BMW M5 (F10): Gewaltige Performance - Die 5. Generation im Detail

, 16.06.2011


Der neue BMW M5 (F10) tritt an, die Tradition seiner Vorgänger fortzusetzen. Mit seinen dynamischen Fahreigenschaften weckt der BMW M5 der 5. Generation Leidenschaft für Höchstleistung. Der mit 560 PS stärkste jemals in einem von BMW eingesetzte Motor und die rennsportorientierte Antriebs- und Fahrwerkstechnik kennzeichnen die neue High-Performance-Limousine, die auf bis zu 305 km/h hochbeschleunigt. Seine Weltpremiere feiert der neue BMW M5 auf der Frankfurter IAA (15.09.2011 - 25.09.2011).


Design: Ein Kraftprotz mit M-typischer Ästhetik

Im Karosseriedesign wird die unverwechselbare Charakteristik des neuen BMW M5 authentisch zum Ausdruck gebracht. Die dynamischen Proportionen und das stilvolle Erscheinungsbild der BMW 5er Limousine werden um M-spezifische Designmerkmale ergänzt. Die Gestaltung der Frontschürze symbolisiert die überlegene Kraft des neuen V8-Motors, während die Konturlinien der Motorhaube V-förmig auf die markentypische Doppelniere mit den für M-Automobile üblichen schwarzen Stäben zielen. Auch die drei Lufteinlässe im unteren Bereich der Schürze weisen auf das kraftvolle Triebwerk hin.

Am unteren Abschluss der Frontschürze sorgen im Rennsport entwickelte Luftleitelemente, die sogenannten Flaps, für optimierte Aerodynamikeigenschaften. Derweil erzeugen die serienmäßigen Bi-Xenon-Scheinwerfer Tagfahrlicht mit optisch unverwechselbaren LED-Leuchtringen. Die weit außen platzierten Fahrtrichtungsanzeiger bestehen aus je zehn LED-Einheiten. Am oberen Rand werden die markentypischen Doppelrundscheinwerfer jeweils von einer LED-gespeisten Akzentleuchte angeschnitten.

Der lange Radstand, die zurückversetzte Fahrgastzelle und die in Schwarz hochglänzend gehaltenen Seitenfenstereinfassungen bringen die gestreckte Silhouette zum Ausdruck. Weit ausgestellte, muskulös geformte Radhäuser verweisen auf die breite Spur, die zur souveränen Straßenlage und den besonders hohen Querbeschleunigungswerten beiträgt.

Die von der spezifischen Fahrwerksabstimmung bewirkte Fahrzeugtieferlegung unterstützen die sportliche Anmutung in der Seitenansicht ebenso wie die modellspezifischen, 19 Zoll großen M-Leichtmetallfelgen im Doppelspeichen-Design. Optional sind gewichtsoptimierte, 20-Zoll-Schmiedefelgen mit fünf schlanken Doppelspeichen erhältlich.

Außerdem tragen die vorderen Seitenwände das M-typische Kiemenelement in einer neuen Ausführung: Die dreidimensionale Ausformung, ein breiter Chrom-Rahmen und der frei schwebend wirkende Blinkerstab, der das M-Logo trägt, lassen die Öffnungen besonders tief erscheinen. Die aerodynamisch optimierte Form der Außenspiegel wird durch eine horizontale Lichtkante betont. Die Spiegelkappen sind in Karosseriefarbe lackiert, der Spiegelfuß sowie der untere Gehäuseabschnitt in Schwarz hochglänzend gehalten.

 

Auch die Seitenschweller des neuen BMW M5 weisen eine eigenständige Gestaltung auf: Mit einer im hinteren Bereich kraftvollen Wölbung und einer zum Heck hin leicht ansteigenden Lichtkante lenkt der Schweller den Blick auf das hintere Radhaus und damit auf die Antriebsachse des High-Performance-Modells.


Kraftvolles, breites Heck mit optimierter Luftführung

Sportlichkeit und eine souveräne Straßenlage werden auch durch die Gestaltung des Fahrzeughecks wirkungsvoll symbolisiert. Im unteren Bereich der Heckschürze bewirkt ein integrierter Diffusor eine gezielte Luftführung am Abschluss des Unterbodens. Als M-typisches Erkennungsmerkmal besitzt der neue BMW M5 eine zweiflutige Abgasanlage, deren Doppelendrohre zu beiden Seiten des Diffusors jeweils weit außen angeordnet und von ebenfalls unter aerodynamischen Aspekten geformten Einfassungen umgeben sind.

Ebenso dient der dezente Heckspoiler im Gurney-Stil auf der Gepäckraumklappe zur Optimierung der Aerodynamik und sorgt vor allem bei hohen Geschwindigkeiten für zusätzlichen Abtrieb und trägt damit zum souveränen Fahrverhalten der Performance-Limousine bei.

Die L-förmigen Heckleuchten entsprechen dem markentypischen Erscheinungsbild einschließlich eines unverwechselbaren Nachtdesigns. Drei LED-gespeiste Lichtbänke prägen das Bild der charakteristischen homogen glühenden Körper. Auch die Fahrtrichtungsanzeiger und das Bremslicht werden durch LED-Einheiten erzeugt. Die Reflektoren sind unmittelbar unterhalb der Heckleuchten angeordnet. Diese im Vergleich zur BMW 5er Limousine höhere Position innerhalb der Heckschürze bringt die muskulöse Formgebung noch intensiver zur Geltung.

Antrieb: V8-Motor mit neuen Bestwerten bei Leistung und Effizienz

Der neue BMW M5 wartet mit einer neuen, zeitgemäßen Ausprägung auf. Erstmals verdankt ein BMW M5 seine Dynamik einem Turbo-Motor. Das V8-Triebwerk mit TwinPower-Turbo erzeugt seine vehement und gleichmäßig bis in den Volllastbereich anhaltende Schubkraft in einer nochmals gesteigerten Intensität. Die Höchstleistung von 560 PS erreicht der 4,4 Liter große Motor zwischen 6.000 und 7.000 U/min, sein maximales Drehmoment von 680 Nm steht von 1.500 bis 5.750 Touren zur Verfügung. Die Höchstdrehzahl beträgt 7.200 U/min.

Der für besonders dynamische Beschleunigungsvorgänge nutzbare Drehzahlbereich zwischen der Bereitstellung des maximalen Drehmomentes und der Verfügbarkeit der Höchstleistung ist damit fast dreimal so groß wie beim Vorgängermotor. Gegenüber dem Vorgängermodell wurden die Motorleistung um rund 10 Prozent und das maximale Drehmoment um über 30 Prozent gesteigert, während die Verbrauchs- und CO2-Werte um mehr als 30 Prozent niedriger ausfallen. Das Leistungsgewicht von 3,3 kg/ PS markiert einen deutlichen Fortschritt im Vergleich zum Vorgängermodell.

 

Aus der faszinierenden Schubkraft des Motors resultieren beeindruckende Beschleunigungswerte. Innerhalb von 4,4 Sekunden erreicht der neue BMW M5 aus dem Stand die Marke von 100 km/h. Auch darüber hinaus setzt sich der Vorwärtsdrang nahezu unvermindert fort: Für den Spurt von 0 auf 200 km/h vergehen nur 13,0 Sekunden. Das Maximaltempo wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt, in Verbindung mit dem optionalen Driver’s Package wird dieses Limit auf 305 km/h angehoben. Der Durchschnittsverbrauch beträgt dabei 9,9 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 232 g/km).


Der für den neuen BMW M5 entwickelte Motor kombiniert seine gewaltige Kraftentfaltung mit einer in dieser Leistungsklasse unübertroffenen Effizienz. So ermöglicht die Benzin-Direkteinspritzung „High Precision Injection“ eine besonders präzise dosierte Kraftstoffversorgung, während die vollvariable Ventilsteuerung „Valvetronic“ eine stufenlose Regelung des Hubs der Einlassventile bewirkt. Drosselverluste im Ladungswechsel werden so auf ein Minimum reduziert, wodurch sowohl der Wirkungsgrad der Antriebseinheit als auch die Entwicklung des Drehmomentes positiv beeinflusst werden.

Eine zusätzliche Effizienzsteigerung bewirken die volumenstromgeregelte Ölpumpe sowie weitere „Efficient Dynamics“-Maßnahmen. Der neue BMW M5 verfügt serienmäßig über eine Bremsenergie-Rückgewinnung und eine Auto-Start-Stop-Funktion, die für eine automatische Motorabschaltung beim Zwischenstopp an Kreuzungen oder im Stau sorgt.

High-Performance bei der Kraftübertragung

Für eine das charakteristische M-Feeling fördernde Übertragung der Motorleistung an die Hinterräder sorgt im neuen BMW M5 ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Das modellspezifisch entwickelte „M DKG Drivelogic“ ist präzise auf die Leistungscharakteristik des V8-Triebwerkes abgestimmt. Es sorgt sowohl im automatisierten (D-Modus) als auch im manuellen Betrieb (S-Modus) für schnelle und komfortable Gangwechsel.

Hinsichtlich seines Bedienkonzeptes orientiert sich das System am sequenziellen M-Getriebe aus dem Vorgängermodell. Auch beim manuellen Schalten wird kein Kupplungspedal benötigt, außerdem kann der Fahrer während des Gangwechsels das Gaspedal durchgedrückt lassen.

Ein modellspezifischer M-Gangwahlschalter dient zur Auswahl des D- beziehungsweise S-Modus. Außerdem bietet er ein sequenzielles Schaltschema für die manuelle Gangwahl. Alternativ dazu ist ein manuelles Schalten mithilfe der serienmäßigen Schaltwippen am Lenkrad möglich. Zusätzlichen Komfort bietet die neue Funktion „Low Speed Assistance“, mit der sich das Fahrzeug bei stockendem Verkehr durch leichten Druck auf das Gaspedal mit minimaler Geschwindigkeit bewegen lässt.

 

Das M DKG Drivelogic bietet sowohl im automatisierten als auch im manuellen Modus jeweils drei Schaltprogramme. Nach dem Motorstart wird automatisch das Programm D1 zur Verfügung gestellt, in dem die Gangwahl auf eine möglichst effiziente Fahrweise ausgerichtet ist. Der Modus D2 unterstützt komfortorientiertes Cruisen mit drehzahl- und lastabhängigen Gangwechseln.


Zugunsten eines sportlichen Fahrstils mit dynamischen Beschleunigungsvorgängen werden die Schaltpunkte im Modus D3 so gesetzt, dass Gangwechsel erst bei höheren Motordrehzahlen erfolgen. Auch im manuellen Modus kann der Fahrer die Schaltcharakteristik dem jeweiligen Wunsch entsprechend anpassen.

Das Programm S3 bietet nochmals sportlichere Gangwechsel und umfasst darüber hinaus die Funktion „Launch Control“: Bei deaktivierter Fahrstabilitätsregelung kann der Fahrer aus dem Stand heraus durch maximalen Druck auf das Gaspedal die unter Berücksichtigung des Fahrbahnzustandes höchstmögliche Beschleunigungswirkung erzielen. Dabei werden die erforderlichen Gangwechsel automatisch und bei der jeweils optimalen Anschlussdrehzahl vollzogen.

Traktion in dynamischen Fahrsituationen: Aktives M-Differenzial

Um die Vorzüge des Hinterradantriebes in optimierter Form für die Erzeugung höchster Fahrdynamik zu nutzen, statten die Macher den neuen BMW M5 mit einem spezifischen Differenzial für die Hinterachse aus. Durch eine variabel regulierte Sperrfunktion wird die Antriebskraft des Motors zugunsten einer maximalen Traktionswirkung zwischen dem rechten und dem linken Hinterrad verteilt. Im neuen BMW M5 sorgt eine weitere Innovation auf diesem Technologiefeld für eine noch präziser an die jeweilige Fahrsituation angepasste Verteilung des Antriebsmomentes: Das aktive M-Differenzial optimiert die Fahrstabilität mithilfe einer elektronisch gesteuerten Lamellensperre, die das Durchdrehen eines Rades bereits im Ansatz unterbindet.

Das Steuergerät ist mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) verbunden und gleicht permanent die von den eigenen Sensoren erfassten Daten mit den Angaben der DSC ab und errechnet daraus das für optimale Traktion und Stabilität ideale Sperrmoment.

Zusätzlich berücksichtigt das Steuergerät des aktiven M-Differenzials die Gaspedalstellung, die Raddrehzahlen und die Gierrate des Fahrzeugs. Innerhalb von Sekundenbruchteilen erfolgt die Anpassung des Sperrmomentes. Dadurch wird auch auf rutschigem Untergrund sowie bei hohen Reibwertunterschieden zwischen dem rechten und linken Hinterrad, in engen Kehren oder bei besonders dynamischen Richtungswechseln das Durchdrehen eines Rades verhindert.

 

Spezifisches Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern

Das spezifische Fahrwerk berücksichtigt sowohl die Anforderungen des Alltagsverkehrs als auch die besonderen Belastungen beim Einsatz auf der Rennstrecke. Serienmäßig ist der neue BMW M5 außerdem mit elektronisch geregelten Dämpfern ausgestattet. Die „Dynamische Dämpfer Control“ sorgt mit einer elektrohydraulischen Anpassung der Dämpferkraft für eine der Fahrsituation beziehungsweise dem Fahrerwunsch entsprechende Abstimmung.


Per Druck auf eine Taste lässt sich die Dämpferkennlinie variieren. Im Modus „Comfort“ reagieren die Dämpfer adaptiv auf die Fahrbahnbeschaffenheit sowie auf den Fahrstil. Der Modus „Sport“ aktiviert eine spürbar straffere Dämpfercharakteristik. Darüber hinaus verstärkt der Modus „Sport Plus“ die Anbindung weiter, um in hochdynamischen Fahrsituationen maximale Längs- und Querbeschleunigungswerte zu erzielen.

Das DSC-System im neuen BMW M5 umfasst über die stabilisierende Wirkung mittels Bremseingriff und Motorleistungsreduzierung unter anderem das Antiblockiersystem (ABS), die Kurvenbremsunterstützung „Cornering Brake Control“ (CBC) und die „Dynamische Bremsen Control“ (DBC), einen Bremsassistenten, einen Fading-Ausgleich, eine Trockenbremsfunktion und einen Anfahrassistenten. Darüber hinaus lässt sich das DSC per Tastendruck ausschalten.

Interieur: Sportwagen-Cockpit im Premium-Ambiente

Im Innenraum des neuen BMW M5 werden die für einen Sportwagen typische, fahrerorientierte Cockpit-Gestaltung, der Raumkomfort einer Oberklasse-Limousine und die luxuriöse Anmutung eines Premium-Fahrzeuges miteinander kombiniert. Modellspezifische Sportsitze, die Lederausstattung „Merino“, Einstiegsleisten, die den Schriftzug „M5“ tragen, eine M-Fahrerfußstütze, exklusive Interieur-Leisten in der Ausführung „Aluminium Trace“ und der anthrazitfarbene Dachhimmel von BMW gehören ebenso zur Serienausstattung wie das Bediensystem „iDrive“ mit seinem bis zu 10,2 Zoll großen Control Display.

Das M-Lederlenkrad des neuen BMW M5 bietet Multifunktionstasten, die unter anderem zur Steuerung der Geschwindigkeitsregelung sowie der Audio- und Telefonfunktionen dienen. Außerdem stehen auf der linken Lenkradspeiche erstmals zwei „M Drive“-Tasten zur Verfügung: Mit ihnen lässt sich ein zuvor konfiguriertes Fahrzeug-Setup abrufen. So kann der Fahrer beispielsweise auf der Taste „M1“ eine auf Sportlichkeit ausgerichtete Konfiguration und auf der Taste „M2“ ein besonders komfortables Setup abspeichern.

 

Zur Serienausstattung zählt ferner ein Head-Up-Display, das fahrrelevante Informationen im direkten Sichtfeld des Fahrers auf die Windschutzscheibe projiziert. Für die Darstellung von Grafiken und Symbolen wird das gesamte Farbspektrum genutzt, um beispielsweise Verkehrszeichen realitätsgetreu abzubilden. Die Ausführung des Head-Up-Displays im BMW M5 zeigt neben einer digitalen Geschwindigkeitsangabe und Hinweisen der optionalen „Speed Limit“-Info auch den gewählten Gang sowie ein mehrfarbiges Drehzahlmesser-Symbol an.


Die Auswahl der optional verfügbaren Fahrassistenz-Systeme umfasst unter anderem eine Einparkhilfe, eine Rückfahrkamera, ein adaptives Kurvenlicht, einen Fernlichtassistenten, eine Spurwechselwarnung, eine Spurverlassenswarnung, Surround View und BMW Night Vision mit Personenerkennung.

Innovative Technologien optimieren außerdem die Einbindung des Apple iPhones und weiterer Smartphones sowie von Musikplayern einschließlich der Nutzung von internetbasierten Diensten. Mit der Option „Apps“ können Besitzer eines iPhones unter anderem Webradio-Stationen empfangen sowie Facebook- und Twitter-Einträge auf dem Bordmonitor anzeigen. Die ebenfalls neue Funktion Real-Time Traffic Information versorgt den Fahrer mit besonders präzisen Verkehrshinweisen und Umleitungsempfehlungen.

Darüber hinaus ist der neue BMW M5 serienmäßig mit einer 4-Zonen-Klimaautomatik, einer Sitzheizung und einer elektrischen Sitzverstellung einschließlich Memory-Funktion für Fahrer und Beifahrer ausgestattet. Dazu kommen ein Ambiente-Licht, eine Alarmanlage und das Radio „BMW Professional“ mit CD-Laufwerk, AUX-In-Anschluss und sechs Lautsprechern.

Optional stehen nahezu alle für die BMW 5er Limousine verfügbaren Sonderausstattungen zur Auswahl. Zu den Highlights im Angebot gehören das Navigationssystem „Professional“ mit Festplattenspeicher für die Kartendateien und die persönliche Musiksammlung, ein elektrisch betriebenes Glasdach, die Multifunktionssitze und die Soft-Close-Automatik für die Türen. Sogar eine Anhängerkupplung mit elektrisch einschwenkbarem Kugelkopf ist für den BMW M5 erhältlich.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

26.06.2011

Das besondere am neuen M5 V8 BiTurbo ist, das die beiden Lader zwischen den Zylinderbänken liegen.;)

16.09.2011

Hallo zusammen, frisch von der IAA sende ich euch den walkaround um den neuen BMW M5 in HD-Qualität:

22.09.2011

BMW V8 Motoren klingen einfach zum niederknien... Grundsätzlich würde ich aber eher einen M3 als einen M5 nehmen, ist irgendwie kompromissloser :-)

22.09.2011

Der normale M3 E9X ist genauso wenig kompromisslos wie ein M5 F10. M5 E60, M3 E92 GTS und M3 CSL E46 sind kompromisslos;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Kelleners verleiht dem BMW Z4 sDrive35is die satte Power von 405 PS und 539 Nm Drehmoment.

Kelleners BMW Z4 sDrive35is: Wenn das Topmodell nicht reicht

Als inoffizielle M-Version ließe sich zweifellos der BMW Z4 sDrive35is bezeichnen - das 340 PS starke Topmodell der aktuellen Roadster-Generation von BMW. Kelleners Sport geht noch einen Schritt weiter und …

Der BMW 1er (F20) geht in die 2. Runde und kommt mit einer Sport LIne und einer Urban Line.

BMW 1er: Alle Details und Fotos der 2. Generation

Der BMW 1er (F20) geht in die 2. Runde und nimmt dabei mit mehr Speed, einer weiter gesteigerten Effizienz und einem spürbar erweiterten Raumangebot kräftig an Fahrt auf. Das nach wie vor einzige über die …

Kelleners Sport verleiht dem neuen BMW 6er Cabrio (F12) noch mehr Eleganz und Sportlichkeit.

Kelleners BMW 6er Cabrio: Offene Dynamik in starker Form

Athletische Wölbungen mit einem glanzvollen Auftritt vereint das neue BMW 6er Cabrio (F12). Kelleners Sport nutzt die elegante Formsprache des BMW 6er Cabrios, um das neue Modell mit noch mehr Eleganz und …

G-Power hilft mit 635 PS nach und verwandelt den BMW M3 GTS in einen brachialen Racer.

G-Power BMW M3 GTS: Jetzt wird Porsche das Fürchten gelehrt

Reinrassige Rennsporttechnik verbunden mit überlegener Leistung in Kombination mit einer Straßenzulassung bietet der BMW M3 GTS, der in einer Kleinstserie von nur 150 Exemplaren entstand. Trotz deutlich …

BMW 328 Hommage: Zum 75. Geburtstag wird der BMW 328 mit einer modernen Fassung geehrt.

BMW 328 Hommage: Eine Sportwagen-Legende in neuester Fassung

Ein Traumsportwagen seiner Zeit war in den 1930er-Jahren zweifellos der legendäre BMW 328, der dank Leichtbau, einer aerodynamischen Linienführung und optimaler Motorisierung 1940 die berühmte Mille Miglia …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo