BMW 5er jetzt auch schusssicher

, 01.09.2005

Nachdem der BMW 5er zu einer der führenden Limousinen in seinem Segment avancierte, führt BMW nun den 5er Security ein. Damit rundet der deutsche Hersteller das Portfolio seiner Sicherheitsfahrzeuge, das bis dato den BMW 760Li / 745Li High Security sowie den BMW X5 Security umfasste, sinnvoll ab. Der neue BMW 5er Security erfüllt die Anforderungen der ballistischen Schutzklasse B4. Sportlichkeit und Fahrkomfort in Kombination mit exklusiven Ausstattungsvarianten und modernster Sicherheitstechnologie ergeben dabei eine mobile Sicherheitslösung.

Bei der Entwicklung von Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeugen legen die BMW-Ingenieure nicht nur auf die Beschuss-Sicherheit größten Wert, sondern auch auf Fahrdynamik und Leistung, denn die Sicherheitsfahrzeuge sollen den jeweiligen Serienmodellen in nichts nachstehen. Aus diesem Grund wird der neue BMW 5er Security in zwei Varianten angeboten: als BMW 550i mit Achtzylinder-Motor, der 270 kW/367 PS leistet, sowie als BMW 530i mit einem 190 kW/258 PS starken Sechszylinder-Motor.


Mit der Einführung des 5er Security reagiert BMW auf zunehmende Gewalt und kriminelle Bedrohungen (wie beispielsweise "Carjacking" und Kidnapping) in Latein- und Südamerika, in Teilen Südostasiens und dem Nahen Osten sowie in einigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Verbrechen dieser Art, die auf offener Straße und oft nach dem Zufallsprinzip begangen werden, zielen nicht unmittelbar auf das Leben der Insassen ab. Vielmehr haben es die Täter auf Wertgegenstände im Fahrzeug oder auf das Fahrzeug selbst abgesehen.
{ad}
Der 5er Security erfüllt die Schutzklasse B4

Der BMW 5er Security bietet Schutz gegen 44er-Magnum-Revolvermunition und andere Faustfeuerwaffen. Sicherheitsfahrzeuge dieser Art werden sowohl von internationalen Unternehmen und Organisationen als auch im privaten Bereich eingesetzt. Als Panzerungsmaterial verwendet BMW im Karosseriebereich Hochleistungs-Faserverbundstoffe (Aramid, Polyethylen) sowie speziellen Stahl. Im Scheibenbereich wurde ca. 21 Millimeter dickes Glas verbaut. Das Panzerglas ist mit einer Polycarbonatschicht versehen, um den Insassen zusätzlichen Splitterschutz zu geben.
{ad}
BMW legt nicht nur Wert auf die Panzerung an sich, sondern auch auf die optimale Abstimmung und Anpassung des Fahrzeuges an das erhöhte Gewicht. Dies wird durch umfangreiche Modifikationen an Fahrwerk, Bremsanlage und Hinterachse erreicht.

Das hohe Maß an Sicherheit geht ebenfalls nicht zu Lasten des Interieurdesigns oder der Ergonomie. Genauso wie die Serienversion bietet der neue BMW 5er Security den Insassen ein großzügiges Raumangebot und optimale Bewegungsfreiheit. Zudem entspricht die Auswahl an Sonderausstattungen für das Sicherheitsfahrzeug nahezu vollständig dem Serienangebot. Ferner lassen sich Individual-Pakete in das Fahrzeug integrieren, um so den Kunden größte Sicherheit gepaart mit Exklusivität auf höchstem Niveau, zu bieten. Individuelle Ausstattungen für Behörden wie Tonfolge- und Funkanlagen sowie LED-Frontblitzleuchten im Kühlergrill können auf Wunsch ebenfalls verbaut werden.

Äußerlich unterscheidet sich der 5er Security kaum von der Serie

Ein weiteres Argument, das für die Sicherheit spricht, ist, dass sämtliche Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeuge von BMW auf der Basis von internationalen Standards gebaut und durch unabhängige, anerkannte Institutionen wie das deutsche Beschusssamt geprüft werden. Selbstverständlich verfügt der BMW 5er Security wie alle Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeuge von BMW über nahezu alle passiven Sicherheitsattribute der Serienmodelle.

Von außen unterscheidet sich der BMW 5er Security kaum vom 5er-Serienfahrzeug. Dies ist ein wichtiger Faktor; denn viele Kunden legen großen Wert auf Diskretion und Anonymität. Ebenso selbstverständlich ist die absolute Vertraulichkeit beim Kauf von Sicherheits- und Hochsicherheitsfahrzeugen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News

BMW plant Einführung eines Baby-Rolls-Royce

BMW plant für 2010 die Einführung eines "Baby-Rolls-Royce" zum Preis von rund 250.000 Euro als neues Einstiegsmodell für seine 1998 übernommene Luxusmarke. In einem Interview mit der Zeitung "Welt am …

BMW baut Kultauto der 70er Jahre nach

Das Etikett "Kultauto" wird gerne und häufig vergeben. Doch der BMW 2002 spiegelt dabei wie wenige Automobile den Geist der frühen 70er Jahre wider. Genau dieses Zeitgeistobjekt baut BMW nun aus Neuteilen …

Starke Fakten: BMW-Offensive im Modelljahr 2006

BMW setzt auch im kommenden Modelljahr 2006 seine breit angelegte Modelloffensive unvermindert fort. In fast allen Modellreihen werden neue leistungsstarke und zugleich sehr effiziente Motoren eingeführt. …

Rundum getunt: Der BMW X3 3.0d CLR X von Lumma

Der BMW X3 ist für viele ein begehrenswertes Auto. Allradantrieb, bedingt geländetauglich, aber dennoch so sportlich zu fahren wie eine BMW-Limousine. Tuner Lumma verhilft dem SAV (Sports Activity Vehicle) …

Formel 1: BMW übernimmt Sauber - Ab 2006 eigenes Auto

BMW geht in der Formel 1 neue Wege. Mit dem Erwerb von Mehrheitsanteilen am Schweizer Team Sauber wird schon ab 2006 ein von BMW geführtes Team in seiner Formel-1-Weltmeisterschaft starten. Damit tritt BMW …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo