilt wird. Im mittleren Abschnitt ist der Lufteinlass durchgehend offen gestaltet und wird nach unten von einer ebenfalls dreigeteilten Luftkante begrenzt, deren mittleres Element leicht nach vorn ragt.

Neue Xenon-Scheinwerfer samt LED-Akzenten

Zur Serienausstattung des Modelljahres 2010 gehören Bi-Xenon-Scheinwerfer. Die Doppelrundscheinwerfer weisen eine modifizierte Kontur auf. Optional ist das adaptive Kurvenlicht verfügbar, das in Abhängigkeit vom Lenkeinschlag die Schwenkrichtung der Scheinwerfer dem jeweiligen Kurvenverlauf anpasst. Zum Funktionsumfang des adaptiven Kurvenlichts gehören ebenfalls ein Abbiegelicht, eine variable Lichtverteilung für eine situationsgerechte Fahrbahnausleuchtung bei Stadt- und Autobahnfahrten und die adaptive Leuchtweitenregulierung.

 

Das Tagfahrlicht wird serienmäßig über die Leuchtringe der Scheinwerfer dargestellt. Bestandteil des optionalen LED-Pakets ist eine Ausführung der Leuchtringe als Licht emittierende Dioden, die sich in zwei Leistungsstufen betreiben lassen. Auf rund 10 Prozent ihrer vollständigen Leistung gedimmt, übernehmen sie die Funktion der Positionsleuchten, mit voller Leuchtkraft dienen sie als Tagfahrlicht. Zusätzlich umfasst diese Option einen Fahrtrichtungsanzeiger in LED-Technik und eine ebenfalls von LED-Einheiten gespeiste Akzentleuchte am oberen Rand der Scheinwerfereinheiten.


Die für beide Modelle charakteristischen Heckleuchten mit zweigeteilter L-Form werden beim Facelift durch eine neue Farbgebung zusätzlich betont, die mit zwei gleichmäßig leuchtenden Lichtbänken für das markentypische Nachtdesign sorgen. Einheitlich rot gefärbte Deckgläser lassen die Leuchteneinheiten jetzt noch harmonischer wirken. In der Heckschürze sorgt eine zusätzliche horizontale Lichtkante für eine stärkere Betonung der Fahrzeugbreite und lässt zugleich die Heckpartie visuell flacher erscheinen.

Außenspiegel im neuen Format

Zu den Neuerungen im äußeren Erscheinungsbild gehören ebenfalls die Außenspiegel, die in ihren Dimensionen den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Größe des Sichtfeldes entsprechen. Auch in ihrem neuen Format fügen sich die Außenspiegel harmonisch in die Seitenansicht des jeweiligen Modells ein.


Das Angebot der Außenlackierungen für beide Modelle umfasst jetzt zusätzlich die Farbvarianten „Tiefseeblau Metallic“ und „Vermilionrot Metallic“. Ab Juni 2010 ist zusätzlich die Variante „Mineralweiß Metallic“ erhältlich. In das Programm der optional verfügbaren Leichtmetallräder nahm BMW vier neu gestaltete Felgen in 17 Zoll und 18 Zoll auf. In Verbindung mit dem optionalen M-Sportpaket sind außerdem sportive 19 Zoll-Räder wählbar.

Motoren: Mehr Effizienz, mehr Leistung und ein neues Einstiegsmodell

Zahlreiche Neuerungen im Motoren-Programm tragen zu einem günstigen Verhältnis zwischen Fahrleistung und Kraftstoffverbrauch bei. Alle Varianten des BMW 3er Coupés und des BMW 3er Cabrios sind serienmäßig mit umfangreichen „EfficientDynamics“-Maßnahmen ausgestattet. Unter anderem kommen in modellspezifischer Zusammenstellung eine Bremsenergie-Rückgewinnung, eine Auto-Start-Stop-Funktion, eine Schaltpunktanzeige, eine bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten einschließlich elektromechanischer Servolenkung zum Einsatz.

 

Die Effizienz steigern ferner ein abkoppelbarer Klimakompressor, eine kennfeldgeregelte Ölpumpe, eine optimierte Aerodynamik, rollwiderstandsreduzierte Reifen und intelligenter Leichtbau. Alle Motoren des neuen BMW 3er Coupés und des Cabrios erfüllen die Bestimmungen der Abgasnorm EU5.


BMW 318i: Neuer Einstieg mit spritsparendem Magerbetrieb

Mit dem BMW 318i steht sowohl für das Coupé als auch für das Cabrio der BMW 3er-Reihe eine neue Einstiegsvariante zur Auswahl. Die beiden neuen Modelle werden von einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung im Magerbetrieb angetrieben. Die auch als Schichtladung bezeichnete Magereinspritzung ermöglicht es, mit geringen Kraftstoffmengen eine hohe Motorleistung zu erzielen.

Der Motor des BMW 318i mobilisiert 105 kW / 143 PS bei einer Motordrehzahl von 6.000 U/min und ein maximales Drehmoment von 190 Nm bei 4.250 U/min. Damit wird eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 9,1 Sekunden (BMW 318i Coupé) beziehungsweise 10,3 Sekunden (BMW 318i Cabrio) realisiert. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt jeweils 210 km/h. Im EU-Testzyklus kommt das BMW 318i Coupé auf einen Durchschnittsverbrauch von 6,3 Litern je 100 Kilometer und einen CO2-Wert von 146 g/km. Die entsprechenden Werte für das BMW 318i Cabrio betragen 6,6 Liter und 154 Gramm.


BMW 335i: Innovative Motoren-Technologie für die Topmodelle

Die Top-Modelle BMW 335i Coupé und 335i Cabrio gehen mit einem neu entwickelten Reihensechszylinder-Motor an den Start, bei dem erstmals der TwinPower-Turbo, die Benzindirekteinspritzung „High Precision Injection“ und die vollvariable Ventilsteuerung „Valvetronic“ miteinander kombiniert werden, um den Benzinverbrauch weiter zu senken. Der 3,0 Liter große Motor erreicht eine Höchstleistung von 225 kW / 306 PS bei 5.800 U/min und stellt ein maximales Drehmoment von 400 Nm zwischen 1.200 und 5.000 U/min zur Verfügung.

Für den Spurt von 0 auf 100 km/h genügen dem BMW 335i Coupé nur 5,5 Sekunden (Cabrio 5,8 Sekunden). Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit beträgt für beide Karosserievarianten 250 km/h. Als Durchschnittsverbrauch ergeben sich im EU-Testzyklus Werte von 8,4 Litern je 100 Kilometer für das Coupé und 8,8 Litern für das Cabrio. Die CO2-Werte betragen 196 g/km bzw. 205 g/km.

BMW 325d: Neue Diesel-Kraft mit durchzugsstarker Effizienz

Im Portfolio der Diesel-Motoren stehen ebenfalls für das Coupé und das Cabrio zwei neue Antriebseinheiten zur Wahl. Unter den Motorhauben der Modelle BMW 325d Coupé und BMW 325d Cabrio agiert ein weiterer Vertreter der neuen Generation von Reihensechszylinder-Dieselmotoren. Das 3,0 Liter große aufgeladene Triebwerk besitzt eine Common-Rail-Direkteinspritzung und leistet 150 kW / 204 PS bei einer Motordrehzahl von 3.750 U/min, während das maximales Drehmoment von 430 Nm bei 1.750 U/min bereitsteht.

 

Das neue BMW 325d Coupé beschleunigt in 6,9 Sekunden auf Tempo 100, das neue BMW 325d Cabrio in 7,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 244 km/h bzw. 238 km/h. Ein Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm von 5,7 Litern (Cabrio 6,1 Liter) je 100 Kilometer und CO2-Werte von 151 g/km bzw. 160 g/km unterstreichen die hohe Effizienz dieser neuen Motorvariante.


BMW 320d: Starker, effizienter Diesel-Einstieg

Ebenso wie der neue Sechszylinder-Motor weist auch das Vierzylinder-Dieselaggregat der Modelle BMW 320d Coupé und BMW 320d Cabrio eine Leistungssteigerung von 5 kW / 7 PS auf. Gezielte Optimierungen zur Steigerung des Wirkungsgrades sorgen bei dieser Antriebseinheit zugleich für mehr Effizienz. Die 2,0 Liter große Antriebseinheit leistet jetzt 135 kW / 184 PS bei einer Motordrehzahl von 4.000 U/min. Gegenüber dem Vorgängermotor hob BMW das maximale Drehmoment um 30 Nm auf 380 Nm bei 1.900 U/min an.

Das neue BMW 320d Coupé beschleunigt in 7,5 Sekunden, das Cabrio in 8,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 237 km/h bzw. 228 km/h. Insbesondere in Relation zu diesen Fahrleistungen stellt der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch von nur 4,7 Litern je 100 Kilometer für das Coupé sowie 5,1 Liter für das BMW 320d Cabrio herausragende Werte dar. Die CO2-Emissionen belaufen sich auf 125 g/km bzw. 135 g/km.


Allradantrieb und Sport-Automatic mit Doppelkupplung

Für das neue BMW 3er Coupé und das Cabrio stehen jetzt fünf Benzin- und vier Diesel-Antriebe zur Verfügung. Als weitere Option im Antriebssektor steht der Allradantrieb BMW xDrive für fünf Varianten des BMW 3er Coupé bereits. Das Allradsystem lässt sich dabei mit drei Benzinern und zwei Diesel-Aggregaten kombinieren.

Serienmäßig stattet BMW das neue 3er Coupé und das Cabrio mit einer Sechsgang-Handschaltung aus. Bei den Modellen BMW 335i und BMW 320d wird dabei jeweils ein neu entwickeltes Getriebe mit Trockensumpfschmierung eingesetzt, das dank seiner wirkungsgradoptimierten Bauweise die Effizienz dieser Modelle weiter steigert. Optional gibt es für die Modelle BMW 320i, BMW 325i, BMW 330i, BMW 320d, BMW 325d und BMW 330d eine Sechsgang-Automatik. Beim BMW 335d gehört die Automatik zur Serienausstattung.

 

Für die Modelle BMW 335i Coupé und BMW 335i Cabrio steht als Option eine Siebengang-Sport-Automatic mit Doppelkupplung zur Verfügung. Sie absolviert Schaltvorgänge ohne Zugkraftunterbrechung und ermöglicht damit Beschleunigungsmanöver mit herausragender Dynamik. Das Spurtvermögen übertrifft sogar noch das Potenzial der entsprechenden Modelle mit Handschaltung – verbunden mit jeweils identischen Verbrauchswerten. Darüber hinaus bietet das Doppelkupplungsgetriebe die gewohnten Komfortmerkmale eines BMW Automatikgetriebes. Es lässt dem Fahrer die Wahl zwischen automatisierter und manueller Gangwahl.


Bei allen mit Automatik-Getriebe bzw. mit Sport-Automatic ausgestatteten Fahrzeugen kann der Fahrer im manuellen Modus die Schaltvorgänge mithilfe des Wählhebels und optional auch über Schaltwippen am Lenkrad auslösen. Die Aktivierung der Paddles, die im Ausstattungsumfang der Sport-Automatic mit Doppelkupplung enthalten sind, erfolgt dabei nach einer neuen Bedienlogik. Die rechte Schaltwippe dient zum Hoch-, die linke zum Herunterschalten.

Interieur: Stilvolle Akzente durch neue Lederfarben und Interieurleisten

Der Innenraum bietet durch eine umfangreiche Farb- und Materialauswahl vielfältige Möglichkeiten für eine individuelle Gestaltung. In der Serienausstattung wird die neue Stoffvariante „Diagonal“ eingesetzt. Die optionale Lederausstattung „Dakota“ ist jetzt auch im sanft-grauen Farbton „Oyster“ erhältlich. Außerdem wird die Auswahl der Interieur-Leisten um die moderne anmutende Variante „Bambus Maser Anthrazit“ ergänzt.


Hochwertig erscheint das modifizierte, serienmäßige Sportleder-Lenkrad. Der Lenkradkranz ist in Glattleder ausgeführt und die Blende des Dreispeichen-Lenkrads weist eine dem Leder nachempfundene Narbung sowie seitliche galvanisierte Leisten in der Ausführung „Chrome Pearlgrey“ auf. Das Sportlederlenkrad ist serienmäßig mit Multifunktionstasten ausgestattet. In Verbindung mit dem optionalen Automatik-Getriebe bzw. der Sport-Automatic mit Doppelkupplung sind außerdem Schaltwippen für die manuelle Gangwahl erhältlich.

Neue Office- und Entertainment-Funktionen von BMW ConnectedDrive

Zu den Ausstattungsmerkmalen der BMW 3er Reihe gehören die Services von „BMW ConnectedDrive“. Dazu gehören unter anderem die Internet-Nutzung im Fahrzeug, der telefonische Auskunftsdienst mit Datenübertragung ins Navigationssystem, das Herunterladen von individuellen Fahrstrecken mit BMW Routes und der erweiterte Notruf, mit dessen Hilfe sich das Fahrzeug genau orten lässt, um Rettungskräfte schnell zum Unfallort leiten zu können.

 

Im Modelljahr 2010 wird das Angebot um zusätzliche Features erweitert. Im Mittelpunkt steht dabei die optimierte Einbindung von Mobiltelefonen und externen Entertainment-Geräten in das fahrzeugeigene Bediensystem „iDrive“. Damit verbunden ist eine Erweiterung der Spracheingabe auf die Bedienung externer Geräte. Darüber hinaus wird erstmals die Möglichkeit geschaffen, über ein BMW-Online-Portal per Update Software-Pakete für die Integration neuer Mobiltelefone oder Audio-Player herunterzuladen.


Nach der Übertragung der Software mittels USB-Stick ins Fahrzeug besteht die Möglichkeit, die neuen Geräte ebenfalls vollständig in das iDrive-System einzubinden. Voraussetzung für die Nutzung der neuen Angebote von „BMW ConnectedDrive“ ist die Ausstattung des Fahrzeugs mit dem optionalen Navigationssystem „Professional“.

Die neuen Services von „BMW ConnectedDrive“ ermöglichen eine noch umfassendere Bedienung der Telefon- und Office-Funktionen während der Fahrt. Als weltweit erster Automobilhersteller offeriert BMW die technischen Voraussetzungen, um Textnachrichten vom Handy direkt auf das Control-Display des iDrive-Systems zu übertragen. Zusätzlich kann das System die empfangenen Textnachrichten per Sprachausgabe vorlesen.


Ebenfalls neu ist die Möglichkeit zur Synchronisation von Kalendereinträgen, Aufgaben und Notizen zwischen dem Mobiltelefon und dem iDrive-System. Die entsprechende Schnittstelle wird von den wichtigsten Herstellern von Mobiltelefonen unterstützt. Die Nutzung dieser Funktion ist daher auf Anhieb für eine große Zahl von Kunden möglich. Darüber hinaus bietet die neue Technologie auch die Voraussetzung zum Einblenden von Kontaktlisten einschließlich Bilddarstellung.

Eine weitere Neuerung ist die Übertragung von Audiodateien externer Geräte via Bluetooth. Die Fernsteuerung des mobilen Audio-Players erfolgt ebenso drahtlos wie der Transfer der dort gespeicherten Audio-Dateien in das Entertainment-System des Fahrzeugs. Eine weitere Attraktivität gewinnt die Nutzung der Entertainment-Funktionen durch die Darstellung von Coverbildern bei der Auswahl des Musikprogramms auf dem Control-Display.

11 Kommentare > Kommentar schreiben

18.01.2010

Das Vfl Model gefiel mir persönlich von aussen besser. Die Änderungen unter der Haube sind vorbildlich, in meinen Augen verbindet kein Hersteller die Eigenschaften Leistung und Effizienz so gut wie es BMW mit der EfficientDynamics Ausstattung macht. Die Scheinwerfer mit LED Technik sind schon bei anderen Modellen wie dem 5er echte Hingucker.[B][/B]

18.01.2010

Die Front und das Heck gefallen mir sehr. Aber das man als M54B30 Fahrer Angst haben muss an der AMpel von einem 2 Liter Diesel verzockt zu werden darf nicht angehen ;)

18.01.2010

Sehr geil! Deutlich ein Unterschied zu sehen! Endlich sind auch die schönen LED's am Coupé und Cabrio untergebracht. Unter der Haube wurde gute Arbeit geleistet, ich gebe Ninjuzu dabei auch Recht, dass BMW einer der wenigen ist, die es momentan in so einer Bandbreite und auch Effektivität betreibt. Wirklich ein Hingucker, achja BMW Power, ja das darf nicht angehen. :bäh:

18.01.2010

@ Burton: M54B30 ist der Motorcode des 3 Liter R6 Motors aus dem E39 FL und den ersten E60 530i;) Dasn 2 Liter 4 Zylinder Diesel nen 3 Liter 6 Zylinder verzockt bzw ihm ebenbürtig ist in der Beschleunigung kann nicht angehen xD

19.01.2010

Der N47(20d) ist doch noch knapp 0,4 sek langsamer, der N47S dagegen nimmt dem M54B30 0,1 - 0,2 sek ab, allerdings gibts den nur im 1er. Warum man bei den anderen Modellen weiterhin den 6 Zylinder Diesel in 2 Varianten verkauft ist mir ein Rätsel.

19.01.2010

Von welchen werten gehst du jetzt beim M54B30 aus? vom Touring oder der Limo? Der Touring brauch 7,5 Sek bis 100 ;)

19.01.2010

Bin von der Limo ausgegangen, der 3er Touring wird ja auch dementsprechend langsamer sein. ;-)

19.01.2010

[QUOTE=ninjuzu;78172]Bin von der Limo ausgegangen, der 3er Touring wird ja auch dementsprechend langsamer sein. ;-)[/QUOTE] Profil lesen

20.01.2010

Also ich weiß ja nicht so recht... Irgendwie versucht die neue Optik mir zu gefallen, aber kann mich nicht ganz einhüllen. Ich finde es vom Schönheitsgrad her genauso wie das alte Aussehen ohne M-Optik. Diese ist nämlich noch deutlich schöner, was mich übrigens auch zu der Frage bringt, ob es für das neue Modelljahr auch eine neue M-Optik gibt? Bei der/dem Faceliftlimo / -Touring gab es schließlich kleine Unterschiede. ;)

20.01.2010

Bei WFC sind bereits Bilder vom M Paket aufgetaucht

21.01.2010

Wirklich ein sehr schickes Facelift. Jetzt muss der Wagen nur noch eine Diät machen, damit er meinen Ansprüchen genügt! ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW X1: Der Kompakt-SUV mit neuer Motoren-Vielfalt

BMW X1: Der Kompakt-SUV mit neuer Motoren-Vielfalt

Ab März 2010 schickt BMW den X1 als Allroundtalent unter den kompakten SUVs in einer neuen Einstiegsvariante und mit einem weiteren Sechszylinder-Motor auf die Straße. Der neue BMW X1 sDrive18i wird von …

G-Power BMW X5 Typhoon Black Pearl: Die schwarze Perle zum Verlieben

G-Power BMW X5 Typhoon Black Pearl: Die schwarze …

Der G-Power Typhoon Black Pearl markiert ein exklusives Sondermodell auf Basis des BMW X5. Angetrieben durch einen 625 PS starken Achtzylinder-Kompressormotor eilt die schwarze Schönheit mit bis zu 300 km/h …

BMW Concept ActiveE: Der BMW 1er als Elektro-Auto zur Probe

BMW Concept ActiveE: Der BMW 1er als Elektro-Auto zur Probe

BMW ist von der nachhaltigen, CO2-freien Mobilität elektrifiziert und gibt mit dem neuen Concept ActiveE einen Ausblick auf ein rein elektrisch angetriebenes Modell. Die realitätsnahe Studie basiert auf dem …

BMW Z4 sDrive35is: Das neue Top-Modell lässt es richtig krachen

BMW Z4 sDrive35is: Das neue Top-Modell lässt es …

Der aktuelle BMW Z4 stößt in eine neue Dimension der Fahrdynamik vor. Im neuen Z4 sDrive35is steigern gezielte Optimierungen die Höchstleistung des 3,0 Liter großen Twin-Turbo-Triebwerkes auf satte 340 PS. …

AC Schnitzer ACS3 3.5d: Mit 288,7 km/h der schnellste Diesel der Welt

AC Schnitzer ACS3 3.5d: Mit 288,7 km/h der …

Das legendäre Hochgeschwindigkeits-Oval von Nardo in Süditalien hob schon so manchen Weltrekord aus der Taufe. AC Schnitzer holte mit 288,7 km/h, wie nun offiziell bekanntgegeben wurde, den neuen Weltrekord …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo