AC Schnitzer 99d: BMW Z4 wird zum effizienten CO2-Wunder

, 03.03.2011


Mit jeder Menge Fahrspaß bei einem minimalen Verbrauch ausgestattet: Der neue AC Schnitzer 99d auf Basis des BMW Z4 erzeugt nur 99 Gramm CO2 pro Kilometer - das ist weniger als jedes zurzeit erhältliche BMW-Serienfahrzeug. Und das, obwohl der Fahrspaß dank 190 PS sichergestellt ist. Der 99d beschleunigt von 0 auf Tempo 100 in rasanten 6,9 Sekunden und erreicht eine Top-Speed von 235 km/h. Den sportlichen Genen gegenüber steht ein durchschnittlicher Verbrauch von nur 3,8 Litern Diesel pro 100 Kilometer.


Wie schafft es dieses Concept Car von AC Schnitzer, so emissionsarm zu sein? AC Schnitzer nennt die Summe der Maßnahmen „Efficient Performance“. Ein Diesel-Aggregat in einem BMW Z4 und zwar das effizienteste, das es von BMW aktuell gibt. Es stammt aus dem 320d EfficientDynamics-Edition, von AC Schnitzer leistungsoptimiert auf nunmehr 190 PS und 420 Nm Drehmoment; in der Serie des 320d EfficientDynamics Edition sind es 163 PS.

Leichtbau für Agilität und Effizienz

Das elegante Leichtbau-Coupé zeigt was heute technisch möglich ist. So dient beispielsweise statt des bekannten Blei-Akkus eine Leichtbau-Lithium-Ionen-Batterie als Energiequelle. Durch die Verwendung von weiteren Leichtbaumaterialien wie Carbon, Magnesium und Titan lassen sich wesentliche Einsparungen im Bereich Innenausstattung erzielen. Im Ergebnis ergibt sich daraus eine Gewichtsreduktion von 230 Kilogramm.

Ein matt silber eloxierter Frontgrill und ein Carbon-Frontspoiler lassen die Proportionen der langen Motorhaube maskuliner wirken. Neue Sport-Kotflügel aus Carbon mit integrierten Luftauslassöffnungen zur besseren Kühlung der vorderen Bremsen und verchromten Deflektoren optimieren derweil die Seitenlinie.

Durch den zweiteiligen Heckspoiler überzeugt der AC Schnitzer 99d auch in der Rückansicht. Ebenso aus Carbon bestehen der Heckschürzeneinsatz, der Kofferraumdeckel und das Verdeck. Zum akustisch wie optisch verbesserten Fahrerlebnis tragen außerdem die mittigen Sportnachschalldämpfer und die verchromten Racing-Auspuffblenden bei.

 

Gewichtsreduktion der ungefederten Massen

AC Schnitzer erzielt eine weitere Gewichtsreduktion bei den ungefederten Massen. 35 Kilogramm weniger im Bereich der direkt mit dem Rad verbundenen Teile wie Räder, Reifen, Bremsen führen zu einem deutlich spürbaren Plus an Agilität und Fahrfreude. Modernste Schmiedetechnik mit Materialien aus der Raumfahrt sichern Festigkeit und geben einen unschlagbaren Gewichtsvorteil. So sorgt zum Beispiel die AC Schnitzer 4-Kolben-Leichtbau-Hochleistungsbremsanlage mit Retraction-System für die Vorderachse und den Leichtbau mit Bremsscheiben für Vorder- und Hinterachse für kürzeste Bremswege.


Durch spezielle Keramik-Radlager verringert AC Schnitzer den Reibungswiderstand entscheidend. Zusätzlich helfen optimierte Leichtlaufschmierstoffe, die Reibung zu minimieren. An der Hochleistungsbremsanlage löst das Retraction-System nach jedem Bremsvorgang die Bremsbeläge um 0,1 Millimeter von den Bremsscheiben, so dass sich die Räder des AC Schnitzer 99d deutlich einfacher drehen.

Die im AC Schnitzer 99d verbauten einteiligen hochfesten Schmiedefelgen vom Typ VIII in 8,5 x 19 Zoll besitzen ein Gewicht von nur 7,9 Kilogramm pro Felge. Die Verbindung zum Fahrzeug wird mit Titanradschrauben sichergestellt. Experten gehen durch Maßnahmen der Gewichtsreduzierung bei den ungefederten Massen von einem spürbaren Vorteil des vierfachen Gewichtsvorteils aus, das heißt der AC Schnitzer 99d fühlt sich in seiner Agilität an wie ein Fahrzeug, das insgesamt 335 Kilogramm leichter ist.

Spezielle Ökoreifen von Continental stellen den Kontakt zum Asphalt her. Der Continental BluEco in der Größe 225/35 ZR19 entstand als spezielle Konzeptentwicklung in Verbindung mit AC Schnitzer. Dieser Reifen hilft den Abrollwiderstand zu optimieren und stellt eine Weiterentwicklung des Conti Sport Contact 5P dar. Dank seiner hohen Kurvensteifigkeit ist der Reifen sportlich unterwegs und besitzt eine Geschwindigkeitszulassung über 240 km/h.

Adaption EfficientDynamics mit verbesserter Dynamik

Hinter dem BMW EfficientDynamics-Konzept verbirgt sich ein Technologiepaket intelligenter Maßnahmen, die den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen deutlich senken. Diese Technologien aus dem BMW 320d wurden in den AC Schnitzer 99d integriert: Start-Stop-Automatik, Bremsenergierückgewinnung, Gangwechselanzeige, reibungsoptimierte Schmierstoffe und aktive Aerodynamik.

 

Durch die um 30 Millimeter tiefer liegende Karosserie in Verbindung mit mehreren Carbon-Aerodynamikbauteilen verringert sich der Luftwiderstand. Den verkleinerten Restfederweg bringt AC Schnitzer durch ein Rennsportfahrwerk dank der verstellbaren Dämpfer auf ein sportliches aber dennoch - speziell bei langsamen Fahrten - komfortables Niveau.


Diese Maßnahmen finden selbstverständlich unter Beibehaltung aller Sicherheitsmodule statt, zu denen unter anderem das Antiblockiersystem ABS, Airbags und das elektronische Stabilitätsprogramm ESP gehören.

Fahrspaß durch Multimedia

Auch die multimediale Welt kommt durch ein in das Fahrzeug integriertes Apple iPhone4 nicht zu kurz, über das man auf sämtliche Daten des Bordcomputers zugreifen kann. So besteht unter anderem die Möglichkeit, den tatsächlichen Verbrauch oder auch die Funktion des Partikelfilters zu überprüfen. Musik, Telefon, Navigation, Freisprechen oder Internet runden im AC Schnitzer 99d das Gesamterlebnis ab.

Außerdem können sich Fahrer und Beifahrer vom Interieur überzeugen lassen. Carbon-Rennschalen-Sitze mit „99d“-Logo, die Veloursfußmatten, die Aluminium-Fußstützen und die Pedalerie sind nur einige Elemente von AC Schnitzer, die dem AC Schnitzer 99d ein Plus an Eleganz und Sportlichkeit verleihen. Der AC Schnitzer 99d ist allerdings ein unverkäufliches Concept Car, das als Technologieträger entwickelt wurde. Das Fahrzeug würde in der vorgestellten Form 149.000 Euro kosten.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

04.03.2011

Oje, oje. Ein Diesel im Z4 :boing:. Auch wenn die Effizienz da ist und die Fahrleistung wahrscheinlich auch genug ist, für das auto. Wo bleibt da der Spass, den so ein Auto vermitteln will. Wenn ich Spritsparmeister werden will, dann kaufe ich mir einen Kleinwagen.:evil:

04.03.2011

Soweit ich weiss ist das erst eine Studie

04.03.2011

[QUOTE=VirusM54B30;140449]Soweit ich weiss ist das erst eine Studie[/QUOTE] Steht, inklusive Preis, im Artikel. ;)

07.03.2011

Das habe ich nicht überlesen, aber ich hoffe das bleibt auch so.:träller:

07.03.2011

Als der CLK CDI oder der TT TDI vorgestellt wurde hat auch keiner gemeckert


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News

BMW i: Die Zukunft ist da - Neue Submarke für Autos …

Ab 2013 werden der BMW i3 und der BMW i8 unter einer neuen Submarke an den Start gehen. BMW i steht für eine neue Art von Premium-Mobilität unter höchster Effizeinz. Der BMW i3, bisher als Megacity Vehicle …

G-Power BMW M5 Hurricane RS Touring: Der schnellste …

Der nur 1.025 Mal gebaute BMW M5 Touring avanciert dank G-Power mit einer Höchstgeschwindigkeit von 360 km/h zum schnellsten Kombi der Welt. Hier ein rassiger Sportler mit 750 PS, dort ein praktischer …

Der neue BMW Vision ConnectedDrive zeigt die Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt.

BMW Vision ConnectedDrive: Allein ist anders - die …

Ab in die Zukunft: Ausdrucksstark im Design und innovativ in der Technologie, zeigt der neue BMW Vision ConnectedDrive die intelligente Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt, um das Fahrerlebnis …

Der angriffslustige Blick verhilft dem Lumma CLR X 650 zu einem deutlich gesteigerten Überholprestig

Lumma CLR X 650: BMW X6 als Dampfhammer im Renn-Look

Kompromisslos sportlich und bewusst auffällig gibt sich der neue Lumma CLR X 650 auf Basis des BMW X6. Außen brachial, zeigt sich die Zielausrichtung ebenfalls im Innenraum: Nicht nur zwei, sondern vier …

Doppelte Veredelung: Kelleners nahm den BMW 5er mit dem M-Sportpaket unter seine Fittiche.

Kelleners BMW 5er M-Sportpaket: Die doppelte Verpackung

Doppelte Veredelung: Mit einem konzentrierten Blick zeigt der aktuelle BMW 5er (F10) seinen Vorwärtsdrang nach außen. Darüber hinaus schärft das M-Sportpaket auf Wunsch mit aerodynamisch optimierten und …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste …
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart richtig Sprit
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart …
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star Award 2021
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star …
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo