BMW 6er Coupé: Die 3. Generation - Eine neue Leidenschaft für Dynamik

, 16.03.2011


Als sportliches Luxus-Coupé für Ästheten präsentiert sich das neue BMW 6er Coupé (F13). Mit der 3. Generation des Oberklasse-Coupés fügt BMW seiner jahrzehntelangen Tradition exklusiver Fahrzeuge ein weiteres faszinierendes Kapitel hinzu. Das neue BMW 6er Coupé imponiert durch sein unwiderstehliches Design und begeistert mit einer gegenüber dem Vorgängermodell nochmals gesteigerten Fahrdynamik bei gleichzeitig spürbar optimierten Komforteigenschaften und einem erweiterten Raumangebot. Der Marktstart soll im Herbst 2011 zu Preisen ab 74.700 Euro beginnen.


Design: Souveräner Auftritt und athletische Eleganz

Das neue BMW 6er Coupé präsentiert sich als sportlicher und exklusiver 2+2-Sitzer. Aus der langen Motorhaube, dem kurzen vorderen Überhang und der zurückversetzten Fahrgastzelle sowie aus der im Vergleich zum Vorgänger um 7,4 Zentimeter gewachsenen Karosserielänge (4,894 Meter), der um 3,9 Zentimeter größeren Breite (1,894 Meter) und der um 5 Millimeter geringeren Fahrzeughöhe (1,369 Meter) resultiert eine auffällig flache und kraftvolle Anmutung. Fließende Linien und harmonische Wölbungen erzeugen den Eindruck von athletischer Eleganz.

Die ausdrucksstarke Frontpartie dominiert eine groß dimensionierte und leicht nach vorn geneigte BMW-Niere, die breit und flach ausgeführt ist. Durch die im oberen Bereich leicht angewinkelten Nierenstäbe wird der Charakter einer Haifischnase zusätzlich betont. Hochwertige Chrom-Elemente und die davor platzierten LED-Einheiten der optionalen Nebelscheinwerfer lenken den Blick auf die kraftvoll ausgestellten Radhäuser.

Adaptive LED-Scheinwerfer für einen geschärften Blick

Serienmäßig ist das neue BMW 6er Coupé mit Bi-Xenon-Scheinwerfern ausgestattet. Die markentypischen Doppelrundscheinwerfer werden im oberen Bereich von einer Akzentblende angeschnitten. Daraus entsteht der charakteristische konzentrierte Blick, der in Verbindung mit den optionalen adaptiven LED-Scheinwerfern in einer neuen Variante dargestellt wird.

Die adaptiven LED-Scheinwerfer für das Abblend- und das Fernlicht verfügen über LED-Leuchtringe für das Stand- und das Tagfahrlicht, die im unteren Bereich abgeflacht sind und am oberen Rand von einer ebenfalls LED-gespeisten Akzentleuchte überlagert werden. Horizontal im Zentrum der Leuchtringe platzierte LED-Stege erzeugen sowohl das Abblend- als auch das Fernlicht. Die Steuerung der Kurvenlichtfunktion erfolgt auch bei den adaptiven LED-Scheinwerfern in Abhängigkeit von Geschwindigkeit, Lenkwinkel und Gierrate. Die Schwenkrichtung der Scheinwerfer passt sich so automatisch dem Kurvenverlauf an.

 

Elegante Dachlinie, kraftvoll gewölbte Flächen

Straff gewölbte Flächen und wenige charaktergebende Linien, die sich über den gesamten Karosseriekörper ziehen, bestimmen beim neuen BMW 6er Coupé die Seitenansicht. Die markentypische Sicke-Linie beginnt hinter dem vorderen Radhaus, integriert das sportive Kiemenelement und zieht dynamisch über die gesamte Fahrzeugseite in Richtung Heck. Die Sickelinie streckt das neue BMW 6er Coupé optisch und verleiht dem Fahrzeug eine dynamische und zugleich elegante Erscheinung.


Die Dachlinie fließt in einem eleganten, flachen Schwung ins Heck. Türen mit rahmenlosen Scheiben unterstreichen diesen Eindruck zusätzlich. Eine verchromte Seitenfenstereinfassung betont den als Hofmeisterknick bekannten Gegenschwung am Fuß der C-Säule durch einen besonders eng gefassten Verlauf.

Fahrzeugheck: Markante Signale für sportlich-stabile Straßenlage

Weit ausgestellte Radhäuser betonen die breite Spur und verweisen so auf die stabile Straßenlage. Darüber hinaus setzen horizontale Linien und die nach unten hin breiter werdende Form klare Signale für Sportlichkeit. Die Fugen des Gepäckraumdeckels und die Kennzeicheneinfassung bilden eine V-Form, die den Blick ähnlich wie an der Fahrzeugfront, in Richtung auf die Fahrbahn lenkt. Zu beiden Seiten eines angedeuteten Diffusors sind die Endrohrblenden der Abgasanlage platziert. Beim BMW 650i Coupé weisen sie eine trapezförmige, beim BMW 640i Coupé eine runde Kontur auf.

Die zweigeteilten Heckleuchten weisen die markentypische L-Form in einer breiten, weit in den Kofferraumdeckel reichenden Ausführung auf. Mit der in die Heckleuchten fließenden Sickelinie wird eine harmonische Verbindung zwischen Seitenpartie und Heck geschlossen. Im Inneren der Leuchten erzeugen jeweils zwei LED-gespeiste Lichtbänke das für einen BMW charakteristische Nachtdesign. Auch Blink- und Bremslicht werden mithilfe von LED-Einheiten erzeugt.

Topleistung: Acht- und Sechszylinder-Motoren mit TwinPower-Turbo

Zur Markteinführung stehen für das neue BMW 6er Coupé ein V8-Triebwerk für 85.700 Euro und ein Reihensechszylinder-Motor für 74.700 Euro zur Auswahl. Beide Antriebseinheiten sind mit einem TwinPower-Turbo ausgestattet und zeichnen sich durch eine spontane Leistungsentfaltung, eine souveräne Durchzugskraft und eine für die jeweilige Leistungsklasse vorbildliche Effizienz aus.

 

Der 4,4 Liter große Achtzylinder des neuen BMW 650i Coupés erzeugt eine Höchstleistung von 407 PS, die im Drehzahlbereich zwischen 5.500 und 6.400 U/min erreicht wird. Das maximale Drehmoment von 600 Nm steht zwischen 1.750 und 4.500 Touren zur Verfügung. Mit früh einsetzender und lang anhaltender Schubkraft soll der Turbolader begeistern: Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert das BMW 650i Coupé in 4,9 Sekunden. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h setzt die Motorelektronik dem Vortrieb ein Ende. Den vorläufigen Durchschnittsverbrauch gibt BMW mit 10,4 l/100 km (CO2-Ausstoß 243 g/km) an.


Im 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Motor warten 320 PS bei einer Drehzahl von 5.800 U/min und ein maximales Drehmoment von 450 Nm, das zwischen 1.300 und 4.500 U/min liegt, auf ihren Einsatz. Dieser Motor soll dem BMW 640i Coupé eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,4 Sekunden ermöglichen. Seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der voraussichtliche Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 7,7 l/100 km, der CO2-Wert beläuft sich auf 179 g/km.

Achtgang-Sport-Automatik und EfficientDynamics serienmäßig

Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt sowohl beim BMW 650i Coupé als auch beim BMW 640i Coupé serienmäßig über eine Achtgang-Sport-Automatik, die das sportliche Fahrverhalten durch schnelle Gangwechsel und die Effizienz fördert. Dank eines innovativen Radsatzaufbaues werden bei kompakter Bauweise und geringem Gewicht acht Fahrstufen mit einer entsprechend großen Spreizung realisiert, die sowohl das Spurtvermögen optimiert als auch verbrauchsreduziertes Fahren bei niedrigen Drehzahlen ermöglicht. Für eine manuelle Gangwahl kann der Fahrer Schaltwippen am Lenkrad nutzen.

Darüber hinaus tragen umfangreiche EfficientDynamics-Maßnahmen zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung bei. Für höchste Effizienz sorgen unter anderem die Bremsenergie-Rückgewinnung, die elektromechanische Servolenkung (EPS), die bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten, intelligenter Leichtbau und rollwiderstandsreduzierte Reifen. Das neue BMW 640i Coupè ist außerdem mit einer automatischen Luftklappensteuerung und einer Auto-Start-Stop-Funktion ausgestattet.

Mit der Taste der Fahrdynamik-Control kann der Fahrer im BMW 640i Coupé außerdem den „Eco Pro“-Modus aktivieren und dadurch zusätzliches Potenzial zur Effizienzsteigerung erschließen. Der „Eco Pro“-Modus unterstützt einen entspannten und zugleich verbrauchsoptimierten Fahrstil bei niedrigen Motordrehzahlen. Zugleich sorgt eine gezielte Leistungssteuerung für elektrisch betriebene Funktionen wie Klimatisierung, Sitz- und Außenspiegelbeheizung für ein effizientes Energiemanagement im Fahrzeug.

 

Sportlich ausgelegtes Fahrwerk mit Komfort

Die Abstimmung des Fahrwerkes orientiert sich an den Anforderungen sportlich-ambitionierter Fahrer, wobei die Dämpfer auch bei hohen Querbeschleunigungswerten sensibel auf Fahrbahnunebenheiten ansprechen. Noch präziser agiert das optional verfügbare System „Adaptive Drive“, das die „Dynamische Dämpfer Control“ und die aktive Wankstabilisierung „Dynamic Drive umfasst“. Die elektronisch geregelten Dämpfer passen sich adaptiv sowohl der Fahrbahnbeschaffenheit als auch dem Fahrstil an, um unerwünschte Fahrzeugbewegungen zu verhindern. Die Wankstabilisierung reduziert unter anderem die Seitenneigung des Fahrzeugs in schnell durchfahrenen Kurven und bei plötzlichen Richtungswechseln.


Mit der Fahrdynamik-Control lassen sich Sportlichkeit und Komfort situationsgerecht variieren. Über eine Taste auf der Mittelkonsole kann der Fahrer die Fahrzeugabstimmung in den Modi „Normal“, „Sport“ und „Sport+“ wählen. In Verbindung mit der Option „Adaptive Drive“ steht zusätzlich der Modus „Comfort“ zur Verfügung. In diesem Fall beeinflusst die Fahrdynamik-Control neben der Gaspedalprogression, dem Ansprechverhalten des Motors, der Kennlinie der Lenkkraftunterstützung, den Ansprechschwellen der Fahrstabilitätskontrolle (DSC) und der Schaltdynamik des Automatikgetriebes auch die Kennlinie der Dämpfer und die Wankstabilisierung.

Die Leichtbau-Bremsanlage in Faustsattel-Bauweise mit innenbelüfteten Scheiben kann der Fahrer komfortabel und präzise dosieren. Die Serienausstattung umfasst außerdem Leichtmetallräder in 18 Zoll beim neuen BMW 650i Coupé und 17 Zoll beim neuen BMW 640i Coupé sowie Reifen mit Notlaufeigenschaften und eine Reifen-Pannen-Anzeige. Dazu kommen unter anderem eine Stabilitätskontrolle (DSC), inklusive Antiblockiersystem (ABS), dynamische Traktionskontrolle (DTC), Kurvenbremsunterstützung (CBC), dynamische Bremsenkontrolle (DBC), Anfahrtsassistent und Trockenbremsfunktion.

Interieur: Klare Fahrerorientierung im exklusiven Ambiente

Eine Fahrerorientierung und eine dynamische Vorwärtsbewegung prägen die Gestaltung des Interieurs. Der mittlere Bereich der Instrumententafel neigt sich leicht dem Fahrer zu. Der Gangwahlschalter liegt auf einer sich zum Fahrer hin öffnenden Fläche, die gegenüber dem Beifahrerbereich abgesenkt ist. Diese Struktur wiederholt sich im mittleren Bereich der Instrumententafel, um die Fahrerorientierung zusätzlich zu unterstützen. Die fließende Verbindung zwischen Mittelkonsole und Instrumententafel lässt sich optional mit einem Nahtbild in Kontrastfarbe für die Lederoberflächen hervorheben.

Die horizontale Orientierung der Instrumententafel unterstreicht BMW durch eine Galvanik-Leiste im Fahrerbereich, deren Verlauf auf der Beifahrerseite in Form einer subtilen Lichtkante am Handschuhfach fortgesetzt wird. Durch die mit einem eleganten, leicht drehenden Schwung in die Mittelkonsole fortgeführte Dekorfläche der Instrumententafel erhält der Beifahrerbereich eine exklusive Betonung.

 

Auch die Fondplätze bieten den Passagieren dank ihres Einzelsitzcharakters sowie der gegenüber dem Vorgängermodell erweiterten Schulter- und Ellenbogenfreiheit einen angenehmen Reisekomfort. Optional besteht die Möglichkeit, die Fondsitzlehne mit einer Öffnung für einen Skisack auszustatten. Das Fassungsvermögen des Gepäckraumes beträgt 460 Liter. Im neuen BMW 6er Coupé lassen sich somit drei 46-Zoll-Golfbags beziehungsweise zwei mittelgroße Hartschalenkoffer und ein Bordcase unterbringen.


Die serienmäßige Lederausstattung „Dakota“ offeriert BMW in drei, das optionale Exklusivleder „Nappa“ in vier Farbvarianten. Alternativ zur serienmäßigen Softskin-Oberfläche lassen sich die Instrumententafel sowie die Tür- und Seitenverkleidungen mit dem Exklusivleder „Nappa“ beziehen. Anstelle von aufgesetzten Kappnähten in Schwarz sind außerdem Doppelkappnähte in einer den Sitzbezügen entsprechenden Kontrastfarbe erhältlich.

Für die Interieur-Leisten stehen neben der serienmäßigen Ausführung „Schwarz hochglänzend“ auch die optionalen Varianten „Aluminium Feinschliff“, „Pappel Maser grau“ und „Amerikanische Eiche hochglänzend“ zur Verfügung. Ein zusätzliches Highlight im Interieur setzen die optional verfügbaren Keramik-Applikationen für die Bedienelemente der Audio- und Klimaanlage, den Gangwahlschalter und den iDrive-Controller.

Herausragender Sitzkomfort nach Bedürfnis

Das neue BMW 6er Coupé verfügt über neu entwickelte Leichtbausitze mit integriertem Gurtsystem, die in drei Varianten erhältlich sind. Alle Sitzvarianten umfassen crashaktive Kopfstützen. Dank des integrierten Gurtsystems werden sowohl die Erreichbarkeit des Gurtes als auch der Einstieg in den Fond optimiert. Bereits die serienmäßige Ausführung beinhaltet sowohl für die Fahrer- als auch für die Beifahrerseite eine elektrisch betriebene Einstellung der Sitzhöhe und -längsrichtung, der Lehnenneigung sowie der Kopfstützenhöhe einschließlich Memory-Funktion, eine Sitzheizung und eine Easy-Entry-Funktion, die den Einstieg in den Fond zusätzlich erleichtert.

Die optionalen Sportsitze bieten optimierten Seitenhalt durch erhöhte Sitz- sowie Lehnenwangen und sind mit einer integrierten Kopfstütze sowie mit einer manuell bedienbaren Oberschenkelauflage ausgestattet. Die ebenfalls auf Wunsch erhältlichen Komfortsitze weisen Komfortkopfstützen, Lordosenstützen und eine elektrische Einstellung für die Oberschenkelauflage, die Lehnenbreite als auch die Neigung des oberen Lehnensegmentes auf. Für die Sport- und die Komfortsitze ist zusätzlich eine aktive Sitzbelüftung erhältlich.

 

Freistehendes Control-Display im Flatscreen-Design

Kennzeichnend im Interieur ist eine Instrumentenkombi in „Black Panel“-Technologie, welche die für Sportwagen typischen Rundinstrumente mit moderner Display-Technik kombiniert. Die Steuerung der Navigations-, Telefon- und Entertainmentfunktionen erfolgt über das serienmäßige Bediensystem iDrive, dessen „Control Display“ im neuen BMW 6er Coupé eine innovative Gestaltung aufweist.


Der Bordmonitor ist erstmals als freistehendes Display ausgeführt, das serienmäßig 7 Zoll misst und in Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem „Professional“ 10,2 Zoll groß ist und von einem galvanisierten Chrom-Rahmen eingefasst wird.

Durch seine geringe Tiefe gewinnt das Display den Charakter eines Flatscreens. Die neuartige, stärker in den Fahrgastraum hineinreichende Anordnung des Control-Displays beeinflusst auch die Architektur der Instrumententafel. Ihre steil aufragende Form entspricht dem Stil eines Powerboot-Cockpits, das vor dem Fahrer und dem Beifahrer nach oben aufragt. Diese Anmutung wird durch die Struktur der Türverkleidungen zusätzlich unterstrichen - ihre Flächen wirken kraftvoll gespannt und ziehen ebenso wie die schwarze Brüstungsfläche im vorderen Bereich nach innen und nach oben.

Einzigartiger Klanggenuss: Bang & Olufsen Surround Sound System

Musikgenuss auf höchstem Niveau bietet das speziell für das neue BMW 6er Coupé konzipierte Surround-Sound-System von Bang & Olufsen, das sein Klangbild über 16 im Fahrzeug verbaute Lautsprecher erzeugt. Als vollaktives System mit digitaler Signalverarbeitung umfasst es individuelle Verstärker-Endstufen für die beiden Bass- sowie die jeweils sieben Mittel- und Hochtonlautsprecher.

Das Bang & Olufsen High End Surround Sound System nutzt dazu die sogenannte „Dirac Dimensions“-Technologie, um in der Fahrgastzelle die Akustik eines Referenz-Abhörraumes darzustellen. Damit nehmen alle Fahrzeuginsassen, unabhängig von ihrer Sitzposition, das Klangbild in identischer Qualität wahr.

9 Kommentare > Kommentar schreiben

16.03.2011

Gefällt mir gut. Bin auf den ///M 6 gespannt.

17.03.2011

Oh Mann, das passt genau zu der Musik, die ich beim Lesen des Artikels gehört habe. Grenade von Bruno Mars. Der ist BMW wieder genial gelungen. Ich bekomme immer nur die Krise, wenn ich die Preise für die Autos bei Euch in Deutschland sehe und dann noch die NoVA in Österreich dazurechne ?&# . Ich finde es auch genial, dass sie mit den beiden Motoren, die sie anbieten, wahrscheinlich wird dann noch ein Diesel dazukommen, für jeden etwas zu bieten haben. Den 640i mit einem Motor, der eher verbrauchsoptimiert ist, und doch ein sportliches Coupe bieten will und der 650i, der dann doch eher auf die Performance schaut. Gut so. :applaus: :tanzen:

23.11.2011

24.11.2011

Das Video von AC Schnitzer ist zwar ganz nett, aber für die Leistungsdaten viiiiiiel zu brav :träller:

24.11.2011

Man könnte auch sagen das Video ist langweilig ;)

24.11.2011

540 PS und 750 Nm sind ir zu wenig?

28.11.2011

Das Auto ist Ok. Das Video ist sch.....

03.01.2012

07.07.2012

Der 650i in Natura mit M-Paket Man achte auf das Kennzeichen [IMG]http://a3.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/417419_391786887544270_1791812014_n.jpg[/IMG] [IMG]http://a8.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/548196_391786834210942_687540643_n.jpg[/IMG]


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Ab Sommer 2011 bereichert den BMW Z4 ein neues Ausstattungspaket namens ''Design Pure Balance''.

BMW Z4 Design Pure Balance: Das Package für die …

Der BMW Z4 Roadster verkörpert offene Fahrfreude. Klassisch sind die Proportionen mit der langen Motorhaube, den kurzen Überhängen und der tiefen Sitzposition nahe der Hinterachse, die ein berauschendes …

Der neue AC Schnitzer 99d auf Basis des BMW Z4 erzeugt nur 99 Gramm CO2 pro Kilometer.

AC Schnitzer 99d: BMW Z4 wird zum effizienten CO2-Wunder

Mit jeder Menge Fahrspaß bei einem minimalen Verbrauch ausgestattet: Der neue AC Schnitzer 99d auf Basis des BMW Z4 erzeugt nur 99 Gramm CO2 pro Kilometer - das ist weniger als jedes zurzeit erhältliche …

BMW i: Die Zukunft ist da - Neue Submarke für Autos …

Ab 2013 werden der BMW i3 und der BMW i8 unter einer neuen Submarke an den Start gehen. BMW i steht für eine neue Art von Premium-Mobilität unter höchster Effizeinz. Der BMW i3, bisher als Megacity Vehicle …

G-Power BMW M5 Hurricane RS Touring: Der schnellste …

Der nur 1.025 Mal gebaute BMW M5 Touring avanciert dank G-Power mit einer Höchstgeschwindigkeit von 360 km/h zum schnellsten Kombi der Welt. Hier ein rassiger Sportler mit 750 PS, dort ein praktischer …

Der neue BMW Vision ConnectedDrive zeigt die Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt.

BMW Vision ConnectedDrive: Allein ist anders - die …

Ab in die Zukunft: Ausdrucksstark im Design und innovativ in der Technologie, zeigt der neue BMW Vision ConnectedDrive die intelligente Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt, um das Fahrerlebnis …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo