BMW X3: Kräftige Motoren und neues Design

, 28.06.2006

Mit kraftvollen Motoren, einem frischen Design und einer hochwertigen Innenraumgestaltung präsentiert sich der neue BMW X3. Gezielte Modifikationen im Front-, Heck- und Seitenbereich verleihen dem agilen Sports Activity Vehicle (SAV) einen dynamischeren Charakter, während im Interieur besonders hochwertige Materialien dominieren.


Das Design des neuen BMW X3 korrespondiert in idealer Weise mit dem gesteigerten Potenzial seiner Antriebseinheiten. Als Topmotorisierung steht für den neuen BMW X3 der weltweit sportlichste Diesel zur Verfügung. Das neu entwickelte 3,0 Liter große Twin-Turbo-Aggregat des BMW X3 3.0sd mobilisiert 210 kW / 286 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 580 Newtonmetern. Auch die neue Generation der Reihensechszylinder-Benzinmotoren mit 3,0 und 2,5 Litern Hubraum kommt im neuen BMW X3 zum Einsatz und leistet 200 kW / 272 PS beziehungsweise 160 kW / 218 PS.

Die Grundpreise für den neuen BMW X3 starten bei 33.500 Euro für den X3 2.0i und reichen bis zu 50.300 Euro bei der Top-Variante X3 3.0sd. In Europa soll die Markteinführung am 23.09.2006 erfolgen.
{ad}
Charakterstarkes Design betont die Dynamik

Gefühlvoll und dennoch markant fielen die Neuerungen an der Front- und Heckpartie des BMW X3 aus. Sowohl vorn als auch hinten sind die Stoßfängereinheiten deutlich sichtbar in zwei Ebenen unterteilt und zum überwiegenden Teil in Wagenfarbe lackiert. Lediglich die exponierten Schutzelemente bestehen aus robustem schwarzen Kunststoff.

Ein markantes Merkmal aller BMW X-Modelle ist das 6-Augen-Gesicht. Beim neuen BMW X3 wird es von neuen Doppelrundscheinwerfern mit Leuchtquellen und Reflektoren hinter Klarglas geprägt. Die BMW-Niere tritt aufgrund ihrer gewachsenen Größe und den je nach Modellvariante unterschiedlich eingefärbten Gitterstreben optisch besonders markant hervor. Nierenstäbe in der Farbgebung Titan hell kennzeichnen den BMW X3 3.0sd, bei den weiteren Sechszylinder-Varianten tragen sie die Farbe Graphit-Metallic. Die Vierzylinder-Varianten erhalten schwarze Nierenstäbe. Eine optional verfügbare Scheinwerferreinigungsanlage fährt erst bei Benutzung aus.


Neue Rückleuchteneinheiten mit klaren Deckgläsern über LED-gespeisten horizontalen Lichtstäben sorgen für ein prägnantes Nachtdesign und dienen dem neuen BMW X3 auch am Tage als Erkennungsmerkmal. In der Seitenansicht wird die dezente Keilform durch die untere Charakterlinie gestützt.

Premiere: Ein Diesel als Spitzen-Motorisierung

Drei Benzinmotoren und drei Dieselaggregate stehen für den neuen BMW X3 zur Auswahl. Mehr Leistung, ein höheres Drehmoment, ein reduziertes Gewicht und eine gesteigerte Effizienz zeichnen die neuen Sechszylinderaggregate aus. Ihre Leistungscharakteristik trägt maßgeblich zum agilen Fahreindruck des SAV-Modells bei.

Erstmals steht bei den Bayern im BMW X3 3.0sd (50.300 Euro) ein Dieselaggregat an der Spitze einer nach Leistung geordneten Motorenpalette. Bei dem neuen 210 kW / 286 PS starken Aggregat mit Twin-Turbo entfaltet im unteren Drehzahlbereich zunächst ein kleiner, mit steigendem Leistungsbedarf dann zusätzlich ein größerer Lader seine Wirkung. Der Leistungsschub setzt daher bereits knapp oberhalb der Leerlaufdrehzahl ein. Das maximale Drehmoment von 580 Nm liegt im Bereich zwischen 1.750 und 2.250 U/min an. Die Höchstleistung wird bei einer für Dieselmotoren ungewöhnlich hohen Drehzahl von 4.400 U/min erreicht, das Drehzahllimit des Motors dagegen erst bei 5.070 U/min.

Der breite nutzbare Drehzahlbereich führt zu einer lang anhaltend kraftvollen Leistungsentfaltung, die sich auch in den Fahrleistungen des neuen BMW X3 3.0sd widerspiegelt. 6,6 Sekunden genügen für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist erst bei 240 km/h erreicht. Gleichwohl wird die imposante Dynamik mit maximaler Wirtschaftlichkeit kombiniert. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch beträgt 8,7 Liter Diesel je 100 Kilometer. Äußerlich hebt sich der BMW X3 3.0sd unter anderem mit attraktiven 18-Zoll-Rädern, einer sportlich betonten Heckschürze und den größer dimensionierten Endrohren seiner Abgasanlage hervor. Alle anderen X3-Modelle verfügen serienmäßig über 17 Zoll-Leichtmetallräder und eine Reifendruckkontrolle.


Die Antriebseinheit des BMW X3 3.0d (43.000 Euro) ist ebenfalls mit einem Vollaluminium-Kurbelgehäuse anstelle des im Wettbewerb üblichen Grauguss-Elements sowie mit Piezo-Injektoren im Einspritzsystem ausgestattet. Dabei bewirkt der auf 1.600 bar erhöhte Einspritzdruck eine besonders schnelle Brennraumfüllung. In der Kombination mit einem Turbolader wird so eine Höchstleistung von 160 kW / 218 PS erzielt. Das maximale Drehmoment von 500 Nm steht bereits zwischen 1.750 und 2.750 U/min zur Verfügung. Den Spurt auf Tempo 100 absolviert er innerhalb von 7,4 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h. Mit der optional ab Werk lieferbaren Bereifung der Geschwindigkeitsklasse V läst sich das Maximaltempo auf 220 km/h erhöhen. Mit einem Durchschnittsverbrauch nach EU-Zyklus von 7,9 Litern Diesel je 100 Kilometer kann der neue BMW X3 3.0d auch auf dem Gebiet der Effizienz vorbildliche Werte aufweisen.

Noch wirtschaftlicher zeigt sich der neue BMW X3 2.0d (36.200 Euro). Sein Vierzylindermotor mit Common-Rail-Einspritzung bringt es auf eine Leistung von 110 kW / 150 PS und auf ein bereits zwischen 2.000 und 2.500 U/min anliegendes maximales Drehmoment von 330 Nm. Der Spurt auf 100 km/h lässt sich in 10,2 Sekunden bewältigen. Die Höchstgeschwindigkeit des BMW X3 2.0d beträgt 198 km/h und sein durchschnittlicher Kraftstoffkonsum lediglich 7,2 Liter je 100 Kilometer.

Benzinmotoren mit mehr Leistung

Gleich in zwei Hubraum- und Leistungsstufen wird der besonders leichte, drehfreudige und effiziente Reihensechszylinder-Motor im neuen BMW X3 angeboten. Dabei agiert im neuen BMW X3 3.0si (42.600 Euro) die bislang leistungsstärkste Ausführung des für besondere Laufruhe und Drehfreude bekannten 3,0 Liter-Sechszylinders mit nunmehr 200 kW / 272 PS und einem maximalen Drehmoment von 315 Nm. Der 2,5 Liter große Sechszylinder des neuen BMW X3 2.5si erzeugt eine Leistung von 160 kW / 218 PS und ein maximales Drehmoment von 250 Nm. Der BMW X3 3.0si beschleunigt in nur 7,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h beziehungsweise 232 km/h mit der optional ab Werk verfügbaren Bereifung der Geschwindigkeitsklasse V. Mit einem Durchschnittsverbrauch im EU-Zyklus von 10,1 Litern je 100 Kilometer bietet er eine für diese Leistungsklasse vorbildliche Wirtschaftlichkeit.


Kaum weniger eindrucksvoll fallen die entsprechenden Werte für den neuen BMW X3 2.5si (40.100 Euro) aus. Er erreicht die Tempo-100-Marke in 8,5 Sekunden; seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 210 km/h. Auch für den BMW X3 2.5si stehen optional Reifen der Geschwindigkeitsklasse V zur Verfügung, die eine Erhöhung der Maximalgeschwindigkeit auf 221 km/h ermöglichen. Dabei beläuft sich der durchschnittliche Kraftstoffkonsum nach EU-Zyklus auf 9,9 Liter je 100 Kilometer.

Auch bei der Wahl von den für den neuen BMW X3 verfügbaren Benzinmotoren dient ein Vierzylinder-Aggregat als Einstiegsvariante. Der 2,0 Liter-Motor des neuen BMW X3 2.0i (33.500 Euro) ist der einzige weltweit angebotene Vierzylinder, der über die variable Ventilsteuerung verfügt. Er beschleunigt in 11,5 Sekunden auf 100 km/h und erreicht ein Höchsttempo von 198 km/h. Sein Durchschnittsverbrauch nach EU-Zyklus beschränkt sich auf 9,3 Liter je 100 Kilometer.

Mit Ausnahme des BMW X3 3.0sd werden alle Varianten des neuen SAV-Modells serienmäßig mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Die Konfiguration der Getriebeabstufung wird eng auf die Leistungscharakteristik des jeweiligen Motors abgestimmt. Auch die optional verfügbaren Automatikgetriebe mit Steptronic-Funktion bieten sechs Fahrstufen. Serienmäßig ist die Automatik beim neuen Top-Modell der SAV Baureihe, dem BMW X3 3.0sd.


Permanenter Allradantrieb auf intelligente Art: BMW xDrive

Sein hohes Allround-Potenzial verdankt der BMW X3 dem permanenten intelligenten Allradsystem xDrive, das mit außerordentlich schnellen und präzisen Reaktionen für eine vollvariable Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse sorgt. Über ein Verteilergetriebe mit elektronisch gesteuerter Lamellenkupplung leitet es die Antriebskraft des Motors stets dorthin, wo sie am wirkungsvollsten genutzt werden kann. Dies führt nicht nur zu maximaler Traktion auf schwierigem Untergrund, sondern fördert auch die Fahrdynamik, weil es frühzeitig jeder Tendenz zum Über- oder Untersteuern in Kurven entgegenwirkt. Die Quersperrenfunktion wird über den Bremseneingriff am jeweils durchdrehenden Rad realisiert.

Fahrdynamik-Regelung DSC mit zusätzlichen Funktionen

Im neuen BMW X3 agiert eine um zahlreiche Zusatzfunktionen erweiterte Fahrdynamik-Regelung. Das neue DSC sorgt nicht nur für Fahrstabilität und Traktion, sondern optimiert darüber hinaus die Wirkung der Bremsanlage. Es kompensiert jegliches Nachlassen der Verzögerungswirkung bei extrem hohen Bremsentemperaturen mit einer gezielten Bremsdruckerhöhung. Mit dem Voranlegen der Beläge wird die Bremsbereitschaft in Situationen, die eine spontane Verzögerung erwarten lassen, erhöht. Das regelmäßige Trockenbremsen optimiert die Leistungsfähigkeit bei Nässe, während die dynamische Bremskontrolle (DBC) bei besonderem Verzögerungsbedarf selbsttätig den Bremsdruck maximiert. Außerdem erleichtert eine Hillhold-Funktion das Anfahren an Steigungen.

Weiterhin umfasst die Fahrdynamikregelung die ABS-Bremssteuerung, eine Antriebsschlupfregelung, eine Anhänger-Stabilisierung, die Bergabfahrhilfe HDC (Hill Descent Control) sowie die Kurvenbremsunterstützung CBC (Cornering Brake Control), die beim leichten Bremsen in Kurven die unerwünschte Eindrehneigung des Fahrzeugs verhindert.


Der hohe fahrdynamische Charakter des neuen BMW X3 wird mit der dynamischen Traktionskontrolle (DTC) unterstützt. Das System fördert z. B. eine sportlich-aktive Fahrweise, indem es eine höhere Querbeschleunigung bis hin zu einem leichten und kontrollierbaren Kurvendrift zulässt.

Hochwertige Materialien und kultiviertes Design im Innenraum

Der Fahrgastraum zeichnet sich durch eine sanfte Gestaltung von Formen und Übergängen zwischen den einzelnen Bereichen aus. Die Instrumententafel erhält ihre Prägung von einer neuen Dekorleiste, die in Farbe und Material mit den Dekorflächen der Mittelkonsole übereinstimmt.

Galvanisierte Metalle an den Türgriffen und den Reglern der Klimatisierungsanlage, exklusive Leder- und Stoffvarianten, eine hochwertige Farbgebung und Musterung für den Dachhimmel sowie Kunststoffoberflächen mit edler Narbung spiegeln den Charakter des sowohl robusten als auch eleganten Interieurs besonders deutlich wider. Auch die neuen Dreispeichen-Lenkräder und die großzügigen, in die Türverkleidungen integrierten Ablagen unterstützen optisch wie haptisch den hohen Qualitätseindruck.

Vier Ausstattungsvarianten, zehn Außenfarben, sechs Ausstattungsfarben und fünf Dekoroberflächen-Varianten eröffnen vielfältige Möglichkeiten zur Individualisierung des neuen BMW X3. Alternativ zur Basisausstattung bietet BMW für den neuen X3 optional Sport- oder Komfortsitze an. Das mit der Ausstattungsvariante gewählte Material für die Sitzpolsterung kommt auch in der Mittelkonsole, den Armauflagen und den Türverkleidungen zum Einsatz. Mit den Ausstattungsfarben Schwarz, Grau oder Sandbeige wird eine eher ruhige Atmosphäre erzeugt, die Töne Terracotta, Anthrazit oder Tabak wecken eine stärker akzentuierte Grundstimmung. Auch mit der Wahl der Dekoroberflächen lässt sich persönlicher Stil zum Ausdruck bringen - von einer klassisch-eleganten Holzausführung bis hin zur betont sportlichen Note im Aluminium-Look.


Mit hochwertigen Navigations- und Audiosystemen lässt sich der Reisekomfort im neuen BMW X3 noch weiter steigern. Für optimale Sicht bei Nachtfahrten sorgt das ebenfalls optional erhältliche Bi-Xenon-Licht, das sich mit dem adaptiven Kurvenlicht kombinieren lässt. Auch Frischluft-Fans können ihr Fahrvergnügen im neuen BMW X3 auf besonders attraktive Weise steigern. Mit einer Glasfläche von 0,65 Meter bietet das zweiteilige Panoramadach einen großzügigen Ausblick gen Himmel.

Eine besonders exklusive Fahrerumgebung erhält der neue BMW X3 3.0sd. Fußpedale mit Edelstahl-Applikationen gehören bei ihm zum Serienumfang. Die Geschwindigkeitsanzeige reicht bei allen Sechszylinder-Varianten bis zum Wert von 260 km/h, die Chrono-Skalierung im Cockpit des BMW X3 3.0sd wird darüber hinaus bis zu einer um weitere 10 km/h höheren Marke fortgeführt.

Großzügig und sicher: Die Karosserie des neuen BMW X3

Ein Höchstmaß an passiver Sicherheit bietet der neue BMW X3 mit seiner soliden Karosseriestruktur und seiner lückenlosen Ausstattung mit Auffang- und Rückhaltesystemen. Im Innenraum gehören neben Front- und Seitenairbags außerdem seitliche Curtain-Kopfairbags zur Serienausstattung. Sie entfalten sich aus der Verkleidung der A-Säulen und des Dachhimmels und schützen sowohl die vorderen als auch die hinteren Fahrzeuginsassen vor Verletzungen.

Der neue BMW X3 ist 4,569 Meter lang, 1.853 Meter breit und 1,674 Meter hoch. Mit diesen Werten erreicht der Fünftürer in vielerlei Hinsicht Idealmaße. Unterhalb der Gepäckraumabdeckung steht ein Ladevolumen von 480 Litern zur Verfügung. Die große, weit nach oben schwingende Heckklappe und eine niedrige Ladekante erleichtern auch die Unterbringung sperriger Transportgüter. Nach dem Umklappen der asymmetrisch geteilten Rücksitzbank weist das Heckabteil ein maximales Stauvolumen von 1.560 Liter auf.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW M6 Cabrio: Alle Fotos und Details

BMW M6 Cabrio: Alle Fotos und Details

Das neue BMW M6 Cabrio ist ein High-Performance-Wagen für Autoenthusiasten, die imposante Leistungskraft mit einer stilvollen Form des Offenfahrens verbinden möchten. Zehn Zylinder, ein Hubraum von fünf …

Breyton 3er BMW: Sportliche 281 km/h schnell

Breyton 3er BMW: Sportliche 281 km/h schnell

BMW-Tuner Breyton nahm sich einer gründlichen Überarbeitung des aktuellen Dreiers E90 an. Kern des überarbeiteten Bayers stellt die sogenannte Leistungssteigerungsvariante BR 3.32 dar. Auf eindrucksvolle 306 …

BMW Z4 M Coupé avanciert zur potenten Rennversion

BMW Z4 M Coupé avanciert zur potenten Rennversion

Das BMW Z4 M Coupé beeindruckte bereits in der Serie. Doch nun legt BMW mit der Rennsport-Version des Zweisitzers, den die bayerische Marke für Kundenteams anbietet, nach. Ein hoher Anspruch bestimmte die …

BMW G6 Coupé 5.0 S: 620 PS in ihrer schönsten Form

BMW G6 Coupé 5.0 S: 620 PS in ihrer schönsten Form

Das BMW 6er-Coupé E63 belebt seit seinem Erscheinen im Jahre 2004 die Wunschliste sportiver Individualisten. Aber BMW ließ den Kreativen der Tuner-Zunft noch eine Menge Spielraum für die weitere Veredelung. …

Hommage an den Motorsport: BMW Concept Coupé Mille Miglia 2006

Hommage an den Motorsport: BMW Concept Coupé Mille …

Das BMW Concept Coupé Mille Miglia 2006 wird niemals ein Rennen gewinnen, und dennoch ist der Zweisitzer ein Symbol für den Motorsport und die Rennerfolge der bayerischen Marke. Mit der aufregenden …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo